Mehr in unserem aktuellen Heft  
Das Airless-System von Schwalbe verspricht unkaputtbare Reifen.

Schwalbe Airless System: Unplattbarer Reifen, 100% Pannenschutz

Unplattbarer Reifen: Schwalbe bringt neues Airless System

Schwalbe Airless System: Unplattbarer Reifen, 100% Pannenschutz

Nie mehr Pumpen! Fahrradreifenhersteller Schwalbe bringt das Airless System auf den Markt: außen ein "normaler" Reifen, innen soll thermoplastisches Polyurethan Fahrkomfort und Leichtlauf garantieren.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Unplattbarer Reifen: Pumpen überflüssig!

Ein neues Reifensystem zum Thema unplattbarer Reifen bringt Fahrradreifengigant Schwalbe ab Mai in den Handel: Im Airless System ersetzt den Schlauch ein thermoplastischer Polyurethanwulst, ein zusätzlicher dünner blauer Schlauch stellt die Kompatibilität mit unterschiedlichen Felgenformen her.

ABS fürs E-Bike: Ein Blick auf die Systeme von Bosch und Sachs

Schwalbe Airless: Geheimnis Rückstellkraft

Das neue Reifensystem Airless schafft bis zu 10.000 Rad-km ganz ohne Wartung, Pannen oder gar Pumpen. Der gefühlte Luftdruck beträgt ca. 3,5 Bar und entspricht damit den Fahreigenschaften eines herkömmlichen Reifen-Schlauch-Systems.

Der Polyurethanwulst stammt aus dem Hause BASF und befindet sich unter dem Namen Infinergy® in den Sohlen der Adidas Boost-Sportschuhe. Dort sind prinzipell ähnliche Eigenschaften wie beim Fahrradreifen gefragt: Abfederung beim Aufprall, Komfort bei Belastung und eine Rückprallelastizität bieten, die beim Laufen einen Energieschub auslöst. Die Rückstellkraft macht den Unterschied zu bisher verwendeten Materialien, erklärt Schwalbe Produktmanager Rene Marks. Die sei, so Marks, mehr als doppelt so hoch wie bei früheren Systemen. Der Grund liegt in der Zusammensetzung des Materials: Der Schaum besteht aus tausenden hermetisch geschlosserer winziger Luftkügelchen. Dieses Luftpolster scheint gegen Dauerbelastung wie permanentes Walken und Temperaturunterschiede sehr resistent.

Jetzt ohne Risiko testen!

Unplattbarer Reifen: Rundum sorglos

Überall dort, wo absolute Pannenfreiheit Priorität hat und die geringen Einbußen bei der Fahrperformance bedeutungslos sind, ist der Airless dem herkömmlichen Reifen-Luftschlauch-System haushoch überlegen: für Leihradflotten, für Pendler, wer regelmäßig über schlechte Strecken fährt oder einfach für diejenigen, denen regelmäßige Wartung ein Greuel ist.

Unplattbar: Schwalbe Airless System

Unplattbar: Schwalbe Airless System

Profiteure: E-Bike-Radler

Empfehlen dürfte sich das Airless System auch für E-Bikes (hier Infos zu E-Bike-Reifen), die aufgrund ihres hohen Gewichtes, der höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten und der daraus resultierenden starken Belastung beim Kurvenfahren anspruchsvollen Anforderungen ausgesetzt sind.

Pedelec-Fahrer wird die Langlebigkeit und Wartungsfreiheit des Airless-Systems freuen.

Wo gibt es Airless?

Verkauf und Montage erfolgen ausschließlich über den zertifizierten Fachhändler. Das Schwalbe Airless System muss mit einer speziellen Montagemaschine (ähnlich den Automaten für Autoreifen) auf die Felge aufgezogen werden. Eine Montage lediglich mit Montierhebeln ist nicht möglich.

Ähnliche von uns bereits getestete Systeme wie das „Serenity“ von Hutchinson haben gezeigt, dass das Einsetzen des Inlays bzw. des Wulstes nur mit erheblichen Krafteinsatz möglich ist. Mehrere abgebrochene Reifenheber zeugen davon. Die Montagezeit mit Maschine soll beim Schwalbe Airless nur unwesentlich länger sein als bei der Montage herkömmlicher Systeme.

Unplattbarer Reifen: Was kostet das System?

Das Set für ein Laufrad bestehend aus Reifen, Wulst und blauem Ring eine UVP von 84,90 € haben, exclusive Montagekosten. Zum Vergleich dazu kostet ein guter Trekkingreifen rund 30,- €, dazu kommt ein Schlauch der weitere zehn € beträgt. Damit liegen die Gesamtkosten beim Airless System etwa doppelt so hoch. Der monitäre Aufwand für die Montage eines herkömmlichen Reifens fängt bei rund 15,- € pro Rad an. Vorderräder sind günstiger, die Montage beim Hinterrad ist aufwändiger und kostet dementsprechend mehr, ab ca. 20,-€. Wieviel die Händler bei der Montage des mit einem speziellen Montageautomaten aufzuziehenden Reifensystems in Rechnung stellen, bleibt abzuwarten. Verbraucherfreundlich wäre, wenn die Händler das System im Paket fürs Vorder- und Hinterrad inklusive Montage anbieten.

Schwalbe Airless System: Wann geht es endlich los?

Da hält sich Schwalbe noch bedeckt. Das Airless System wird Anfang Juli 2018 auf der Eurobike vorgestellt und dürfte im Sommer beim autorisierten Händler verfügbar sein.

Mehr zu Reifen: Die Geheimnisse zum Thema Trekkingreifen

Quelle: Schwalbe, Ralf Bohle GmbH

Alles zum Megatest 2019

Ablauf beim Megatest 2019: So haben wir getestet!
Megatest 2019: Diese 51 Fahrräder haben wir getestet!
aktiv Radfahren 1-2/2019: Das erwartet Sie in der Megatest-Ausgabe
aktiv Radfahren 3/2019: Megatest Teil 2 – das steht in der Ausgabe
Preis-Leistung und Kauftipp: Alle Auszeichnungen im Überblick
Trekkingräder der Saison 2019 im Test
Stadträder der Saison 2019 im Test
Mountainbikes und Crossbikes der Saison 2019 im Test
Urbanbikes der Saison 2019 im Test
Cargo- und Lastenräder der Saison 2019 im Test

Schlagworte
envelope facebook social link instagram