Fahrrad einstellen, Einstellung, Sitzposition
Fahrrad einstellen

Die richtige Einstellung fürs Fahrrad: Justage-Tipps für die ideale Sitzposition

Ergonomie – die richtige Einstellung: Alles im Lot!

Ist das Rad auch noch so neu oder teuer, die richtige Einstellung und die richtige Sitzposition sind durch nichts zu ersetzen! Dafür ist es wichtig, das Rad individuell auf den Fahrer und damit vor allem an Beine, Arme und Hände anzupassen. 12 Schritte für die richtige Einstellung fürs Fahrrad.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Bei der richtigen Einstellung fürs Fahrrad spielen der Sattel sowie das Cockpit mit Vorbau, Lenker, Griffen, Schalt- und Bremshebeln die tragende Rolle. Am einfachsten ist eine sogenannte statische Justage.

Die Einstellung benötigt etwa eine Stunde Zeit und sollte im Sitzen vorgenommen werden. Kurze Testrunden helfen beim optimalen Einstellen. Auffälligkeiten können dadurch schnell und effektiv nachjustiert werden.

TIPP: Mit ein oder zwei Helfern sind die Arbeitsschritte deutlich leichter umzusetzen. Dabei hält eine Person das Rad, die zweite kann sich ein Bild „von außen“ machen.

Jetzt ohne Risiko testen!

Hilfen für das Einstellen des Fahrrads:

  •  Meterstab
  •  Wasserwaage
  •  Lot (Gewicht und Schnur)
  •  Inbusschlüssel
  •  Torxschlüssel (Inbus- und Torxschlüssel passend zum vorhandenen Cockpit)

6 Cyclocrosser unter der Lupe: AktivRadfahren hat den Test gemacht

Schritt 1 für die richtige Einstellung: Fahrrad-Sattel ausrichten

Als erstes wird der Sattel mittels Wasserwaage horizontal ausgerichtet. Bei sportlicher Sitzposition kann die Sattelnase etwas abgesenkt, bei aufrechter Sitzposition etwas nach oben justiert werden.

Fahrrad einstellen, Einstellung, Sattel, Sitzposition

Schritt 2: Sattelhöhe einstellen

Die Sattelhöhe kann über die Schrittlänge eingestellt werden. Dazu die Innenbeinlänge (Schrittlänge) mit 0,885 multiplizieren. Das errechnete Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Sattel einstellen.

Die richtige Einstellung fürs Fahrrad, Schritt 3: Grob-Justage und Check

Als Grob-Justage und Check aufs Rad setzen, beide Fersen auf die Pedale. Rückwärts treten, bis das untere Pedal die Fünf-Uhr-Stellung erreicht. In dieser Position sollte das Knie leicht durchgestreckt sein.

Pedale im Test: Plattformpedale, Klickpedale, Kombipedale

Schritt 4 für die richtige Sitzposition: Füße aufs Pedal stellen

Füße auf das Pedal stellen, das Großzehengrundgelenk sollte über der Achse sitzen. Das Lot muss in der 3-Uhr-Stellung von der Kniescheibe durch die Pedalachse fallen. Ggf. Sattel vor- oder zurückschieben.

Fahrtechnik-Tipps: Besser bremsen, besser durch Kurven, besser über Stufen

Fahrrad einstellen, Schritt 5: Sattel- und Lenkerhöhe messen

Beim Trekkingrad sollte der Lenker etwa ein bis fünf, am Cityrad fünf bis zehn Zentimeter höher als der Sattel sein. Hier helfen Spacer, verstellbare Vorbauten oder hohe Lenker.

Die richtige Sitzposition, Schritt 6: Fahrrad-Griff ausrichten

Den Griff in der Neigung etwa mittig ausrichten. Große Personen drehen die Flosse minimal höher, kleine Personen minimal tiefer. Die Befestigungsschrauben des Griffs handfest anziehen.

Schritt 7: Lenkerhörnchen ausrichten

Von der Seite betrachtet sollte es etwa 15 bis 30 Grad nach oben zeigen. Große Personen stellen das Hörnchen flacher, kleine Personen etwas höher ein.

Die richtige Einstellung fürs Fahrrad, Schritt 8: Bequeme Sitzposition einnehmen

Der Zeigefinger soll den Bremshebel in gedrücktem Zustand angenehm am äußersten Rand greifen. Gegebenenfalls Hebel verschieben. Befestigungsschraube leicht festziehen.

Schritt 9 für die richtige Fahrrad-Einstellung: Bremshebel im Winkel um den Lenker drehen

Den Bremshebel im Winkel um den Lenker so weit nach unten drehen, dass Bremshebel, Lenker und Unterarm eine gedachte Linie ergeben. Das Handgelenk sollte dabei nicht abknicken. Schraube festziehen.

Schritt 10: Die Hebelweite des Bremshebels mit Inbus oder Drehrad einstellen

Hebel leicht drücken, bis die Beläge anliegen. Die gerade Fläche des Bremshebels parallel zum Lenker ausrichten. Fein-Tuning nach Belieben.

Schritt 11: Der Daumen soll den Schalthebel flächig greifen

Gegebenenfalls den ganzen Hebel nach innen oder außen verschieben. Überprüfen der Erreichbarkeit des zweiten, kleineren Schalthebels zum Runterschalten.

Die richtige Einstellung fürs Fahrrad, Schritt 12: Schalthebel ausrichten

Schalthebel so ausrichten, dass er auf dem Rad sitzend leicht bedient werden kann. Check: Parallele Ausrichtung rechte und linke Seite. Am Ende alle Schrauben mit Drehmomentschlüssel festziehen.

Dieser Artikel erschien in der aktiv Radfahren Ausgabe 04/2018. Das Heft können Sie als E-Paper oder Print-Ausgabe nachbestellen. Natürlich finden Sie auch alle weiteren Ausgaben inklusive spannender Inhalte in unserem Shop.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram