Mehr in unserem aktuellen Heft  
Canyon Pathlite WMN 4.0, Test, Kaufberatung, Megatest
Bewertung
Sehr gut
Gewicht
12,6 kg
Preis
799 Euro
Test

Canyon Pathlite WMN 4.0: Fitnessrad im Test – Preis-Leistungs-Tipp

Canyon Pathlite WMN 4.0: Fitnessrad im Test – Preis-Leistungs-Tipp

Canyon Pathlite WMN 4.0: Absoluter Alleskönner

Das Canyon Pathlite WMN 4.0 ist ein Allround-Fitnessrad, das mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Wo liegen die Stärken? Der Test.
BEWERTUNG
Sehr gut
GEWICHT
12,6 kg
PREIS
799 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Mit dem Canyon Pathlite WMN 4.0 hat Canyon ein Fitnessrad im aktuellen Programm, das sich sowohl für den Einsatz auf der schnellen Feierabendrunde als auch für den leichten Trail im Gelände empfehlen möchte. Für den Gebrauch abseits der Asphaltpisten stellten die Koblenzer das Pathlite robust auf. Die Verwendung eines stabilen Aluminiumrahmens ist nur konsequent. Die Suntour NRX Federgabel mit Stahlfeder und 75 mm Federweg ist in der Dämpferhärte mit der Rändelschraube am linken Standrohr variierbar.

Clever konzipiert: der Antriebsstrang. Ein Doppelkettenblatt mit der Abstufung 36/26 Zähne kombiniert mit dem Ritzelpaket von 11–42 Zähnen ergeben eine wirksame, klettertaugliche Übersetzung. Die Laufräder sind mit Schwalbe G-One Stollenreifen mit 40 mm Breite bestückt. Das ermöglicht den Einsatz im Gelände. Pfiffig: Bodenzugführung oberhalb des Tretlagers; weniger Radius, weniger Reibung, leichteres und schnelleres Schalten.

Mountainbike light

Um das Potenzial des Canyon voll ausschöpfen zu können, muss das Setup des Rades passen. Also vor der ersten Tour die Federhärte einstellen und ganz sensibel den richtigen Reifendruck finden. Vorausschauend auf die beim Test vorherrschenden nassen Witterungsbedingungen wählten wir vorne 2,3 bar und hinten 2,7 bar Reifendruck.

Bei den „schmierigen“ Bedingungen ist das Pathlite so sehr gut zu beherrschen, die Reifen greifen trotz des Matschs ziemlich gut. Dank der gelungenen Rahmengeometrie und des kurzen Vorbaus reagiert das Pathlite sehr agil, es liegt bei Zwischensprints straff auf der Piste. Kurze, steile Stiche sind mit der Untersetzung mit dem 26er Kettenblatt und 42 Zähnen am Hinterrad ein Klacks.

Die Bremsen verzögern trotz der schmuddeligen Bedingungen vehement, die Schaltung transportiert die Kette schnell und präzise aufs richtige Ritzel.

Detailaufnahmen des Fitnessrads

Canyon Pathlite WMN 4.0, Test, Kaufberatung, Megatest

 

Canyon Pathlite WMN 4.0, Test, Kaufberatung, Megatest

 

Canyon Pathlite WMN 4.0, Test, Kaufberatung, Megatest

 

Canyon Pathlite WMN 4.0, Test, Kaufberatung, Megatest

 

 

Canyon Pathlite WMN 4.0 im Test: Fazit

Im Grunde ist das Canyon Pathlite ein absoluter Alleskönner: Mit Originalbereifung (fast) ein vollwertiges Mountainbike, mit dezenter Bereifung ein Straßenfeger. Klasse!

Positiv: Gelungenes Rad, alles stimmig. Gute Kletterfähigkeit, aglile Fahrperformance

Negativ: Einstellung der Dämpferhärte der Gabel

Canyon Pathlite WMN 4.0, Test, Kaufberatung, Megatest

Das Canyon Pathlite WMN 4.0 im Test: Charakter und Fazit

Sie haben Interesse am Canyon Pathlite WMN 4.0? Mehr Informationen finden Sie auf der Canyon-Website.

Canyon Pathlite WMN 4.0: Technische Details und Informationen

Preis 799 Euro
Gewicht 12,6 kg (mit Pedalen)
Zuladung 117 kg (Fahrer + Gepäck)
Größen Diamant: 46, 49, 52, 55, 58, 61 cm; Trapez: 35,5; 38,5; 42,5; 45,5 cm

Ausstattung des Canyon Pathlite WMN 4.0

Rahmen Aluminium
Gabel Federgabel Suntour NRX 75 mm Travel
Schaltung Shimano Deore, 2×10
Entfaltung 1,4– 7,3 m
Laufrad Naben: Shimano TX505, Felgen: Iridium
Reifen Schwalbe G-One 40-622
Bremsen Hydr. Scheibenbremsen Shimano MT 200
Cockpit Vorbau/Lenker/Griffe: Iridium
Sattelstütze Iridium
Sattel Iridium WMN Fitness
Lichtanlage
Sonstiges
Radclub

Jetzt den neuen Radclub entdecken!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram