Raleigh Chester 8, Fahrrad, Test
Bewertung
Sehr gut
Gewicht
17,9 kg
Preis
599 Euro
Test

Raleigh Chester 8: Stadtrad im Test, Preis, Ausstattung, Bewertung

Raleigh Chester 8: Stadtrad im Test, Preis, Ausstattung, Bewertung

Raleigh Chester 8: Freude eingebaut

Das Raleigh Chester 8 ist als Urban Bike souverän in der Stadt. Was sind seine Qualitäten? Wo liegt der Preis? Wie bewerten wir es? Das Stadtrad im Test.
BEWERTUNG
Sehr gut
GEWICHT
17,9 kg
PREIS
599 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Raleigh stellt mit dem Raleigh Chester 8 ein feines Stadtrad auf die Räder, das überzeugen kann. Das fängt bei der Rahmenverarbeitung und Lackierung an, geht über den tiefen und weiten Einstieg bis zur gelungenen Komponentenwahl und Details.

Für die Schaltung ist eine 8-fach Nabenschaltung zuständig, fürs Verzögern eine 3-fach Bremsanlage aus klassischen V-Bremsen plus Rücktrittbremse. Eine LED-Lichtanlage ist an Bord, dessen Rückleuchte vorbildlich schlaggeschützt unter dem Trägerheck montiert ist. Die Radschützer können punkten: lang und mit gutem Endkantenschutz.

Der Gepäckträger am Raleigh besitzt eine Federklappe, der zum Fahrer gezogene Lenker handschmeichelnde Flossengriffe. Weitere Komfort-Garanten: Der in der Stadt als passend-bequem bekannte Sattel wird von einer Federsattelstütze gehalten. Eine Federgabel kümmert sich ums Grobe, volumigere Reifen dämpfen ergänzend feine Vibrationen. Top: Der Ständer ist am Hinterbau fixiert.

Fahreindruck des Raleigh Chester 8

Auffallend: sehr angenehme, aufrechte Sitzposition für erstklassige Verkehrsübersicht. Gefallen kann der Sattel mit Passform und Polsterung, sodass die Federstütze allein bei groben Schlägen agiert. Mit Ergonomie gefällt der zum Fahrer gezogene Lenker mit angenehmen Flossengriffen.

Mit großer Überlegenheit rollt das Chester 8 dahin, es kann auf Wunsch aber reaktionsschnell in Kurven gehen. Die beiden V-Bremsen, ansteuerbar durch vorbildlich breite Griffe (top: Endkugeln für Gegenhalt), verzögern exzellent. Die sehr gut arbeitende Rücktrittbremse kommt deshalb kaum zum Einsatz. Auch die Lichtanlage kann überzeugen. Ebenso das flüssige Schalten der Getriebenabe (auch an Anstiegen, wenn man sie kurz entlastet).

Raleigh Chester 8: Detailaufnahmen des Stadtrads

Raleigh Chester 8, Fahrrad, Test

 

Raleigh Chester 8, Fahrrad, Test

 

Raleigh Chester 8, Fahrrad, Test

 

Raleigh Chester 8, Fahrrad, Test

 

Raleigh Chester 8, Fahrrad, Test

 

Raleigh Chester 8, Fahrrad, Test

 

Raleigh Chester 8 im Test: Fazit

Das Raleigh Chester 8 zeigt sich in der Stadt als Souverän – mit überlegenen Fahrleistungen und überzeugender Alltagstauglichkeit. Fahrfreude eingebaut, auch bei Ausflügen.

Positiv: Preis-Leistung, Rahmenverarbeitung, ausgewogene Fahrleistungen

Negativ: störende Kabelführung unter Strebe, die als Tragegriff dienen kann

Raleigh Chester 8, Fahrrad, Test

Raleigh Chester 8: Charakter und Fazit

Sie haben Interesse am Raleigh Chester? Mehr Informationen gibt es auf der Raleigh-Homepage.

Raleigh Chester 8: Technische Details und Informationen

Preis 599 Euro
Gewicht 17,9 kg (mit Pedalen)
Zuladung 112,0 kg
Größen Diamant: 50, 55, 60 cm; Wave: 42, 45, 50, 55 (Test) cm

Ausstattung des Raleigh Chester 8

Rahmen Aluminium
Gabel SR Suntour CR-8V, 50 mm
Schaltung Shimano Nexus 8-Gang, Rücktritt
Entfaltung 2,37 – 7,47 m
Laufrad Naben/Felgen: Shimano Nexus, Shim. Nabendynamo, Concept, 32 Loch
Reifen Schwalbe Citizen, 28“, 47 mm
Bremsen Shimano, V-Bremsen, 3-Finger Hebel
Cockpit Concept: Lenker, winkelverst. Vorbau, Ergogriffe
Sattelstütze Postmoderne Glide
Sattel Selle Bassano Volar3
Lichtanlage v/h: AXA Echo15/AXA Blueline
Sonstiges Kabelführung unter Zentralrahmen, auch unter Haltegriff; Hinterbauständer, Träger mit Federklappe

Alles zum Megatest 2019

Ablauf beim Megatest 2019: So haben wir getestet!
Megatest 2019: Diese 40 Fahrräder haben wir getestet!
aktiv Radfahren 1-2/2019: Das erwartet Sie in der Megatest-Ausgabe
Preis-Leistung und Kauftipp: Alle Auszeichnungen im Überblick
16 Trekkingräder der Saison 2019 im Test
8 Stadträder der Saison 2019 im Test
7 Mountainbikes und Crossbikes der Saison 2019 im Test

Schlagworte
envelope facebook social link instagram