Fahrtechnik, Tipps, Fahrrad, Bremsen, Balance, Kurven
Fahrtechnik

Fahrtechnik-Tipps für das Fahrrad: Bremsen, Kurven, Stufen, Balance, Bergfahren

Besser Radfahren: Tipps und Tricks

Das wünschten sich viele Fahrrad-Wiedereinsteiger und Novizen von ihrer aktiv Radfahren: eine Fahrtechnik-Serie, die typische Fahr-­Situationen nachbildet. Eine, die Schritt für Schritt einfach erklärt, wie Sie künftig besser bremsen, vorausschauend Kurven fahren, lässig über Stufen gleiten, am Berg anfahren und besser Balance halten – für mehr Sicherheit in der Stadt und auf der Tour!
TEILE DIESEN ARTIKEL

Unser Experte für die wertvollen Fahrtechnik-Tipps: Andy Rieger, professioneller Fahrtechnik-Coach bei HappyTrails.de. Andy schult seit zehn Jahren bei seinen Kursen nicht nur Mountainbiker. Sondern auch Fahrrad-Novizen, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene. In aktiv Radfahren bringt er die wichtigsten Übungen auf den Punkt.

aktiv Radfahren Banner Kalender 2019

Fahrtechnik-Tipps: Besser bremsen mit dem Fahrrad

Bremsen ist wichtig: Es gibt viele Situationen, egal ob in der Stadt oder im Gelände, wo souveränes Bremsen essentiell ist. Damit man kontrolliert die Geschwindigkeit verzögern kann, wird die Vorderbremse ca. 70 Prozent und die Hinterradbremse 30 Prozent gezogen. Der Blick geht permanent voraus.

6 Cyclocrosser im Test: Crossbike, Gravelbike, Preise und Tipps

1. Tipp für besseres Bremsen: Lenker- und Fingerhaltung

Für ein kontrolliertes Bremsen müssen der Zeigefinger und, je nach Bremshebellänge, auch der Mittelfinger auf den Bremshebeln liegen.

2. Tipp für besseres Bremsen: Körperposition

Damit man beim Bremsen nicht über den Lenker geht, ziehen Sie die Bremsen dosiert – im Verhältnis 70 % vorne und 30 % hinten. Während des Bremsvorgangs beugt man die Ellenbogen, spannt den Rumpf an und geht leicht nach hinten. Der Körperschwerpunkt geht somit tiefer. Man fühlt sich weiterhin im Fahrrad.

3. Tipp für besseres Bremsen: Blickführung

Der Blick gleitet immer zirka drei Sekunden voraus. Somit erkennt man frühzeitig Gefahrenstellen und kann souverän darauf reagieren. Hilfestellung: Das Kinn heben und den Blick weit nach vorne schweifen lassen.

4. Tipp für besseres Bremsen: Balance

Fahrtechnik-Coach Andy Rieger zeigt hier die ideale Position auf dem Fahrrad während des Bremsvorgangs. Eine geschulte Balance hilft hierbei – mit Sicherheit.

Fahrtechnik-Tipps: Besser mit dem Fahrrad durch Kurven fahren

Achtung, enge Kurve! Bei Ungeübten geht hier der Fuß oft auf den Boden, sie „schieben“ das Rad um die Ecke. Mit dem positiven Blick nach weit vorne und durch das Ausnutzen des Kurvenradius gelingt die Kurvenfahrt – auch ohne Fußfehler.

Die richtige Einstellung fürs Fahrrad: So stimmen Sitzposition und Co.!

1. Tipp für besseres Fahren durch Kurven: Einfahrt

So weit wie möglich außen an die Kurve mit moderater und nicht zu schneller Geschwindigkeit heranfahren.

2. Tipp für besseres Fahren durch Kurven: Blickführung

Der Blick geht in Richtung Kurvenmitte. Lenker leicht einschlagen. Weitertreten.

3. Tipp für besseres Fahren durch Kurven: Kurvenmitte

Mit eingeschlagenem Lenker weiter durch die Kurve fahren. Der Blick folgt dem Wegverlauf.

4. Tipp für besseres Fahren durch Kurven: Ausfahrt

Den Lenker eingeschlagen lassen und gleichmäßig aus der Kurve herausfahren. Weiterhin vorausschauend die Umgebung aufnehmen.

Fahrtechnik-Tipps: Besser mit dem Fahrrad über Stufen fahren

Oft steigt man bei Bordsteinen/Stufen lieber ab – die Angst, über den Lenker zu gehen, einen Platten oder Felgendefekt zu haben, ist hoch. Mit einem lockeren Ellenbogengelenk und gleichmäßigen Tritt gelingt die Stufe nach oben spielerisch.

Mountainbike-Typen im Vergleich: Hardtails, Tourenfullys und weitere

1. Tipp für besseres Fahren über Stufen: Positiver Blick

Glaub’ es mir: Diese Stufe oder auch Bordsteinkante ist mit Leichtigkeit zu überrollen. Es geht auch mit Starrgabel am Rad, aber eine Federgabel wie hier unterstützt dabei. Wichtig sind ein gleichmäßiger Tritt und vorausschauender Blick.

2. Tipp für besseres Fahren über Stufen: Die Stufe

Mit lockeren Ellenbogen an die Kante ­heranfahren und weiter treten. Die Ellenbogen schlucken, wie ein Stoßdämpfer bei einem Auto, die Stufe und das Rad läuft von selbst hoch.

3. Tipp für besseres Fahren über Stufen: Auf der Kante

Nachdem das Vorderrad die Stufe hochgerollt ist, einfach weiter treten und das Hinterrad hochrollen lassen. Tipp: Wenn man sich jetzt vom Sattel löst, rollt das Hinterrad die Stufe spielerisch hoch.

4. Tipp für besseres Fahren über Stufen: Stufe abwärts

Fahrtechnik-Coach Andy zeigt, wie man ohne Gefahr eine Stufe bergab meistern kann. Wichtig: Auf die waagerechten Kurbeln stellen. Das Vorderrad die Stufe hinabführen. Permanent weit vorausblicken.

Fahrtechnik-Tipps: Besser Balance halten

Ohne Balance kein Radfahren auf schmaler Spur und auf zwei Rädern: Zu beachten ist, dass das Schulen der Balance nie aufhört. Es gibt viele Möglichkeiten – sogar unterwegs auf Tour! – die eigene Stabilität auf dem Rad zu verbessern.

Kettenöle im Test: Wer gut schmiert, der gut fährt

1. Tipp für bessere Balance auf dem Fahrrad: Die Seitenhocke

Auf einem Pedal balancierend entlang rollen. Wenn man sich wohl fühlt, dann einfach mal in die Hocke gehen.

2. Tipp für bessere Balance auf dem Fahrrad: Seitenwechsel

Vor allem in Notsituationen ist es wichtig, beidseitig absteigen zu können. Einfach mal während des Rollens auf das linke sowie auf das rechte Pedal stellen.

3. Tipp für bessere Balance auf dem Fahrrad: Wippe – vor und zurück

Um auf dem Bike sicherer zu werden und die Balance zu schulen, kann man auch gerne mal extreme Positionen einnehmen. Dabei geht man mit dem Oberkörper entweder weit nach vorne oder weit nach hinten.

Fahrtechnik-Tipps: Besser am Berg fahren

Bei der Bergauffahrt „stecken“ zu bleiben, ist immer mit einem kleinen Ärgernis verbunden: Vor allem das Anfahren an Anstiegen birgt Schwierigkeiten. Mit der folgenden Technik kommt man – auch auf geschottertem Untergrund – flüssig und flott von der Stelle.

Ernährung auf der Radtour: Richtig essen und trinken

1. Tipp für besseres Radfahren am Berg: Absteigen ist okay

Wenn Sie stoppen wollen oder müssen: Immer mit dem Bergbein bergauf vom Rad steigen! Sollten Sie vermeiden: Falls man das bergabwärts zeigende Bein nutzt, kann es zu Balance-Problemen kommen.

2. Tipp für besseres Radfahren am Berg: Schrägstart

Vorbereitung zum Wieder-Anfahren: Immer das Fahrrad im 45-Grad-Winkel an den Wegrand positionieren.

3. Tipp für besseres Radfahren am Berg: Pedal einstellen

Die „Bergab“-Kurbel auf Höhe des Unterrohrs stellen, damit man beim Losfahren mit einem kräftigen Tretimpuls von der Stelle kommt.

Vorher die Kette auf ein größeres Ritzel schalten (Hinterrad kurz anheben, Kurbel treten). Das größte Ritzel ist nicht immer das beste zum Anfahren. Ausprobieren.

4. Tipp für besseres Radfahren am Berg: …und mit ordentlich Pedaldruck los

Locker gleichmäßig und sitzend lostreten. Der Blick geht weit nach vorne und scannt den weiteren Wegverlauf.

Dieser Artikel stammt aus älteren Ausgaben der aktiv Radfahren. In unserem Online-Shop haben Sie die Möglichkeit, das Magazin zu abonnieren oder einzelne Ausgaben zu kaufen – als E-Paper oder Print-Version.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram