Mehr in unserem aktuellen Heft  
Cortina Mozzo Pro, Test, Kaufberatung, Megatest
Bewertung
Sehr gut
Gewicht
16,9 kg
Preis
1599 Euro
Test

Cortina Mozzo Pro: Stadtrad im Test – Kauftipp der Redaktion

Cortina Mozzo Pro: Stadtrad im Test – Kauftipp der Redaktion

Cortina Mozzo Pro: Fliegender Holländer

Das Cortina Mozzo Pro überzeugt als wartungsarmes Rad mit ausgewogenen Fahreigenschaften – und ein Kauftipp unter den Stadträdern im Megatest 2020. Der Test.
BEWERTUNG
Sehr gut
GEWICHT
16,9 kg
PREIS
1599 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Obwohl der Hersteller das Cortina Mozzo Pro bei den Stadträdern platziert sieht, würde es auch bei den Urbanbikes eine klasse Figur machen – besitzt es doch deren Kennzeichen: stylische Optik durch besondere Rahmenform, sportiv wirkende Aero-Hochflanschfelgen, moderne Schutzbleche, fast unsichtbare Träger-Streben. Dazu kommen Edelkomponenten wie eine polierte und abschmierbare 11-fach Nabenschaltung mit Riemenantrieb, stylische Griffe und Cambium-Sattel – beide von der Kultmarke Brooks.

Blitzende Scheibenbremsen, ein im hinteren Schutzblech integriertes Rücklicht sowie eine Starr- statt Federgabel sagen: Hier steht ein Premium-Rad vor uns, hergestellt in den Niederlanden. Typische Merkmale eines NL-Rades sind hier zu sehen: Ein per Spannhebel verstellbarer Vorbau (werkzeuglose und spontane Lenkerjustage) sowie ein Ringschloss fürs Kurzzeit-Parken.

Souveränes Rollen, gerne agil

Auf mittelbreiten 28“-Laufrädern rollt das Cortina souverän dahin. Es bietet eine überlegene, sehr entspannte Sitzposition. Der unempfindliche Kautschuk Sattel begeistert mit seiner Passform und beweist im Pendler-Einsatz sehr guten Komfort. Beim Cortina Mozzo Pro überwiegt der sichere Geradeauslauf. Gerne setzt aber die Starrgabel jeden Lenkimpuls in schnelle Kurvenreaktionen um. Wer den Lenker für mehr Verkehrssicherheit und weniger Sportlichkeit höherstellen möchte, kann den Vorbau per Schnellspanner spontan steiler justieren.

Die schmalen Griffe könnten mehr Komfort bieten, lassen sich aber einfach gegen ergonomischere Flossengriffe tauschen. Wer das Mozzo Pro für Touren andenkt, wird Ösen für ein Faltschloss oder Flaschenhalter vermissen. Die 11-fach Getriebenabe begeistert mit schnellen Schaltmanövern (auch unter Last), gutem Klettern und langer Entfaltung. Die Scheibenbremsen ziehen erstklassig.

Detailaufnahmen des Stadtrads

Cortina Mozzo Pro, Test, Kaufberatung, Megatest

 

Cortina Mozzo Pro, Test, Kaufberatung, Megatest

 

Cortina Mozzo Pro, Test, Kaufberatung, Megatest

 

Cortina Mozzo Pro, Test, Kaufberatung, Megatest

 

 

Cortina Mozzo Pro im Test: Fazit

Das stylische Cortina Mozzo Pro begeistert mit ausgewogenen Fahrleistungen, NoProblem-Komponenten, sportlicher 11-fach Getriebenabe sowie klasse Licht- und Bremsanlage!

Positiv: Mix Geradeauslauf/Agilität, Bremsen, Optik, Ausstattung, Sattel, Vorbau

Negativ: Griffe (kaum Ergonomie), Mittelbauständer (rückrotierende Kurbel kann beim Rückwärtsschieben anstoßen)

Cortina Mozzo Pro, Test, Kaufberatung, Megatest

Das Cortina Mozzo Pro im Test: Charakter und Fazit

Sie interessieren sich für das Cortina Mozzo Pro? Weitere Informationen erhalten Sie auf der Cortina-Website.

Cortina Mozzo Pro: Technische Details und Informationen

Preis 1599 Euro
Gewicht 16,9 kg (mit Pedalen)
Zuladung 103,1 kg (Fahrer + Gepäck)
Größen Diamant: 56, 61; Trapez: 51, 56 cm

Ausstattung des Cortina Mozzo Pro

Rahmen Aluminium
Gabel starr
Schaltung Shimano Alfine 11-Gang
Entfaltung 2,68 – 10,09 m
Laufrad 28“-Felgen SC J19DG, CNC, Schwarzmatt, 36 Loch
Reifen CST Reach Black, 42 mm
Bremsen Hydr. Scheiben­bremsen, Shimano MT200, 160/160
Cockpit USB Schnellspann-Vorbau. Lenker: Schwarzmatt, 620 mm, 15°
Sattelstütze starr, Alu, schwarz
Sattel Brooks Cambium All ­Weather C17
Lichtanlage Front: Busch & Müller IQ-XS; Rücklicht im Schutzblech integriert
Sonstiges Garantie: Rahmen 5 Jahre; Riemen: Gates. Schutzbleche: Curana ILU, Langversion; Ständer: Altran, Vorbau mit USB-Anschluss
Radclub

Jetzt den neuen Radclub entdecken!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram