Mehr in unserem aktuellen Heft  
Kalkhoff Endeavour 30, Test, Megatest, Kaufberatung
Bewertung
Gut
Gewicht
16,3 kg
Preis
999 Euro
Test

Kalkhoff Endeavour 30: Trekkingrad im Test – Preis-Leistungs-Tipp

Kalkhoff Endeavour 30: Trekkingrad im Test – Preis-Leistungs-Tipp

Kalkhoff Endeavour 30: Update eines Dauerläufers

Das Kalkhoff Endeavour 30 ist ein Trekkingrad mit starken Komponenten und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Wie schneidet das Rad im detaillierten Test ab?
BEWERTUNG
Gut
GEWICHT
16,3 kg
PREIS
999 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Vor hundert Jahren begann der 16-jährige Heinrich Kalkhoff im Haus seiner Eltern in Cloppenburg mit Fahrradteilen zu handeln, ein Jahr darauf auch mit gebrauchten Rädern. Vier Jahre später, 1923, begann Kalkhoff die Produktion von eigenen Fahrradrahmen. Ein Dauerläufer unter den Kalkhoff-­Rädern ist das Endeavour, gewissermaßen eine lebende Legende von Derby Cycle: Seit vielen Jahren im Portfolio, mit robustem Rahmen und bewährten Komponenten, immer wieder aktuelle Updates – und mit einem konstant guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch die aktuelle Version des Kalkhoff Endeavour 30 überzeugt.

30 Gänge

Beim flotten Start fällt das vergleichsweise höhere Gewicht von 16,3 Kilogramm zunächst nicht auf – was wohl überwiegend an den wenig profilierten Schwalbe-Spicer-Reifen liegt. Für Sommereinsätze ideal, sind sie allerdings in Herbst und Winter nicht erste Wahl: Im Matsch und auf nassem Laub kommt man damit schon mal in rutschige Situationen. Unser Tipp: Wer das ganze Jahr über fahren und auch Naturpisten befahren will, sollte stärker profilierte Reifen aufziehen.

Erstaunlich gut bügelt die Suntour-Stahlfedergabel das Gelände glatt – solange es nicht zu ruppig wird. Die Shimano-XT-30-Gang-Schaltung funktioniert äußerst zuverlässig und schnell, die Scheibenbremsen verzögern klasse, vorne sogar mit einer großen 180-mm-Scheibe – beruhigend bei viel Gepäck und/ oder auf steileren Abfahrten.

Der Racktime-Gepäckträger ist schick, auch durch das inte­grierte Rücklicht, das allerdings recht ungeschützt ist. Das Frontlicht ist mit 20 Lux etwas funzelig; wer häufiger und auch länger nachts unterwegs ist, sollte hier aufrüsten. Dafür gibt’s hochwertige Ergon-Griffe und eine schicke, dabei aber robuste Klingel.

Detailaufnahmen des Trekkingrads

Kalkhoff Endeavour 30, Test, Kaufberatung, Megatest

 

Kalkhoff Endeavour 30, Test, Kaufberatung, Megatest

 

Kalkhoff Endeavour 30, Test, Kaufberatung, Megatest

 

Kalkhoff Endeavour 30, Test, Kaufberatung, Megatest

 

 

Kalkhoff Endeavour 30 im Test: Fazit

Kalkhoff Endeavour 2020: Top: Rahmen, Schaltung, Bremsen und Griffe. Das etwas höhere Gewicht und das 20-Lux-Vorderlicht gleicht der attraktive Preis von 999 Euro aus.

Positiv: stabiler Rahmen, XT-Schaltung, 180-mm-Scheibe vorne, gute Federgabel, Ergon-Griffe

Negativ: schwaches Frontlicht, ungeschütztes Rücklicht, nicht immer saubere Schweißnähte, etwas hohes Gewicht

Kalkhoff Endeavour 30, Test, Kaufberatung, Megatest

Das Kalkhoff Endeavour 30 im Test: Charakter und Fazit

Sie haben Interesse am Kalkhoff Endeavour 30? Weitere Informationen erhalten Sie auf der Kalkhoff-Website.

Kalkhoff Endeavour 30: Technische Details und Informationen

Preis 999 Euro
Gewicht 16,3 kg (mit Pedalen)
Zuladung 113,7 kg (Fahrer + Gepäck)
Größen Diamant: 50, 55, 60 cm; Trapez: 45, 50, 55 cm

Ausstattung des Kalkhoff Endeavour 30

Rahmen Aluminium
Gabel SR Suntour NEX HLO, 50 mm
Schaltung v/h: Shimano Deore/ Shimano Deore XT, Hebel: Shimano Deore , 3×10
Entfaltung 1,85– 9,95 m
Laufrad Naben: Shimano DH 3D37/ Shimano TX505, Felgen: Concept EX 570 tubeless ready, 32 L.
Reifen Schwalbe Spicer, 40 mm, 28“
Bremsen Hydr. Scheibenbremsen Shimano MT200, 180/ 160 mm
Cockpit Vorbau: Concept,
Lenker: Concept Riser, Griffe: Ergon GP1
Sattelstütze Concept SL
Sattel DDK Memory Foam
Lichtanlage Herrmans MR GO/ Rücklicht in Gepäckträger
Sonstiges Träger: Racktime, Schutzbleche: Kunststoff, Hinterbauständer, Klingel
Radclub

Jetzt den neuen Radclub entdecken!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram