Athleten der Cyclassics auf der 60-Kilometer-Schleife.
Cyclassics: Erstmals Pedelecs im Peloton

Hamburger Radsport-Klassiker auf Strom

Cyclassics: Erstmals Pedelecs im Peloton

Bei den Cyclassics Hamburg sind 2019 erstmals Pedelecs erlaubt. Auf der 60-Kilometer-Schleife, der kürzesten Wettkampfdistanz, sind Fahrräder mit elektrischer Unterstützung bis 25 km/h zugelassen. Fahrer mit Pedelecs starten automatisch in der letzten Startgruppe. Das Rennen startet am Sonntag, 25. August.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Immer wieder sei der Wunsch an die Veranstalter, die Ironman Germany GmbH, herangetragen worden. „Der Trend zum Pedelec lässt sich nicht leugnen. Daher wollten wir auch E-Bike-Fahrern die Möglichkeit geben, Rennluft zu schnuppern“, sagt Cyclassics-Sprecher Frederik Schmidt. Gerade die 60-Kilometer-Schleife werde gerne von Freizeitfahrern ohne enorme sportliche Ambitionen gefahren. Da dort der Wettkampfgedanke gerade im hinteren Teilnehmerfeld wenig ausgeprägt sei, gebe es kaum Gründe, Pedelec-Fahrer von einer Teilnahme auszuschließen. „Der Wunsch nach einer E-Bike-Freigabe war groß“, so Schmidt. „Denn wann kann man sonst auf abgesperrten Straßen durch Hamburg und Schleswig-Holstein fahren?“

"Oldtimer" und Raritätengibt es bei den Cyclassics schon lange. Jetzt sind auch E-Bikes am Start.

„Oldtimer“ und Raritätengibt es bei den Cyclassics schon lange. Jetzt sind auch E-Bikes am Start.

Keine Obergrenze

Die Veranstalter der Cyclassics haben keine maximale Teilnehmerzahl für Pedelecs festgelegt. „In den Jedermannrennen verzichten wir ohnehin darauf. Warum sollten wir also Pedelecs beschränken?“ Noch sei nicht sicher, ob die Elektrorad-Fahrer das Angebot annehmen. „Wir haben noch nicht mit der Bewerbung begonnen. Daher sind bislang erst etwa zwei Handvoll Pedelecs angemeldet.“ In den nächsten Tagen startet diese Phase. Zuerst wird auf der Internetseite der Cyclassics auf das neue Angebot hingewiesen. Das Hamburger Abendblatt hat ebenfalls schon über das neue Angebot berichtet. Daher rechnet Schmidt in den kommenden Wochen mit einem deutlichen Anstieg der Anmeldungen. Anmeldungen sind hier möglich. Weitere spannende Termine rund ums E-Bike gibt es hier.

Gewinnspiel. Scott Silence eRide 10, Scott

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen!

Das sind die Cyclassics

Das Hauptrennen der EuroEye Cyclassics Hamburg ist Teil der UCI WorldTour, zu der auch die Tour de France, die Spanien- und die Italien-Rundfahrt sowie „Rund um Frankfurt-Eschborn“ gehören. Das Rennen wird seit 1996 ausgetragen, inzwischen organisiert von der Ironman-Gruppe. In den vergangenen beiden Jahren gewann der Italiener Elia Viviani das Profi-Rennen. Im Begleitprogramm gibt es Jedermann-Rennen für ambitionierte Amateure und Junioren. 60-, 100- und 160-Kilometer-Schleifen rund um die Hansestadt stehen auf dem Programm der Cyclassics 2019. Für die 60er-Runde gilt eine Mindestdurchschnittsgeschwindigkeit von 24 Stundenkilometern, bei der 100er-Schleife 26 km/h und bei der 160er 29 km/h. Bereits in den vergangenen Jahren gab es erste Berührungspunkte mit Pedelecs. Heuer sind sie zum ersten Mal für eines der Haupt-Jedermann-Rennen zugelassen.

Das Profi-Rennen. Hier sind Motoren natürlich tabu!

Das Profi-Rennen. Hier sind Motoren natürlich tabu!

62 aktuelle E-Bikes des Jahrgangs 2019 getestet

Wer die Hansestadt und ihr Umland während der Cyclassics erkunden will, aber noch nicht das passende Pedelec hat, wird im großen ElektroRad-Test 2019 fündig. Die Redaktion hat 62 aktuelle Modelle aller Kategorien genau unter die Lupe genommen.

Test, ElektroRad, E-Bike

Zum Shop!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram