Mehr in unserem aktuellen Heft  
Die Shimano Alfine mit Di2-Technologie

Shimano Alfine kommt mit Di2-Technologie für den urbanen Einsatz

Di2-Technologie jetzt auch für den urbanen Einsatz

Shimano Alfine kommt mit Di2-Technologie für den urbanen Einsatz

Die Shimano Alfine gibts jetzt auch mit Di2-Technologie für den urbanen Einsatz. Dieses intelligente Schaltsystem überzeugt bereits beim Trekkingrad.
TEILE DIESEN ARTIKEL

ALFINE ist die Top-Komponentengruppe für den Bereich City/Touring, die sich durch stilvolles Design und Getriebenaben mit breiter Abstufung auszeichnet. Di2 steht für „Digital Integrated Intelligence“ und erlaubt es, die Gänge superleicht „per Knopfdruck“ zu wechseln. Dabei sendet der Schalter ein elektronisches Signal an die Getriebenabe, die daraufhin unmittelbar den gewünschten Gangwechsel vollzieht. Zunächst im Rennradsegment eingeführt, konnte die Di2-Technologie bereits über mehrere Jahre durch fehlerfreie und perfekte Funktion in den DURA-ACE und ULTEGRA Gruppen überzeugen.

Selbst unter widrigsten Witterungs- und in extremsten Einsatzbedingungen hat die Shimano Di2 stets ihre überragende Funktion und Sicherheit unter Beweis gestellt – praktisch jeder, der diese Technologie jemals am eigenen Leib „erfahren“ hat, war von der Zuverlässigkeit und Funktion schlicht begeistert.

Elektronisches Schalten im Touring-Segment

Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Das Schalten wird einfacher und intuitiver, die Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit ist deutlich höher als bei einem mechanischen System. Schaltvorgänge werden sehr viel zuverlässiger und schneller ausgeführt, indem ganz einfach der Schaltknopf gedrückt wird. Dabei erlaubt die Getriebenabe auch die Betätigung des Schaltknopfes während des Pedalierens. Der Schalter (SW-S705) lässt sich gut erreichbar montieren und lässt sich superleicht und weich schalten. Daneben zeigt ein Mini-Info-Display den aktuell eingelegten Gang und den Ladezustand des Akkus an.

Die kompakten Schalter sorgen für eine saubere, klare Optik im Bereich des Lenkers. Durch seine geringe Größe ist es möglich, beim Schalten dennoch den Lenker fest im Griff zu behalten, zudem ist er dadurch noch besser gegen Beschädigungen geschützt. Die höhere Haltbarkeit ergibt sich unter anderem aus der simplen Tatsache, dass ein elektronisches Kabel (E-Tube: EW-SD50) im Vergleich zu mechanischen Zügen keinerlei Abnutzung oder physischer Beanspruchung unterliegt, es längt sich nicht und ist unempfindlich gegen Verschmutzung. Selbstverständlich sind die Kabel und Anschlüsse wasserdicht.

Alfine jetzt auch im Rennrad-Style

Neben dem elektronischen Schalter hat SHIMANO auch einen speziellen Dual-Control-Schalt-/Bremshebel für Rennradlenker entwickelt (ST-S705-R und BL-S705-L). Dies ermöglicht nun auch die Entwicklung von Rennrädern mit der ALFINE Di2 Getriebenabe.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram