Mehr in unserem aktuellen Heft  
Giant Escape 2, Stadtrad, Test, Megatest, Kaufberatung
Bewertung
2,0 - Gut
Gewicht
13,15 kg
Preis
749 Euro
Megatest

Giant Escape 2: Stadtrad im Test – Ausstattung, Preis, Bewertung

Giant Escape 2: Stadtrad im Test – Ausstattung, Preis, Bewertung

Giant Escape 2 im Test: Schlanker Stadt-Sportler

Das Giant Escape 2 ist ein Stadtrad für den Alltag – und für Radfahrer, die gerne auf einem sportlichen Fahrrad sitzen. Der Test.
BEWERTUNG
2,0 - Gut
GEWICHT
13,15 kg
PREIS
749 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Das Modell Giant Escape 2 platziert der Hersteller im Stadtalltag und interpretiert den Alurahmen sportlich schlank mit einem gewissen Schwung. So kann es, je nach Sichtweise, gut und gerne auch als Trekkingrad durchgehen. Dabei sind die Rohre für diese aktuelle Version nochmal schlanker ausgefallen, um den Komfort zu erhöhen. So äußert sich Giant.

Alurahmen gelten als Kernkompetenz des Anbieters aus Taiwan. So verwundern die typischen hohen Systemgewichte nicht. Knapp 150 Kilogramm kann man immerhin hier zuladen! Zieht man den Kaufpreis in Betracht, ist das ein echter Spitzenwert. Im Gegenzug findet man eine relativ einfache Schaltung mit 8-fach-Kassette. Zudem bietet das Rad keine (Dynamo-)Beleuchtung.

Hydraulische Scheibenbremsen und der breite MTB-Lenker passen zum sportlichen Auftritt. Der Gepäckträger trägt ordentliche 25 Kilogramm und ist mit aufgesteckten Gummi-Schonern ausgestattet.

Dynamische Gangart

So schlank und sportlich das Escape 2 auftritt, so aktiv fährt es sich auch. Bei leicht tiefer Sitzhaltung tritt man effizient in die Pedale. Der straffe Rahmen übersetzt direkt ans Hinterrad.  Die Schaltung ist funktional allerdings nicht auf dem Niveau des Rahmens und nimmt sprichwörtlich einen Gang raus. Für Ausbau-Ideen aber ein preiswertes Angebot.

Über den breiten Lenker hat man das Rad dynamisch unter Kontrolle und dirigiert es entlang der direkten Gabel fein und präzise. Der Komfort fällt allgemein auch eher sportlich aus. Eine aktive Körperspannung ist dann von Vorteil. Die Bremsen reagieren etwas zäher. Auch hier ist der Preis der Maßstab. Mit den 160er Scheiben kommt man bei üblicher Stadtnutzung voll zurecht. Ohne Dynamo-Lichtanlage ist das Rad zwar leicht, hat aber ein echtes Sicherheitsmanko. Auffällig angenehm ist der straffe und passend geschnittene Sattel.

Detailaufnahmen des Stadtrads

Giant Escape 2, Stadtrad, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Giant Escape 2, Stadtrad, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Giant Escape 2, Stadtrad, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Giant Escape 2, Stadtrad, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Giant Escape 2, Stadtrad, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Giant Escape 2 im Test: Fazit

Das Escape 2 ist ein Alltagsrad mit klar sportlichen Ambitionen. Details wie die Schaltung und die fehlende Lichtanlage verhindern ein Top-Preis-Leistungsverhältnis.

Giant Escape 2, Stadtrad, Test, Megatest, Kaufberatung

Giant Escape 2 im Test: Charakter und Fazit

Positiv: Hohe Zuladung, Fahr­eigenschaften, lebenslange Rahmen-Garantie

Negativ: Keine (ausfallsichere) Lichtanlage; gesteckte Griffe verdrehen sich; Mittelständer trotz Hinterbau-Aufnahme

Sie interessieren sich für das Giant Escape 2? Mehr Informationen erhalten Sie auf der Website des Herstellers.

Giant Escape 2: Technische Details und Informationen

Preis 749 Euro
Rad-Gewicht 13,15 kg (mit Pedalen)
Zuladung (Fahrer und Gepäck) 147,85 kg
Rahmenarten und Größen Diamant: S, M, L*, XL

*Testgröße

Ausstattung des Giant Escape 2

Rahmenmaterial Aluminium
Gabel Giant Aluminium
Schaltung Shimano Tourney/Shimano Altus; Hebel: Shimano Altus, 2×8 Gänge
Entfaltung 1,95– 9,22 m
Laufrad Naben: v/h: Giant Disc; Felgen: Giant Disc, 28-L.
Reifen Giant S-X2; 28“, 38mm
Bremsen hydr. Scheibenbremsen Tektro R280, 160/160mm
Cockpit Vorbau: Giant Sport; Lenker: Giant Sport XC; Griffe: Giant Connect Ergo
Sattelstütze Giant D-Fuse
Sattel Giant Sport
Lichtanlage
Sonstiges Schutzbleche: Giant MIK; Gepäckträger: Giant; Mittelbauständer

Schlagworte
envelope facebook social link instagram