Mehr in unserem aktuellen Heft  

Die Schönheiten Tschechiens

Mähren – für Radsportliebhaber ein gelobtes Land

Die Schönheiten Tschechiens

Freuen Sie sich auf das Naturparadies Weiße Karpaten (UNESCO), das UNESCO-Schloss Lednice und die Stadt Kremsier (UNESCO). Erleben Sie mit uns eine Kultur- und Fahrradreise durch Südmähren. In dieser Region erwartet Sie ein absolutes Bilderbuchangebot.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Überwiegend Flachland mit niedrigen Hügeln, zahlreichen unendlichen Weinbergen, eine Menge an kulturellen Sehenswürdigkeiten und Denkmälern sowie dem Fluss March. Ein Sahnehäubchen der Reise ist das geschützte Biosphärenreservat Pálava (UNESCO). Auch die berühmte Gastfreundschaft der geselligen Mährer, die schmackhafte Küche und der würzige Wein, werden Sie begeistern. Sie wollen nicht alleine radeln? Dann schließen Sie sich einfach uns an …
1. Tag: Auf ins Land der Sonne & des Weines
Über Prag oder Wien führt die Anreise in Ihr familiär geführtes 3***+ Hotel Strážnice im Raum Brünn. Nach dem Zimmerbezug begrüßt man Sie nach alter Tradition mit einem kräftigen Sliwowitz und einem Stück landestypischen Hochzeitskuchen. Besser kann ein Urlaub nicht beginnen. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Auf den Spuren Großmährens ca. 56 km
Nach dem leckeren Frühstück geht es zuerst per Bus zum schönsten UNESCO-Schloss Tschechiens, dem Schloss Lednice. Lassen Sie sich begeistern von der ehemaligen Sommerresidenz der Liechtensteiner (gegen Aufpreis). Im Anschluss radeln wir durch das Zentrum des einst mächtigen Großmährischen Reiches, des ersten slawischen Staatsgebildes, das im 9. Jh. existierte und zu dem ausgedehnte Gebiete Mitteleuropas gehörten. Wir radeln in Richtung der Bezirksstadt Břeclav (Lundenburg) und lassen uns unterwegs von der romantischen Burgruine Janův Hrad (Hansenburg) und dem Schloss Pohansko verzaubern. Durch südmährische Gemeinden radeln wir nach Mikulčice (Mikultschitz), wo sich ursprünglich das bedeutende Zentrum Großmährens (6.-10. Jh. nach Chr.) befand. Unsere erlebnisreiche Radtour endet in der Kreisstadt Hodonín (Göding), wo Tomáš Garrigue Masaryk im Jahre 1850, erster tschechoslowakischer Staatspräsident, geboren ist. Mit dem Bus fahren wir zurück ins Hotel nach Strážnice.

3. Tag: Der südmährische Höhenzug Pálava ca. 62 km
Heute fahren wir zuerst mit dem Bus nach Dolní Věstonice (Unter Wisternitz). Hier laden wir unsere Fahrräder aus. Dann entdecken wir auf zwei Rädern ein von der UNESCO geschütztes Biosphärenreservat, eine Landschaft mit weißen Felsen, blühenden Wiesen, romantischen mittelalterlichen Burgruinen, kristallklaren Seen und von der Sonne verwöhnten Weinberge. Die Pollauer Berge liegen in einer der wärmsten und trockensten Regionen Tschechiens inmitten einer alten Kultur- und Siedlungslandschaft. Wir radeln durch eine Gegend bei Dolní Věstonice die bereits in der Steinzeit dicht bevölkert war. Von den hiesigen Funden ist insbesondere die Venus von Dolní Věstonice bekannt geworden, eine 25.000 Jahre alte Keramikfigur. Die wertvollsten Teile der Landschaft stehen unter besonderem Schutz: Neun Naturreservate und fünf Naturdenkmäler sind auf dem Gelände ausgewiesen. Die Etappe beenden wir in Valtice (Feldsberg) und fahren mit dem Bus zurück ins Hotel.

4. Tag: Hauptstadt Brünn – Mährischer Karst
Heute ohne Fahrrad – auch schön. Nach dem reichhaltigen Frühstück lernen Sie Brünn, die sehenswerte Hauptstadt Mährens, bei einem geführten Stadtrundgang kennen. Brünn ist die größte Stadt Mährens und die zweitgrößte des Landes, die eine bunte Palette an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Am Nachmittag unternehmen wir einen herrlichen Ausflug in das bedeutendste Karstgebiet Tschechiens, den Mährische Karst. Der Mährische Karst ist einer der schönsten und auch meistbesuchten Landstriche Tschechiens und gehört zu den bedeutendsten Karstgebieten Mitteleuropas. Tief eingeschnittene Abgründe und Täler, atemberaubende Schluchten und schier unendliche Wasserschlünde zerfurchen das Terrain, was zur Herausbildung einer überwältigenden Tropfsteinzauberwelt führte, die Punkva Höhle, die wir besichtigen. Den Abend verbringen wir in einem Weinkeller in der Denkmalreservation von 80 historischen Weinkellern aus dem 16. Jh. Wir besuchen einen von diesen Weinkellern, wo uns ein Abendessen mit Weinprobe erwartet.

5. Tag: Durch das Land des Weines, der Kohlen & des Erdöls ca. 57 km
Neuer Tag – neue Tour – neue Entdeckungen. Heute unternehmen wir eine große Rundtour durch das Land des Weines, der Kohle und des Erdöls, der modernen Technik und der uralten Geschichte. Eine schöne Radetappe durch eine Landschaft mit vorwiegend Wäldern und Weinbergen sowie mit Spuren des Lignitabbaus in der Kohlenlagerstätte Dubňany. Die heutige Tour beenden wir in der Weingemeinde Mutenice (Muttenitz) und fahren mit dem Bus zurück ins Hotel.

6. Tag: Strážnice – Kremsier ca. 64 km
Die Radroute beginnt am Hotel Strážnice und führt meist auf neu errichteten asphaltierten Radwegen entlang des Baťa-Kanals und der March. An den Radwanderweg Nr. 47 schließen wir am Ende des Schlossparks in Strážnice an. Nach der Mittagspause in Uh. Hradiště fahren wir weiter die Radroute Nr. 47 am linken Ufer des Baťa-Kanals über die Anlegestelle in Babice. Nachmittags radeln wir gemütlich am Baťa-Kanal und an der March entlang. Dem größten mährischen Fluss folgen wir gegen seine Fließrichtung über Otrokovice (Otrokowitz) und Napajedla (Napajed) bis in die UNESCO-Stadt Kroměříž (Kremsier), dem heutigen Etappenziel. Die historische Stadt, mit ihrer Schlossanlage und UNESCO-Blumengärten ist zweifellos eine kurze Besichtigung wert. Mit dem Bus fahren wir anschließend zurück nach Strážnice.

7. Tag: Naturparadies Weiße Karpaten ca. 55 km
Nach dem Frühstück radeln wir entlang der Weißen Karpaten durch die traditionellen südmährischen Gemeinden mit ihren typischen Häusern. Nach der Mittagspause führt unser Weg weiter durch die schönen Weinberge auf einer asphaltierten Nebenstraße nach Mlynky (Talsperre), wo wir über den Damm fahren und in die Slowakei gelangen. Hier radeln wir auf einem neu gebauten Radweg in die Königsstadt Skalica. Nach der Stadtbesichtigung haben Sie noch Zeit für Kaffee und Kuchen. Zurück nach Strážnice fahren wir über das Weindorf Petrov. Unsere heutige Tour beenden wir im Hotel, wo Sie noch Zeit zur Entspannung haben, bevor es dann zum Abendessen geht.

8. Tag: Ein Blick zurück …
… und Sie stellen fest, dass diese wunderschönen Tage schnell vorbeigingen. Mit vielen neugewonnenen Eindrücken erreichen Sie in den frühen Abendstunden wieder die Heimat.

WN – Leistungen

Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus
7 x Übernachtung im 3***+ Hotel Strážnice
Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
7 x Frühstücksbuffet
Begrüßung mit Sliwowitz und Hochzeitskuchen
3 x Abendessen 3 Gang Menü, Salatbuffet
2 x Abendessen vom Buffet – traditionelle Südmährische Küche
Hauswein, Bier, Wasser, Softdrinks im Hotel von 18-22:00 Uhr inklusive
1 x romantisches Abendessen im hist. Weinkeller inkl. Weinprobe
1 x Folkloreabend mit mährischen Spezialitäten
1 x Südmährische Brotzeit
Stadtführung Brünn
1 x Eintritt in Punkva Höhle
Ausflüge laut Programm
Fahrradtransport
örtlicher Radbegleiter
Termin: 21.07.-28.07.2019

Information & Anmeldung:
Weiss& Nesch GmbH
Schönbuchstraße 51
D-72202 Nagold-Vollmaringen
Tel.: 0049-(0)7459-93004-0
Fax: -93004-44
ab@weiss-nesch.de
www.weiss-nesch.de

 

Schlagworte
envelope facebook social link instagram