Bianchi, E-Bike, Radfahren, Pedelec, Neuheiten, Radtour

Fahrrad Neuheiten: Modelle, E-Bikes, Bauteile, Zubehör

Newsticker: Neuheiten rund um Fahrräder und E-Bikes

Fahrrad Neuheiten: Modelle, E-Bikes, Bauteile, Zubehör

Was gibt es Neues auf dem Markt? Wir stellen die spannendsten Neuheiten rund um Fahrräder, E-Bikes sowie Zubehör und Bekleidung im Ticker vor.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Ob E-Bike oder Fahrrad Neuheiten, innovative Bauteile, neue Motoren für Pedelecs oder praktisches Zubehör und perfekte Bekleidung: Permanent stellen die Hersteller ihre Neuigkeiten für die laufende und kommende Fahrradsaison 2022 vor.

Fahrrad Neuheiten im Ticker

Damit Ihr immer auf dem Laufenden seid, fassen wir in unserem Newsticker alles Wissenswerte zusammen.


17. August

Bianchi: Neue E-Vertic E-Bikes mit Boschs Smart System

Der italienische Fahrradhersteller hat eine E-Bike-Serie präsentiert, die eine Vielzahl an Modellen in unterschiedlichen Segmenten umfasst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die neue E-Vertic-Baureihe ergänzt die bestehenden E-SUV-, T-Tronik sowieE-Omnia-Serien um weitere Modelle, wobei Bianchi wohl Überschneidungen in Kauf genommen hat. Mit der neuen Serie hat die Marke aus Treviglio allerdings erstmals das smarte System von Bosch eBike Systems in sein Portfolio aufgenommen.

Du gehörst zu mir! Eine E-MTB-Typenkunde

Den Bosch Performance Line CX Smart System haben die Italiener nach oben gedreht, um die lange, entnehmbare Batterie mit 750 Wattstunden tiefer platzieren zu können. Zum Start verbaut Bianchi die LED Remote in Verbindung mit dem Kiox 300-Display, in 2023 soll auch die Kombination aus System Controller und Mini Remote angeboten werden.


1. Juli

Bafang: Neuer Mittelmotor M820 präsentiert

Der chinesische Motorenhersteller hat seinen neuen Mittelmotor M820 vorgestellt.

Bafang, Mittelmotor, M820, E-Bike, Pedelec, Radfahren

Bafang wird seinen neuen Mittelmotor M820 auf der Eurobike 2022 erstmals der breiten Masse präsentieren.

Mit 75 Newtonmeter Drehmoment kommt der Motor mit 2,3 Kilogramm eher als Leichtgewicht daher. Mit einem Magnesiumgehäuse setzt Bafang außerdem auf eine höhere Korrosionsbeständigkeit. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen fällt zudem der Q-Faktor geringer aus, was die Direktheit der Kraftübertragung begünstigt.

E-Trekkingräder mit Getriebeschaltungen im Test

Erstmals einem breiten Publikum wird der M820 auf der Eurobike 2022 in Frankfurt präsentiert.


30. Juni

Diamant: Urban Lightweight E-Bikes vorgestellt

Diamant hat mit seinem neuen Modell 365 ein schlankes und agiles E-Bike für den vielseitigen Einsatz in der Stadt präsentiert.

Diamant, 365, E-Bike, Pedelec, Radfahren, Urbanbike

Diamant hat sein neues Urban Lightweight E-Bike 365 mit neuem Nabenmotor präsentiert.

Das Herzstück ist ein neuer Motor, der mit dem Diamant 365 seine Premiere in der DACH Region feiert. Der Nabenmotor soll das Gewicht auf unter 17,5 Kilogramm, ohne Abstriche bei der Alltagsausstattung, reduzieren.

ElektroRad 4/2022, Banner

Hier können Sie die ElektroRad 4/2022 als Printmagazin oder E-Paper bestellen

Das 365 wird es in zwei Ausstattungsstufen geben, die beide den gleichen Motor mit 250Wh Akku-Kapazität sowie einem Drehmoment von 40Nm verwenden. Einen optional erhältlichen Range Extender mit noch einmal 250Wh kann innerhalb von drei Minuten im Rahmendreieck montiert und dann in ein paar Sekunden abgenommen werden.

Heckmotoren für das E-Bike: Leise, kraftvoll – unterschätzt?

Zudem steht eine App zur Verfügung, welche über die Diamant Webseite, im Google Play Store und über den App-Store von Apple bezogen werden kann. Damit kann das System angepasst, Route auf Basis der Rest-Reichweite geplant, Statistiken zur Fahrt abgerufen und ganz klassisch die Fahrdaten angezeigt werden.


28. Juni

Gazelle: Zwei weitere Transport E-Bikes

Gazelle hat zwei Neuheiten für seine Transport E-Bikes Miss Grace und HeavyDutyNL angekündigt.

Gazelle, E-Bike, Pedelec, Fahrrad, Radfahren, Modelljahr 2023

Gazelle hat seine Transport E-Bikes Miss Grace und HeavyDutyNL mit Neuheiten ausgestattet.

Das neue HeavyDutyNL C5 HMB kommt in der kräftigen Petrol Gloss Farbgebung daher und ist mit einem leistungsstarken Bosch Performance Line Motor (Drehmoment: 65Nm), weichen Ledergriffen und einem praktischen Intuvia-Display ausgestattet.

Heckmotoren für das E-Bike: Leise, kraftvoll – unterschätzt?

Weiter ist es mit einer Fünfgang-E-Bike-Schaltung (Shimano Nexus 5) ausgestattet und mit dem verschleißfesten Riemenantrieb von Gates auf Wartungsarmut ausgelegt. Preis: 2.899 Euro.

Das Miss Grace ist feminin sowie robust zugleich und ist jetzt in der frischen Farbe Dark Coral erhältlich. Eine schwere Uni- oder Einkaufstasche transportieren? Kein Problem für den starken Bosch Active Line Plus Motor (Drehmoment: 50Nm) und die praktischen Gepäckträger vorne und hinten.

Camp & Bike 2022, Banner

Camp & Bike 2022: Hier können Sie das Magazin als Printausgabe oder E-Paper bestellen

Außerdem ist das Miss Grace mit einer Rücktrittbremse, einem Display am Lenker, einem Zweibeinständer und einer Lenkersperre ausgestattet, sodass das E-Bike auch mit einer vollen Kiste oder einer schweren Tasche am Lenker sicher steht. Erhältlich in Schwarz, Ivory oder Dark Coral erhältlich kostet das Miss Grace 2.599 Euro.


7. Juni

Tenways: Neues E-Bike für die Stadt vorgestellt

Nach erfolgreichem Crowdfunding und Expansion in den weltweiten Online- und Offline-Vertrieb hat Tenways nun sein neues E-Bike CGO800S vorgestellt. Das neue Modell soll den Pendlerverkehr in der Stadt komfortabler denn je machen.

Tenways, E-Bike, Pedelec, Radfahren, Radtour

Tenways hat mit seinem Tiefeinsteiger CGO800S ein komfort-optimiertes Urban E-Bike vorgestellt.

Das CGO800S ist ein schlanker Tiefeinsteiger mit 5-stufiger Elektro-Unterstützung, die durch einen leichtgängigen 250-Watt-Nabenmotor in Verbindung mit magnetischem Drehmomentsensor bereitgestellt wird. Weiter ist es mit einem Gates Carbon-Riemenantrieb sowie hydraulische Tektro-Scheibenbremsen ausgestattet. Die Akku-Kapazität beläuft sich auf 374 Wattstunden.

XT-Trekkingräder im Test: Perfekt für Alltag & Tour

Die gefederte Gabel und die pannensicheren 48-mm-Reifen sollen viel Komfort und reduzierten Stress auf dem Weg in die Stadt bringen. Weitere Ausstattungsmerkmale: LCD-Farbdisplay mit Screen-Cast-Funktion, per Knopfdruck kontrollierter Heckblinker sowie integrierte Front- und Rückleuchten.

Tenways, E-Bike, Pedelec, Radfahren, Radtour

Am Tenways CGO800S ist ein intelligentes LCD-Farbdisplay mit Screen-Cast-Funktion verbaut.

Das E-Bike wird zunächst in drei verschiedenen Farbvarianten erhältlich sein und ist ab sofort vorbestellbar. Der Preis beläuft sich auf 1899 Euro.


3. Juni

Selle Royal: Neuer Trekkingsattel

Der italienische Sattelhersteller Selle Royal stellt sein erstes Modell speziell für Trekking- und Tourenradler vor. Der neue Sattel heißt Explora, es gibt ihn in drei Varianten.

Der neue Selle Royal-Explora in seinen drei Varianten.

Die geschwungene Form und die Royalgel-Technologie machen den Explora ideal auch für längere Touren. Er passt sich perfekt an, entlastet die Weichteile und unterstützt den empfindlichen Ischiasbereich.

Für den perfekten Sitz gibts drei Varianten: Der Explora Athletic ist für die sehr sportliche Sitzposition entwickelt worden, der Explora Relaxed eignet sich besonders fürs aufrechte Sitzen. Dazwischen gibt es mit dem Explora Moderate für all jene den richtigen Sattel, die sportlich und doch entspannt unterwegs sind. Die Satteloberfläche ist angenehm weich und wasserdicht, sodass man bei jedem Wetter komfortabel sitzt.

Der Explora ist ab sofort zum Preis von 59,90 Euro erhältlich.


16. Mai

Gazelle: Komfortables E-Bike aus den Niederlanden

Der niederländische Fahrradhersteller Gazelle hat sein neues Avignon C380 HMB Limited vorgestellt.

E-Bikes bei VW: So wichtig sind sie für den Werksverkehr

Im formschön gestalteten Rahmen sind ein Großteil der Komponenten verborgen. Neben der sauberen Kabelintegration ist auch die Batterie im Unterrohr verbaut. Der Akku ist tief im Rahmen positioniert, was der Stabilität und Straßenlage zugute kommen soll.

Gazelle, E-Bike, Radfahren, Pedelec, Neuheiten, Radtour

Der Akku mit hoher Kapazität (bis 625 Wh) versorgt den Mittelmotor aus der Bosch Performance Line, der sich mit 65 Newtonmeter Drehmoment für fast jedes Gelände eignet.

Weiter steht beim Avignon C380 HMB Limited der Komfort im Mittelpunkt. Der Rahmen soll eine bequeme, aufrechte Sitzhaltung ermöglichen, die für gute Übersicht während der Fahrt und damit für Kontrolle sorgt. Die Sitzposition lässt sich dank des stufenlos verstellbaren Lenkervorbaus leicht anpassen. Damit kann der Lenker für eine aufrechtere oder sportlichere Sitzposition verstellt werden.

Gazelle, E-Bike, Radfahren, Pedelec, Neuheiten, Radtour

Die breiteren Reifen (Scalato Mondano, 55-622), die Lederhandgriffe, der Gel-Sattel (Selle Royal Essenza Plus) sowie die Federung der Gabel und Sattelstütze sollen den Komfort zusätzlich erhöhen.

Das neue Avignon hat zudem den renommierten IF Design Award 2022 gewonnen. Die Jury lobte vor allem die Art und Weise, wie das Konzept eines Komfort-E-Bikes in die schlanke Formgebung umgesetzt wurde. Die moderne Lackfarbe Pebble Grey matt unterstreicht das Design.

Baden-Württemberg: Mit dem Rad den Weinsüden entdecken

Einzigartig ist zudem die Anzahl an Größenoptionen der Rahmenhöhen, von XS (46 cm) bis XXL (65 Zentimeter), wobei die letztgenannte Größe ein Novum für ein Fahrrad mit niedrigem Einstieg ist.

Gazelle, E-Bike, Radfahren, Pedelec, Neuheiten, Radtour

Viel Komfort mit einer kraftvollen, modernen Ausstrahlung. Das war das Hauptziel bei der Entwicklung des neuesten Modells Avignon von Gazelle.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Avignon C380 HMB Limited liegt bei 4.499 Euro, inklusive 625-Wh-Akku.


5. Mai

Tout Terrain: Neuer Kinderanhänger Singletrailer II

Die Freiburger Manufaktur hat seinen Singletrailer II vorgestellt: der abenteuerfreudige und preisgekrönte Kinderanhänger hat weitere Updates erhalten und ist zum ersten Mal in zwei Laufradgrößen erhältlich. Die beiden Varianten: Touring 20 Zoll und Sport 24 Zoll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Tout Terrain Singletrailer, benannt nach dem einzelnen Hinterrad, soll sowohl die Straße als auch den Trail dank eines reaktionsfreudigen hinteren Stoßdämpfers, der für eine sanfte Fahrt für die kleinen Passagiere sorgt, meistern.

Für diejenigen, die ausgedehnte Familienausflüge planen, bietet das Touring 20 Zoll Modell ein kompaktes, klassisches 20-Zoll-Rad mit einstellbarem Federweg von 160 oder 200 mm, ein hinteres Schutzblech sowie zusätzlichen Stauraum für wichtige Vorräte.

Tout Terrain, Singletrailer, Kinderanhänger, Radfahren, Fahrrad

Der Singletrailer von ToutTerrain ermöglicht Eltern, ihre Kleinkinder auf Fahrradabenteuer jeder Größe mitzunehmen – sowohl auf als auch abseits der Straße.

Das Sport 24″ ZollModell ist mit seiner einstellbaren 180/220-mm-Federung und dem robusten 24-Zoll-Laufrad mit Stollenreifen wiederum optimal für die Erkundung des Geländes geeignet. Eine aktualisierte Deichsel ermöglicht die Kompatibilität mit einer breiten Palette von Fahrradtypen, einschließlich 29er-Mountainbikes.

Reiseräder 2022 im Test: Die Besten fürs Abenteuer

Weitere Neuerungen: Seitenfenster für eine bessere Belüftung, erhöhter Fahrgastkomfort durch mit Klettverschluss befestigte Schulterpolster sowie eine Fahnenhalterung.


14. April

Ortler: Neues Cargobike

Unter dem Slogan „CPNHGN und ein Auto weniger“ stellt der große Onlineshop fahrrad.de sein erstes Lastenrad vor. Es wird unter der eigenen Stuttgarter Marke Ortler verkauft und ist als Lohn John mit Holzkiste entwickelt. Die weiteren Ausstattungsmerkmale: 40 kg schwer (bzw. leicht), Brose-Antrieb, zwei 522-Wh-Akkus, Seilzuglenkung, Scheibenbremsen, Nabenschaltung, pannensichere Bereifung sowie eine spezielle Federgabel.

Soll ein Auto ersetzen: Das neue Ortler-Cargobike.

Durch die 1:1-Lenkung ist das Cargobike besonders wendig und damit perfekt für den Stadtalltag. Das Rad ist ab sofort bei fahrrad.de sowie Brügelmann und in den fahrrad.de-Stores erhältlich. Der Preis des neuen Lastenrades: 3999 Euro.


14. April

POC: Pendler-Kollektion

Hartgesottene Radpendler trotzen jedem Wetter und fahren rund ums Jahr. POC hat diese Bedürfnisse in der neuen City- und Commuter-Kollektion berücksichtigt. Zur Linie gehört Bekleidung genauso wie Helme, Brillen und Rucksäcke.

Die neue Motion Rain Jacket von POC.

Ein Highlight aus der neuen Kollektion ist die Motion Rain Jacket, die es für Männer und Frauen gibt. Die dreilagige wasserdichte Jacke steckt voller fahrradspezifischer Details wie die anpassungsfähige Kapuze, die Reflektoren am Rücken sowie ein hohes Maß an Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit. Der Preis: 240 Euro. Eine Regenhose gibt es passend dazu.


13. April

Canyon: Pathlite:ON jetzt auch als SUV-Bike

Vollausgestattete und gefederte SUV-Bikes sind voll im Kommen. Auch Canyon stellt ein solches neues Bike vor: Das Pathlite:ON ist ab sofort auch als SUV-Version und mit tiefem Einstieg erhältlich.

Das neue Pathlite:ON SUV von Canyon.

Das neue Pathlite:ON SUV ist mit Bosch Gen4-Antrieb und einem großen 750-Wh-Akku ausgestattet. Somit wird eine beeindruckende Reichweite machbar und eine enorme Power. Hochwertig sind auch der Gates-Riemenantrieb sowie die Enviolo-Nabenschaltung, mehr Komfort bieten die breiten Reifen sowie die sensible Federgabel.

Zwischen 4199 und 4699 Euro kostet das neue SUV-Bike je nach Ausstattung.


8. April

Ortlieb: Satteltasche mit neuem Befestigungssystem

Micro-Adventure und Bikepacking-Trips bleiben weiterhin im Trend. Ortlieb hat jetzt eine neue Satteltasche vorgestellt, die unter dem Sattel so fest montiert wird, dass die „Arschbanane“ oder auch „Arschrakete, wie diese Art der Taschen liebevoll genannt wird, nicht herumwackelt: Das Seat-Pack QR.

Das neue Seat-Pack QR von Ortlieb.

Das neue System ist patentiert und soll eine schnelle sowie sichere Montage ermöglichen und eignet sich für Mountainbikes, Rennräder und Gravelbikes. Weitere Details: wasserdicht, 625 Gramm Eigengewicht, 13 L Volumen, maximale Zuladung liegt zwischen 3 und 5 kg je nach Position. Die Tasche ist ab sofort zum Preis von 159,99 Euro erhältlich.


8. April

Decathlon: Digital vernetzt

Decathlon stellt sein erstes digital vernetztes City-E-Bike vor. Zwei Jahre haben die Entwickler am neuen Elops 920 E Connect getüftelt.

Lässt sich per GPS orten: Das Elops 920 E Connect.

Das Besondere? Per GPS kann das Pedelec jederzeit über die Decathlon Mobility App geortet werden, auch eine Versicherung gegen Diebstahl wird künftig dabei sein. Ansonsten ist das E-Bike komfortabel und stadttauglich ausgestattet. Es wird als Diamant- und Trapezrahmen und in je zwei Größen für 1899 Euro verkauft.

 


6. April

VanMoof: Jetzt auch mit Trapezrahmen

Die E-Bikes von VanMoof sind immer eindeutig an ihrer Optik erkennbar. Der niederländische Hersteller bringt nun erstmals Modelle mit Trapezrahmen auf den Markt – ähnlicher Look, aber tiefer Einstieg.

Mit den neuen Modellen will VanMoof seine Zielgruppe erweitern – die Nachfrage nach Rädern mit Trapezrahmen ist hoch. Das Modell A5 wird daher auch als „das Ein-Rahmen-für-Alles-Rad“ bezeichnet, der das E-Biken für ein großes Publikum zugänglich macht.

Die neuen VanMoof-Modelle S5 (links) und A5 (rechts).

Auch sonst haben die VanMoof-E-Bikes einige Updates erhalten: Das neue Lenker-Design mit LED-Ringen liefert dem Fahrer allerlei Daten, der Gen5-Motor ist ultraleise und es ist die neuste Anti-Diebstahl-Technologie integriert.

Die neuen Modelle S5 und A5 sind in Grau seit Anfang April zu erwerben und werden voraussichtlich ab Juli ausgeliefert, sie kosten je 2498 Euro.


5. April

Cannondale: Gravelbike überarbeitet

Das Gravelbike Topstone von Cannondale ist überarbeitet worden. Mit smartem Federungssystem und neuer Geometrie lässt es die Herzen von Gravelbikefans höher schlagen.

Überarbeitet: Das Topstone Carbon von Cannondale.

Spannend ist der überarbeitete Kingpin-Hinterbau, der mit seinem minimalistischen Federungssystem mehr Komfort bietet. Die Geometrie wurde aber auch hinsichtlich Überstands- und Tretlagerhöhe optimiert. Dazu kommt eine speziell für den Graveleinsatz entwickelte Federgabel, die Cannondale Lefty Oliver hat einen Federweg von 30 mm.

Das Topstone Carbon soll einen breiten Einsatzweck abdecken und kostet je nach Ausstattung zwischen 3000 und 9000 Euro.

 


5. April

Tout Terrain: Wartungsarme E-Bikes

Tout Terrain stellt zwei neue E-Bikes aus dem Bereich City und Trekking vor. Die Modelle heißen Camden und Skane und zeigen sich in bewährt eleganter Optik.

Der neue E-Commuter von Tour Terrain: Das Camden.

Ein Trekkingrad, auch geeignet für die Reise: Das neue Tout Terrain Skane.

Beide neuen E-Bikes sind mit Alu-Rahmen ausgestattet, was für den Hersteller nicht gerade typisch ist. Ansonsten überzeugen die Modelle mit wartungsarmer und hochwertiger Technologie: Riemenantrieb, Pinion-Schaltung sowie einem starken Neodrives-Motor. Sie sind mit Diamant- und Trapezrahmen verfügbar und kosten 6.709 Euro (Skane) sowie 6.499 Euro (Camden).


30. März

Woom: Jugendrad mit Front Rack

Woom Bikes – bisher bekannt vor allem für coole Kinderfahrräder – bringt ein neues Jugendrad auf den Markt. Das Lifestyle-Rad mit der ungewöhnlichen Geometrie soll optisch an Kurierräder erinnern und ist dank Front Rack unter dem kleineren Vorderrad fast ein kleines Cargobike. Bis zu 10 kg können vorne draufgepackt werden, eine kleine Rahmentasche ergänzt die Zuladungsmöglichkeiten.

Das woom NOW ist für Kids und Teens zwischen 6 und 14 Jahren gedacht.

Das leichte Urbanbike ist für das Alter von 6 bis 14 Jahren entwickelt worden und kommt in drei Größen (10/16 Zoll, 24/20 Zoll, 26/20 Zoll). Die urbane Vollausstattung macht das Jugendrad zu einem vielseitigen Begleiter im Alltag.


30. März

Sigma: Neuauflage der Bike Computer

Neues Design und ein größeres Display: Die Neuauflage der klassischen Bike Computer von Sigma Sports ist ab sofort erhältlich – und zwar unter dem neuen Namen „Sigma Originals“.

Neu aufgelegt: Sigma Originals Bike Computer.

Doch nicht nur die Optik der Originals ist verändert: Die Bike Computer haben optimierte Tasten und einen neu strukturierten Display – was die Bedienbarkeit deutlich erhöhen soll. Die Computer sind ab sofort erhältich und kosten je nach Modell zwischen 20 und 100 Euro.


28. März

Rose: Erstes Singlespeed Urban E-Bike gelauncht

Als Next Gen Urban Statement Bike betitelt das Bocholter Fahrradunternehmen Rose Bikes sein neustes E-Bike.

ElektroRad-Test 2022: 54 E-Bikes im Test

Das Sneak+ ist damit die dritte Bike-Plattform aus der Rose+ Familie und bedient mit seinem minimalistischen Design, der sportlichen Geometrie sowie der City-tauglichen Ausstattung die anspruchsvolle Kategorie der Urban Bikes.

Rose, E-Bike, Radfahren, Singlespeed, Radfahren, Radtour, Pedelec

Das Sneak+ von Rose Bikes ist ab sofort zunächst als Limited Edition in zwei unterschiedlichen Spezial-Ausstattungsvarianten erhältlich.

Der Mahle-Motor ist mit seinen 3,5 Kilogramm leicht und unauffällig in der Hinterradnabe verbaut und soll mit drei Unterstützungsstufen für eine weiche Übersetzung beim Start & Stopp sorgen. Ein 250-Watt-Akku versteckt sich im filigranen Unterrohr und das einzige Bedienelement ist der Power-Knopf.

Die Gabel ist aus leichtem Carbon, das Rad verfügt über eine voll im Lenker und der Sattelstütze integrierte LED-Beleuchtung und ist in der Farbgebung so kontrastreich wie seine Einsatzzwecke. Die erhältlichen Farben heißen all white und all black

Vorgestellt wird die Neuheit erstmals auf der Fahrradmesse kolektif in Berlin vor einem ausgewählten Publikum. Erhältlich ist das Sneak+ in zwei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten, zwei Farben und drei Größen ab einem Verkaufspreis von 2.349 Euro.

Kreidler, Kreidler Vitality Eco 7 CX+, Verlosung, Banner

Hier können Sie am Kreidler-Gewinnspiel teilnehmen


25. März

Moustache: Reichweitenstarkes Samedi Weekend 27 Dual

Der französische E-Bike-Hersteller verpasst seinem Samedi Weekend 27 Dual zwei Akkus, die eine Gesamtkapazität von 1125 Wattstunden aufweisen.

Damit das Fahrverhalten trotz des zusätzlichen Akkus dynamisch und präzise bleibt, hat Moustache die Geometrie sowie den Schwerpunkt des Rahmens optimiert. Für kürzere Ausfahrten lässt sich der zweite Akku entfernen, um für noch besseres Fahrgefühl zu sorgen. Der Moustache-eigene Magic Grip Control Dämpfer soll sämtliche Unebenheiten wegschlucken und für optimale Bodenhaftung sorgen.

Moustache, E-Bike, Radfahren, Fahrrad, Pedelec, Radtour, E-MTB

Samedi Weekend 27 von Moustache ist mit einem Federweg von 120 Millimeter hinten sowie 130 Millimeter Federweg vorne ausgestattet.

Außerdem am Samedi Weekend 27 Dual zu finden: eine Supernova-Beleuchtung, robuste und doppelwandige Schutzbleche sowie MIK-System kompatibler Gepäckträger. im klassischen MTB Aufbau ist es auch ohne zusätzliche Ausstattung erhältlich.


25. März

Protective: Neue Gravel- und Mountainbike-Schuhe

Die bayrische Radbekleidungsmarke geht ab sofort auch mit Radschuhen an den Start.

Lässig im Look, technisch up to date und mit smarten überzeugenden Finessen – so klingen die Argumente von Protective. Einen Schwerpunkt sollen die trendigen Flatpedal-Modelle bilden. Hinzu kommen sehr technische Gravelbike-Schuhe.

P-SKIDS Men
Dieser Flatpedal-Sneaker nimmt das Rennflaggen-Motiv aus der Textillinie auf. Ist aber auch in einer krassen Multicolor-Optik oder in gedecktem Schwarz zu haben. Der Schaft aus einer Suede-Mesh-Konstruktion gibt Stabilität und sorgt für Atmungsaktivität.

Protective, Fahrradschuhe, Radfahren, Pedelec, E-Bike, Radtour, Trekking, Gravel

Die Eckdaten des P-SKIDS Men von Protective: UVP: 99,95 Euro, Größen: 39 bis 47, Gewicht: 350 Gramm (Gr. 43).

Die stoßdämpfende EVA-Zwischensohle im Rück- und Mittelfuß sollen guten Gehkomfort nach der Tour garantieren, während die Sohle unter dem Vorfuß steif genug ist, um die Power voll aufs Pedal zu bringen. Die Dornen des Flatpedals sollen in der entsprechend gestalteten TPR-Gummisohle verlässlichen Halt finden.

P-Free Bird Women
Der P-Free Bird ist das feminin gestylte Pendent des Flatpedal-Herren-Sneakers P-Skids. Entsprechend verfügt dieser bequeme Bike-Schuh mit Freizeit-Qualitäten über die identische technische Ausstattung. Protective bietet den P-Free Bird in zwei Designvarianten an.

Protective, Fahrradschuhe, Radfahren, Pedelec, E-Bike, Radtour, Trekking, Gravel

Die Eckdaten des P-Free Bird Women von Protective: UVP: 99,95 Euro, Größen: 36 bis 42, Gewicht: 330 Gramm (Gr. 38).

Einmal in einem auffälligen Schwarz mit dynamischen Orchid-Kontrasten. Und in einem sehr femininen Peach.

Der klassisch geschnürte Schuh soll sich mit den leichtlaufenden Schnürsenkeln perfekt an den Fuß anpassen können, während die ergonomische Einlegesohle mit einem dämpfenden Fersenelement den Gehkomfort zusätzlich erhöht. Für den nötigen Grip auf den Pedalen oder beim Gehen sorgt die Gummisohle mit TPR-Material.

Protective, Fahrradschuhe, Radfahren, Pedelec, E-Bike, Radtour, Trekking, Gravel

Der P-Bounce Allmountain-Fahrradschuh von Protctive besitzt einen gestrickten Schaft, der den Fuß sicher umschließt. UVP: 169,95 Euro.

Protective, Fahrradschuhe, Radfahren, Pedelec, E-Bike, Radtour, Trekking, Gravel

Protective bezeichnet seinen eleganten P-Lunar Gravelschuh als technisches Highlight der Bikeschuh-Linie. Mit seinem zuverlässigen atop®-Drehverschluss soll der Gravel-Schuh den schnellen, einfachen Ein- und Ausstieg garantieren. UVP: 129,95 Euro.

 


22. März

Bianchi: Neue E-Bike Reihe T-Tronik vorgestellt

Der italienische Fahrradhersteller präsentiert eine neue Reihe von E-Bikes als Urban (C-Type) und Touring (T-Type) Version.

Bianchi, E-Bike, Pedelec, Radfahren, Radtour, Fahrrad

Bianchis neue T-Tronik-Serie ist als Urban- und Tourer Version erhältlich.

Leichtigkeit, Komfort und Eleganz sind die Schlüsselbegriffe, welche die neuen Modelle der E-Urban und E-Tourer Kollektion von Bianchi inspiriert haben sollen. Italienischer Stil und feinste Technologie sollen sich laut den Italienern im neuen T-Tronik, dessen Vielseitigkeit den Alltag zum Positiven verändern soll, vereinen.

T-TRONIK C-TYPE: Neue urbane Dimension

Die Geometrie des T-Tronik C-Type soll das Auf- und Absteigen mit jeder Kleidung ermöglichen, während der Kettenschutz und die Schutzbleche diese vor Schmutz schützen. Die Phylion-Batterie soll sich dank praktischem Entriegelungssystems oben am Unterrohr des Fahrrads einfach entfernen lassen. Der T-Tronik C-Type ist in den beiden Farben Iridescent Bronze und Blue Stone erhältlich.

Bianchi, E-Bike, Pedelec, Radfahren, Radtour, Fahrrad

Die T-Tronik Fahrräder sind mit 100 Lumen Frontscheinwerfern ausgestattet, die eine Sicht von 400 Metern nach vorne und bis zu 500 Metern passive Sicht nach hinten ermöglichen sollen.

T-TRONIK T-TYPE: Spaß jenseits der Stadtgrenzen

Das T-Tronik T-Type ist ein vielseitiges Tourer E-Bike im minimalistischen Look – auch auf Offroad-Strecken mit mittlerem Schwierigkeitsgrad. Es ist auch in der Step-Through-Version erhältlich, die mit drei Stufen der elektrischen Unterstützung durch den Shimano-Motor kombiniert ist. Das Bianchi T-Tronik T-Type wird in den Farben Urban Grey und Green angeboten.

Bianchi, E-Bike, Pedelec, Radfahren, Radtour, Fahrrad

Einblicke in das Cockpit des Bianchi T-Tronik T-Type.

 


15. März

Canyon: Grand Canyon:ON E-MTB in neuen Farben

Die Koblenzer haben mit dem Grand Canyon:ON ihren Hardtail-Allrounder unter den E-MTBs in neuem farblichen Gewand und mit aktuellen Komponenten präsentiert.

Canyon, Grand Canyon, E-MTB, Radfahren, E-Bike

Das neue Grand Canyon:ON verfügt über eine komfortabel-sportliche Geometrie, robusten Aluminium-Rahmen sowie den kraftvollen Shimano EP8 Motor.

Unverändert bleibt der vielseitige Einsatzbereich, entsprechend dem die Canyon Ingenieure das Bike abgestimmt haben: Es verfügt über eine komfortabel-sportliche Geometrie für lange Tage im Sattel, einen robusten Aluminium-Rahmen und den bewährten Shimano EP8 Motor. Die ausgewogene Geometrie soll dabei stets einen idealen Mix aus Komfort und Sicherheit im Gelände vermitteln.

Canyon Commuter:ON 7: Für Pendler und Sportler

Abhängig von der gewählten Rahmengröße kommen unterschiedliche Laufradgrößen zum Einsatz: So rollt das Grand Canyon:ON in den kleinen Größen XS und S komplett auf 27,5-Zoll-Laufrädern, während die Bikes von M bis XL mit 29 Zollern ausgeliefert werden.

Canyon Precede:ON AL 7: Auf den Punkt gebracht

Durch diese Laufrad-Abstimmung will Canyon ein möglichst gleiches, harmonisches Fahrgefühl über alle Bike-Größen hinweg erreichen – unabhängig von Rahmen- oder Körpergröße. Die Modelle Grand Canyon:ON 7 und 8 werden in fünf Größen von XS bis XL angeboten, das Topmodell Grand Canyon:ON 9 kommt mit vier Größen aus (S-XL).

Der ON-Zusatz steht bei Canyon für mehr Power, mehr Trails und mehr Freiheit auf zwei Rädern. Durch Shimanos EP8 Motor wird die Kraft beim Pedalieren vervierfacht. Die nötige Reichweite liefert der integrierte Akku mit 630 Wh (Rahmengrößen M-XL) bzw. 504 Wh (Rahmengrößen XS-S).

Canyon, Grand Canyon, E-MTB, Radfahren, E-Bike

Das Canyon Grand Canyon:ON ist ab 15. März exklusiv auf canyon.com erhältlich.

Und da das Auge bekanntlich mitfährt, kommt das Grand Canyon:ON 2022 mit zahlreichen, komplett neuen Farben. Ob die dunkelblaue Lackierung „Dark Ocean“, das auffälligere Rot „Flaming Cherry“ oder das lässige „Cool Iceberg“: Hier dürfte für alle etwas dabeisein, die sich am klassischen „Stealth“ bereits sattgesehen haben.

ElektroRad-Test 2022: 54 E-Bikes im Test

Canyon bietet für das Modelljahr 2022 insgesamt drei Ausstattungsvarianten an. Den Einstieg markiert das Grand Canyon:ON 7 ab 2.999 EUR*, gefolgt vom Grand Canyon:ON 8 ab 3.299 EUR* und dem Topmodell Grand Canyon:ON 9 ab 3.699 EUR*.

*Es können unterschiedliche Euro-Preise gelten


15. März

Bosal: Neue Fahrradträger – auch für bis zu zwei E-Bikes

Die neuen Fahrradträger Comfort Pro von Bosal sollen sich allen voran durch höchste Qualität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit auszeichnen. Auch E-Bikes, Pedelecs oder Mountainbikes können mit den Fahrradträgern transportiert werden.

Dank des benutzerfreundlichen Schnellverschlusssystems sollen sich die Fahrräder in Sekundenschnelle auf der Anhängerkupplung montieren lassen.

Bosal, Heckgepäckträger, Fahrradträger, E-Bike, Radfahren

Bosals neue Comfort Pro Fahrradträger sollen höchsten Ansprüchen an Qualität, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit gerecht werden. Auch E-Bikes können mit den Fahrradträgern transportiert werden.

Der Bosal Comfort Pro II ist ein Anhängerkupplungsträger für bis zu zwei Fahrräder. Stabile abnehmbare Rahmenhalter fixieren die Räder und schützen sie zusätzlich vor Diebstahl. Der Abklappmechanismus mittels Fußpedal soll einen schnellen Zugang zum Kofferraum ermöglichen, selbst wenn die Räder bereits montiert sind.

ElektroRad-Test 2022: 54 E-Bikes im Test

Mit dem multifunktionalen Adapterstecker (7/13-polig) kann der Fahrradträger direkt nach dem Aufsetzen auf den Kugelhals im Handumdrehen mit dem Fahrzeug verbunden werden. Erst danach wird er ausgeklappt und arretiert.

E-Bike Wissen: 30 Antworten zu Motor, Akku oder Kosten

Der Bosal Comfort Pro III verfügt über alle Vorteile des Comfort Pro II und kann bis zu drei Fahrräder transportieren. Durch eine maximale Zuladung von 60 Kilogramm sind die Fahrradträger auch für den Transport von bis zu zwei E-Bikes geeignet. 

Über die optional erhältliche Auffahrrampe lassen sich die Fahrradträger einfach und kräfteschonend beladen. Die zusammenklappbaren Träger passen auf alle herkömmlichen Anhängevorrichtungen und werden montiert geliefert.


23. Februar

Thule Courier: Vielseitiger Fahrradhänger für aktive Familien

Die Premium-Marke aus Schweden hat mit ihrem Thule Courier einen Fahrradanhänger, der auch als Kinderwagen genutzt werden kann, vorgestellt.

Thule, Fahrradanhänger, Radfahren, Transport

Das Metier von Thules Fahrradanhänger Courier: endlose Radwege und lange Fahrradtouren mit vielen verschiedenen Zwischenstopps auf beispielsweise lokalen Märkten.

Ausgestattet mit einem gepolsterten Fünf-Punkt-Sicherheitsgurt, soll er Eltern die Gewissheit geben, mit ihrem Nachwuchs auf dem Fahrrad oder bei Spaziergängen sicher unterwegs zu sein.

Kindersitz, Anhänger, Lastenrad – Kinder sicher mitnehmen!

Weiter ist eine verstellbare Regen- sowie Mesh-Abdeckung vorhanden, um Kinder gegen entsprechende Witterung zu schützen. Bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen die reflektierenden Räder für zusätzliche Sichtbarkeit.

Thule, Fahrradanhänger, Radfahren, Transport

Der Umbau zu einem Frachtanhänger soll in wenigen Handgriffen gelingen, der robuste Boden sowie die integrierten Befestigungspunkte für besten Schutz und Sicherung der Ladung während der Fahrt sorgen.

Auch kann der Thule Courier in einen speziellen Haustieranhänger verwandelt werden. Das optionale Haustier-Set enthält ein weiches Bett für Ihr Haustier, eine Leine, extra Laderaum für Spielzeug und einen Wassernapf sowie eine spezielle Dachvorrichtung, durch die der Vierbeiner während der Fahrt seinen Kopf aus dem Netzfenster
strecken kann.

Der Thule Courier wird ab März 2022 erhältlich sein.

Radfahren 3/2022, Banner

MTB-Hardtails im Test, Reha-Räder, Ernährungstipps und vieles mehr: Hier können Sie die Radfahren 3/2022 als Printmagazin oder E-Paper bestellen!


9. Februar

WeeDo: Neue BIKEnHIKE Kollektion Frühjahr 2022 vorgestellt

Das aus der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ bekannte Hamburger Label WeeDo geht seinen nächsten Entwicklungsschritt. Nach dem Erfolg mit den Funwear-Schneeanzügen hat das Team eine nun eine Range entwickelt, die auch für den Rest des Jahres funktionieren und vor allem Spaß machen soll.

WeeDoo, Neuheiten, Radfahren, E-Bike, Pedelec

WeeDo hat seine neue BIKEnHIKE Kollektion für das Frühjahr 2022 gelauncht.

Die BIKEnHIKE Kollektion stattet den Nachwuchs nicht nur mit nachhaltiger Regenkleidung aus, sondern soll ihn zusätzlich mit charakteristischen Einhorn-, Schmetterling- oder Vogel-Outfits erfreuen.

Tatort Schauspielerin Karin Hanczewski im Interview

Auch funktional sollen die hochwertig aus recyceltem Polyester gefertigten Capes und Anzüge überzeugen: Unter der großen Kapuze ist genügend Platz für den Helm, gleichzeitig stoppt ein Innenfutter mit Gummizug den Wind am Gesicht ohne dass die Kapuze das Sichtfeld einengt.

Die neue BIKEnHIKE Kollektion soll WeeDos Antwort auf den aktuellen Cargobike-Trend sein: Plötzlicher Regen setzt ein, schnell das Regencape über das Kind samt Helm gezogen, Kind bleibt trocken – und weiter geht die Fahrt!

Hier können Sie die große Fahrrad-Test-Ausgabe des Radfahren-Magazins als Printausgabe oder E-Paper bestellen!

„Wir wollen, dass die Kinder bei jedem Wetter geschützt sind – egal, wohin ihre Abenteuer sie führen“, sagt die WeeDo Gründerin Antje Risau. „Unsere bunten Regencapes, -jacken und -hosen sind eine willkommene Abwechslung auf dem eher farblosen Outdoormarkt.“

Radfernwege: Diese Routen und Regionen zeichnet der ADFC aus

Transparenz, Flexibilität und Wertschöpfung haben bei Weedo seit jeher den gleichen Stellenwert wie lustiges Design. Wie die Schneeanzüge wird auch die neue Kollektion aus recyceltem Plastik und aus Überproduktion hergestellt.

Ab Ende März/Anfang April 2022 ist die Kollektion online sowie im stationären Handel erhältlich.


2. Februar

Cateye: Upgrade für GVolt 60 und G E100 Scheinwerfer

Der japanischer Hersteller von Fahrradlichtsystemen spendiert seinem Bestseller GVolt 50 zusätzliche 10 Lux Leuchtkraft und hat die zudem Produktbezeichnung auf GVolt 60 angepasst.

Akkulampen 2021 im Test: Spot an!

Weiter hat der E-Bike Scheinwerfer G E100 Connect aus der Dual System Serie ein Upgrade in Form einer Steckverbindung bekommen und soll dadurch noch vielseitiger werden.

Beide Lampen sind ab sofort im Fachhandel verfügbar.

Cateye, Paul, Lange, Beleuchtung, Radfahren, Fahrrad, E-Bike

Trotz der verbesserten Leuchtkraft soll das Frontlicht GVolt 60 von Cateye genau so energiesparend arbeiten wie sein Vorgänger.

Beim Frontlicht GVolt 60 hat Cateye außerdem die Aufnahme für die Lenkerhalterung überarbeitet, was für noch mehr Robustheit sorgen soll. Weiter hat die GVolt 60 eine Laufzeit von 3,5 Stunden bei 60 Lux und 19 Stunden bei 10 Lux. Der Preis bleibt unverändert. Die GVolt 60 behält den UVP von 49,99 Euro.

Lupine SL AX 10.0 und SL Nano AF 5.0: Akkulampen im Test

Auch das E-Bike Frontleuchte G E100 Connect geht als Teil des Dual Systems in die zweite Runde und soll mit einer neuen Steckverbindung noch vielseitiger sein. Außerdem ist die G E100 Connect die erste komplett abnehmbare E-Bike Frontleuchte mit den praktischen Vorteilen einer Akkuleuchte.

Cateye, Paul, Lange, Beleuchtung, Radfahren, Fahrrad, E-Bike

Frontleuchte G E100 Connect von Cateye: Durch das neue Kabelsystem kann, anders als zuvor, nicht nur die modulare Opticube-Linse vom E-Bike getrennt werden, sondern das komplette Lichtsystem.

Gleich geblieben ist die herausragend homogene und breite Ausleuchtung bei 100 Lux Leuchtkraft. Die mitgelieferte Flextight™-Halterung ermöglicht ein schnelles Abnehmen und Montieren der Lampe über- oder unterhalb des Lenkers. Der UVP liegt bei 124,99 Euro.


31. Januar

Brompton: Britische Faltradmarke präsentiert neue T Line

Die britische Kultmarke Brompton erfindet sich neu: Mit der T Line launcht der Faltradspezialist ein 7,45 Kilogramm leichtes Rad aus Titan, das multimodale Mobilität noch angenehmer machen soll.

Brompton, Faltrad, Radfahren, Radtour, Radreise

Weiterhin „Made in UK“: für die Produktion seiner neuen T Line hat Brompton eine eigene Fabrik in Sheffield in Betrieb genommen.

Zum Vergleich: Die neue T Line wiegt nun 37 Prozent weniger als der Klassiker C Line. Um den Titanflitzer so leicht zu machen und gleichzeitig den Fahrkomfort und -spaß zu erhöhen, hat Brompton sein ikonisches Design weiter verfeinert – 150 Bauteile wurden minutiös neu designt oder überarbeitet, bei einigen kommt Carbon zum Einsatz.

Hier können Sie die große Fahrrad-Test-Ausgabe des Radfahren-Magazins als Printausgabe oder E-Paper bestellen!

Die neue Brompton Linie wird zunächst in ausgewählten Brompton Junction Stores in London, New York, Shanghai, Singapur und Paris erhältlich sein – der Verkaufsstart im deutschsprachigen Raum ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant.

Der Preis für das T Line One beläuft sich auf 4.360 Euro (UVP). Das T Line Urban kostet 4.590 Euro (UVP).


18. Januar

Gore Wear: Herbst / Winter Kollektion 2023 vorgestellt

Der Funktionsbekleidungshersteller Gore Wear preist seine neue Kollektion als noch komfortabler, schützender und effizienter an. Die Herbst/Winter 2023 Kollektion wird ab August 2022 erhältlich sein.

Fahrrad-Test 2022: Traumräder in Aussicht

Die Transition Bib Shorts+ soll mit ihren strategisch platzierten Panels im hinteren Bereich Schutz vor Nässe, Wind und Spritzwasser schützen.

Gore, Bibshorts, Radfahren, Fahrrad, E-Bike, Kollektion

Neue grafische Designelemente und 360 Grad Reflektoren sowie kräftige Farben fallen Tag und Nacht über an der Gore Transition Bib Shorts+ auf. Erhältlich für Frauen und Männer. UVP: 219,95 Euro.

Produziert aus teilweise recyceltem Material und DWR-behandeltem Gewebe, ohne ökologisch bedenkliche PFCs, steht die Trägerhose für mehr Nachhaltigkeit und gewährleistet gleichzeitig ein hohes Maß an Funktionalität. In Bereichen mit hoher Reibung besteht sie aus einem abrieb- und verschleißfestem Stoff.

Ein Basisteil für alle Radsportler, die auch bei kühlen Temperaturen im Sattel sitzen, soll das C3 Thermo Jersey sein. Reflektierende Logos sollen für die nötige Wahrnehmung bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen.

Gore, Bibshorts, Radfahren, Fahrrad, E-Bike, Kollektion

Das C3 Thermo Jersey von Gore Wear ist ausschließlich in Herrengrößen erhältlich. UVP: 89,95 Euro.

Weiter erweitert Gore Wear sein Portfolio an saisonunabhängigen und wasserdichten Styles. Getreu dem GORE-TEX Versprechen GUARANTEED TO KEEP YOU DRY™ sollen die Produkte Fahrerinnen und Fahrer auch unter den rauesten Witterungen trocken halten.

Hier können Sie die große Fahrrad-Test-Ausgabe des Radfahren-Magazins als Printausgabe oder E-Paper bestellen!

Der Fokus bei der GORE-TEX PACLITE® Trail Hose für Frauen wurde auf atmungsaktive und wasserdichte Materialien mit einem außergewöhnlich kleinen Packmaß gelegt, um unerwartetem Regen sowie Wind trotzen zu können.

3RIDES Festival: Das Leuchtturm-Event der Radbranche in 2022

Die zweilagige, ungefütterte Konstruktion besteht aus einer GORE-TEX Membrane, die auf ein abriebfestes Obermaterial aufgebracht ist und so einen besonders widerstandsfähigen Allwetterschutz bei geringem Gewicht bieten soll. Vorgeformte Kniebereiche erlauben eine hohe Bewegungsfreiheit auf technischem Terrain. 

Gore, Radhose, Radfahren, Fahrrad, E-Bike, Kollektion

Zusätzliche Druckknöpfe entlang des Unterschenkels garantieren an der GORE-TEX Paclite Trail Hose eine flexible Passform und verhindern ein Hochrutschen der Hose während der Fahrt. UVP: 199,95 Euro.

Neuer Gore Sleet Insulated Überschuh

Die Basis für hohen Komfort und federleichte Thermoregulierung bei dem neuen Sleet Insulated Überschuh bildet der PrimaLoft® Cross Core™. Durch speziell entwickelte Aerogel-Fasern in ausgewählten Bereichen soll ein Wärmeschutz auf Daunen-Niveau erzielt werden.

Gore, Überschuhe, Radfahren, Fahrrad, E-Bike, Kollektion

In Kombination mit der wasserdichten GORE-TEX PACLITE® Plus Membran schützt der Gore Sleet Insulated Überschuh auf Ausfahrten bei Nässe und eisiger Kälte, ohne dabei an Atmungsaktivität zu verlieren.

Weiter schützen widerstandsfähige Einsätze vor Abrieb. Der ergonomische Reißverschluss zwischen Achillessehne und Knöchel erleichtert das An- und Ausziehen und soll selbst bei hoher Trittfrequenz nicht spürbar sein. Preis: 99,95 Euro (UVP).

Neue Gore Kollektion: Transition Trail

Das TrailKPR Hybrid ½- Zip wurde designt, um Vielseitigkeit auf den Trail zu bringen. Kombiniert mit einem Baselayer und einem schützenden Shell soll es Komfort und Wärme an kalten Tagen bieten.

Gore, Bekleidung, Radfahren, Fahrrad, E-Bike, Kollektion

Hoch atmungsaktive, weiche Materialien sorgen für ein kuschelig warmes und angenehmes Tragegefühl ohne aufzutragen. UVP: 129,95 Euro.

Als hybride Thermoschicht entwickelt, lässt es sich vielseitig in ein Multilayring-System integrieren, aber auch problemlos alleine tragen. Strategisch platzierte gewebte Einsätze entlang des unteren Rückens und um die Arme schützen vor Verschleiß durch Rucksäcke, Schmutz, Wind sowie Reibung.

So waschen und pflegen Sie Ihre Radbekleidung richtig

Zwei Reißverschlusstaschen sichern die wichtigsten Utensilien und halten die Hände vor und nach dem Training warm. Das TrailKPR Hybrid ½- Zip besteht zu 61 Prozent aus recyceltem Material und ist für Männer und Frauen erhältlich. 


Schlagworte
envelope facebook social link instagram