Gewicht
28,5 kg
Preis
3990 Euro
HNF XD2 Urban

HNF XD2 Urban im Test: Schwarzer City-Cruiser

HNF XD2 Urban im Test: Schwarzer City-Cruiser

Chef im Urban Jungle

HNF steht für Innovatives am E-Bike. Das XD2 Urban ist eine Schau: Dieser schwarze Panther will Chef im Urban Jungle sein. Das gelingt ihm durch seinen gefällig-kraftvollen Gesamteindruck.
Gewicht
28,5 kg
Preis
3990 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

HNF steht für Innovatives am E-Bike. Durch ihre Nähe zu Bosch sowie Gates ist fast klar, dass sich beim HNF XD2 Urban eine ungewöhnliche Interpretation der Motoren-Positionierung zeigt. So ist ein Gates Riemen verbaut. Dazu kommen eigenwillige Design-Elemente wie ein Oberrohr-Sattelrohr-Steg, dessen X-Form ein Hingucker ist. Das Rad ist eine Schau, erfüllt aber sportliche Performance-Vorgaben: Dieser schwarze Panther will Chef im Urban Jungle sein. Das beginnt bei der muskulösen Rahmenform in mattem Schwarz. Die großen Bärentatzen sind aus dem BMX-Regal.

Lenker, riesige Scheibenbremsen, die langhubige Federgabel und der aufrecht gedrehte Bosch CX für viel Bodenfreiheit und perfekte Integration sind eigentlich für Mountainbike-Einsätze entwickelt. Die sonstigen Komponenten sind 100 Prozent urban: Ballonreifen, überwölbt von breiten, langen Metallschutzblechen, Supernova Frontlicht mit 3-LED-Minirücklicht. Bei der Schaltung kommt ein stufenloses und robustes Nfinity C3-Nabengetriebe von Enviolo (NuVinci) zum Einsatz. Der 500-Wh-Akku versteckt sich im Unterrohr. Wer ihn ausbauen möchte, muss niederknien. Zweites Manko: der schnöde Mittelbau-Ständer. Optisch genial: Wingee-Trägerstreben parallel zum Hinterrad für schlanke Office-Taschen.

Schon dabei: Ein Abus Faltschloss wird mitgeliefert.

Die Supernova-Frontleuchte macht die Nacht zum Tag.

Die Schutzbleche passen sich dem Gesamteindruck sehr harmonisch an.

Stufenloses Schalten durch das Enviolo-Getriebe.

Riemenantrieb für bestmögliche Kraftübertragung.

Für perfekte Integration und Bodenfreiheit ist der Bosch-Motor versetzt eingebaut.

Klein, aber fein: Die filigrane Rückleuchte sorgt im Dunkeln für Sicherheit.

Die mächtigen Scheibenbremsen packen kräftig zu.

Fahreindruck

Top: leicht gestreckte Sitzposition, ergonomische Lenker-Geometrie und die angenehmen Ledergriffe. Samtweiches Abrollen der Reifen, agile Schluckfreudigkeit der Federgabel. Das HNF begeistert durch den Mix aus sportlicher Aggressivität und lässiger Souveränität. Klasse: die Performance der Bremsen und die stufenlose Schaltung – mit einer Handumdrehung von klein auf groß. Die Übersetzungsbandbeite ist perfekt stimmig zum Einsatzbereich. Prima: die Helligkeit der Lichtanlage. Und dass am Rad nichts klappert.

Testergebnis

Das HNF ist wahrlich ein Panther, der im Urban Jungle klar der Chef ist: Breite Tatzen als Pedale, agile Wendigkeit, Kraft, die in sich ruht, gepaart mit lässiger Präsenz, eine echte Urban-Maschine! Wer Wert auf muskulösen Auftritt, sportliche Gangart und hohe Alltagstauglichkeit legt, wird hier fündig.

Interesse am kultigen Großstadt-Panther? Hier geht’s direkt zum Bike!

 

Ergebnis und Technik Info

Schlagworte
envelope facebook social link instagram