Mehr in unserem aktuellen Heft  
Greens Chester, Batavus, Test, Fahrrad
Bewertung
Sehr gut
Gewicht
13,9 kg
Preis
749 Euro
Test

Greens Chester: Urbanbike im Test, Preis, Ausstattung, Bewertung

Greens Chester: Urbanbike im Test, Preis, Ausstattung, Bewertung

Greens Chester: Schneller Urban-Flitzer

Das Greens Chester ist als Urbanbike optisch zurückhaltend, aber praxistauglich. Wie fährt sich das Rad? Welche Vorteile und Nachteile hat es? Das Greens Chester im Test.
BEWERTUNG
Sehr gut
GEWICHT
13,9 kg
PREIS
749 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Greens, Eigenmarke von der Firma Batavus-Bäumker, kombiniert Tradition und Moderne. Das Greens Chester lebt englisches Understatement, Urbanität, Lifestyle. Dafür setzt Greens einen sehr guten, mattschwarz lackierten Alu-Rahmen ein, mit Highlights in Orange verziert. Kombiniert mit mattschwarzen Komponenten, die sportives Fahren und Alltagstauglichkeit kombinieren. Verbaut sind hochwertige Laufräder mit optisch stylischen Aero-Felgen und profillosen Reifen, über die sich stylisch flache Schutzbleche wölben.

Ein Nabendynamo versorgt das Frontlicht mit Strom. Im Heck zu sehen: eine Shimano 8-Gang Nexus-Schaltnabe, per Drehgriff zu bedienen. Scheibenbremsen verzögern diesen schwarzen Pfeil. Sportlichkeit und Optik haben Vorrang: Ständer und Heckträger fehlen, die Griffe sind aus Leder, die stylischen und lang ausgeführten Schutzbleche könnten bessere Wirkung entfalten.

Fahreindruck des Greens Chester

Lautlos und schnell – das Greens überzeugt mit seinen definitiven Fahrleistungen. Lenkbefehle werden unmittelbar übertragen, Wiegetritt ist ein Spaß, das Chester giert nach Kurven, zeigt eine überragende Agilität. Etwas gedämpft durch die entspannt agierende 8-Gang-Schaltnabe, die aber Alltags-Vorteile (wartungsarm, gekapselt) ins Rad einbringt (besser als eine offene Kettenschaltung). Die Sitzposition ist leicht gestreckt, prima für aktive Fahrweise, die Ergonomie sportlich puristisch, die Bremsleistung klasse. Der klassische, aber straffe Nieten-Sattel überzeugt durch seine Passform.

Das Greens Chester zeigt Muskeln, weniger Komfort, Performance first! Das Licht strahlt weit aus, könnte breiter fluten. Wunsch für höheren Alltagsnutzen: bessere Schutzbleche, ein Hinterbauständer.

Greens Chester: Detailaufnahmen des Urbanbikes

Greens Chester, Batavus, Test, Fahrrad

 

Greens Chester, Batavus, Test, Fahrrad

 

Greens Chester, Batavus, Test, Fahrrad

 

Greens Chester, Batavus, Test, Fahrrad

 

Greens Chester, Batavus, Test, Fahrrad

 

Greens Chester im Test: Fazit

Flitzer mit Mehrwert! Das Greens Chester punktet mit optischem Understatement, kombiniert sportliche Fahrperformance und Praxistauglichkeit!

Positiv: Fahrperformance, Agilität

Negativ: Schutzblech-Funktion

Greens Chester, Batavus, Test, Fahrrad

Greens Chester: Charakter und Fazit

Ihnen gefällt das Greens Chester? Sie kommen auf der Homepage von Batavus nähere Informationen.

Das Greens Chester im Video

Greens Chester: Technische Details und Informationen

Preis 749 Euro
Gewicht 13,9 kg
Zuladung 106,1 kg
Größen Diamant: 53 (Test), 58 cm

Ausstattung des Greens Chester

Rahmen Aluminium
Gabel Aluminium, starr
Schaltung Shimano 8-Gang Nexus, Drehgriff
Entfaltung 2,35 – 7,2 m
Laufrad Naben/Felgen: Shimano Nabendynamo/Alu- Hochschulterfelge, 36 Loch
Reifen Schwalbe Kojak, 28“, 35 mm
Bremsen Shimano Scheiben­bremsen, 160/160 mm
Cockpit Vorbau Kalloy, Lenker Kalloy, Griffe: Velo
Sattelstütze Kalloy, starr
Sattel Velo Fixed Gear
Lichtanlage v/h: Spanninga Kendo 30 Lux LED/Trelock
Sonstiges Metallschutzbleche, in Rahmenfarbe lackiert, kein Ständer

Alles zum Megatest 2019

Ablauf beim Megatest 2019: So haben wir getestet!
Megatest 2019: Diese 51 Fahrräder haben wir getestet!
aktiv Radfahren 1-2/2019: Das erwartet Sie in der Megatest-Ausgabe
aktiv Radfahren 3/2019: Megatest Teil 2 – das steht in der Ausgabe
Preis-Leistung und Kauftipp: Alle Auszeichnungen im Überblick
Trekkingräder der Saison 2019 im Test
Stadträder der Saison 2019 im Test
Mountainbikes und Crossbikes der Saison 2019 im Test
Urbanbikes der Saison 2019 im Test
Cargo- und Lastenräder der Saison 2019 im Test

Schlagworte
envelope facebook social link instagram