Mehr in unserem aktuellen Heft  
Rennstahl 853 E-Pinion, Test, E-Bike-Test, E-Bike, Kaufberatung
Bewertung
Sehr gut
Gewicht
28,0 kg
Preis
6690 Euro
Test

Rennstahl 853 E-Pinion: E-Bike mit Neodrives-Antrieb im Test

Rennstahl 853 E-Pinion: E-Bike mit Neodrives-Antrieb im Test

Rennstahl 853 E-Pinion: Für Langstrecken-Pendler

Das Rennstahl 853 E-Pinion überzeugt mit dem Gesamtpaket auf Optik, Komponenten und Fahreigenschaften. Das Urbanbike im Test.
BEWERTUNG
Sehr gut
GEWICHT
28,0 kg
PREIS
6690 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

In Garching bei München fertigt Andreas Kirschner seine edlen Rennstahl-Manufaktur-E-Bikes. Die namensgebende Legierung verleiht den Rahmen ihre unverwechselbare Optik. Pures, klassisches Radfahren eben. Keine Vollintegration, kein Schnickschnack. Dafür nur alleredelste Komponenten. Für seine Pendlermaschine hat sich Kirschner für die Kombination Pinion-Tretlagergetriebe und Neodrives-Heckmotor entschieden. Dazu kommen beim Rennstahl 853 E-Pinion Brooks-Sattel, Parallelogramm-Sattelstütze, Ergon-Griffe mit Lenkerhörnchen und Magura MT5-Scheibenbremsen.

Breite, tief heruntergezogene Spritzschützer und die taghelle Son-Lichtanlage runden die hochwertige Ausstattung ab. Kann man machen, ist aber kein Muss: Die Lowrider-Taschenhalter vorn. Zusammen mit der enormen Zuladung wird das Rennstahl so auch für Pendler mit viel Gepäck interessant. Gleichzeitig macht es das 853 E-Pinion zum veritablen Reiserad.

E-Bike-Test, ElektroRad 1/2020, Banner

64 E-Bikes im Test – jetzt die ElektroRad-Ausgabe 1/2020 im Shop bestellen!

In jeder Hinsicht premium

Unterwegs fällt auf: Pinion und Neodrives – das passt. Der laufruhige, leise, kraftvolle Motor harmoniert hervorragend mit dem Tretlagergetriebe und dem Karbonriemen. Zusammen ergibt sich eine nahezu wartungsfreie Kombination. Die Fahrleistungen setzen dem Ganzen die Krone auf: Der Motor schiebt in der Ebene gleichmäßig und deutlich, am Berg braucht er sich vor der Mittelmotor-Konkurrenz nicht zu verstecken. Lediglich beim Anfahren an steilen Rampen fällt er etwas ab.

Die Gänge des Pinion schalten sich butterweich, die Abstufung des Getriebes ist für alle Fahrlagen top. Das Rad zeigt eine sehr gute Mischung aus Agilität und Laufruhe. Die Sitzposition ist sehr ausgewogen, die Dämpfungseigenschaften von Rahmen, Starrgabel und Super-Moto-Reifen lassen jede Federgabel vergessen. Sattel, Federstütze und Lenker sorgen für zusätzlichen Komfort. Viel besser kann ein Langstreckenpendler nicht sitzen.

Detailaufnahmen des E-Bikes

Rennstahl 853 E-Pinion, Test, E-Bike-Test, E-Bike, Kaufberatung

 

Rennstahl 853 E-Pinion, Test, E-Bike-Test, E-Bike, Kaufberatung

 

Rennstahl 853 E-Pinion, Test, E-Bike-Test, E-Bike, Kaufberatung

 

Rennstahl 853 E-Pinion, Test, E-Bike-Test, E-Bike, Kaufberatung

 

Rennstahl 853 E-Pinion, Test, E-Bike-Test, E-Bike, Kaufberatung

 

 

Rennstahl 853 E-Pinion im Test: Fazit

Rennstahl 853 E-Pinion – was für ein Rad! Optik, Komponenten, Fahrleistungen: alles passt. Insbesondere die Antriebs-Kombination überzeugt völlig.

Positiv: Überzeugendes Antriebs-Konzept; 27,5“- und 28“-kompatibel; hohe Zuladung; Steuersatz mit Lenkeranschlag

Negativ: Gewicht

Rennstahl 853 E-Pinion, Test, E-Bike-Test, E-Bike, Kaufberatung

Rennstahl 853 E-Pinion im Test: Charakter und Fazit

Sie interessieren sich für das Rennstahl 853 E-Pinion? Mehr Informationen erhalten Sie auf der Rennstahl-Website.

Rennstahl 853 E-Pinion: Technische Details und Informationen

Reichweite Stadt 82 km
Reichweite Tour >100 km
Preis 6690 Euro
Rad-Gewicht 28,0 kg (mit Pedalen)
Zuladung (Fahrer und Gepäck) 185,0 kg
Rahmenarten und Größen Diamant: 48, 53, 58*, 61, 64 cm; Trapez: 53, 58 cm; Wave: 53, 58 cm

*Testgröße

Ausstattung des Rennstahl 853 E-Pinion

Rahmenmaterial Stahl
Gabel Stahl
Bremsen Hydraulische Scheibenbremsen Magura MT5
Schaltung Pinion C 1.12
Lichtanlage v./h.: Son
Bereifung Schwalbe Super-Moto
Sonstiges Lowrider-Gepäckträger vorn

­Antrieb

Antriebskonzept Heckmotor, Neodrives Z20
Akkukapazität 618 Wh

Alles zum Großen ElektroRad-Test 2020

ElektroRad-Test 2020: Diese E-Bikes haben wir getestet
Ablauf beim Großen E-Bike-Test: So haben wir getestet
ElektroRad 1/2020: Das erwartet Sie in der großen Test-Ausgabe
Verlosung: E-Bike im Wert von 6000 Euro gewinnen

Radclub

Jetzt den neuen Radclub entdecken!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram