Mehr in unserem aktuellen Heft  
Der Trinkrucksack Thule Vital im Test.

Thule Vital im Test: Trink-Rucksack für Radfahrer

Thule Vital: Leichter Trink-Rucksack für Trailtouren

Thule Vital im Test: Trink-Rucksack für Radfahrer

Der Trend auf Tour geht zu „weniger ist mehr“. Doch wer weiterhin auf Regenjacke, Ersatzschlauch und Tourenausstattung setzt, kommt mit Satteltasche und Trikottaschen nicht aus. Auf Tour mit dem leichten Thule Vital 6L.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Auf meinen Feierabend- und Wochenendtouren fallen mir immer mehr Biker auf, die nur mit minimaler Ausrüstung unterwegs sind. Kleine Trinkflasche am Rad, Ersatzschlauch und Tool am Rahmen, Schlüssel und Smartphone in der Hosentasche, fertig. Das kann ausreichen, ist mir aber viel zu unsicher, denn ich trinke gerne und viel, bin bei der Ausrüstung auch lieber auf der komfortablen wie sicheren Seite. Ein Rucksack gehört für mich daher zur Tour wie die Butter zum Brot.

Thule ist den meisten vor allem durch hervorragende Dach- und Heckträger fürs Auto bekannt, gibt aber die letzten Jahre auch im Rucksackbereich kräftig Gas. Zur Entwicklung der Bikerucksäcke hat man sich niemand anderen als MTB-Pro Martin Söderström an Bord geholt.

Organisation ist alles!

Den Thule Vital gibt es in drei Varianten mit 3, 6 oder 8 Liter Volumen. Für den Großteil der Touren reicht die 6-Liter-Version in meinen Augen vollkommen aus, denn er bietet der im Lieferumfang inkludierten 2,5 Liter Trinkblase sowie weiteren 3,5 Liter Stauvolumen Platz.

Unser Testexemplar bietet ein Haupt-, Stirnfach und zwei Hüfttaschen. Die Hüfttaschen fallen recht groß aus und sind auf der Außenseite mit einem 2-Wege-Stretchmaterial ausgestattet. Hier finden ein Riegel, das Multitool, ein Paket Papiertaschentücher sowie ein Set Erste-Hilfe-Handschuhe komfortabel ihren Platz. Am oberen Ende des Rucksacks befindet sich die Stirntasche, welche im Volumen üppig ausfällt, mit weichem Fleece ausgekleidet ist und gerade sensible Utensilien wie Smartphone und Brille sicher aufnimmt. Das große Hauptfach ist komplett in kräftigem Gelb gehalten. So sorgt der Rucksack für einen guten Kontrast zum Inhalt, wodurch dieser jederzeit leicht erkennbar ist.

Viel Platz für Zubehör

Ein großes Netzfach mit Reißverschluss nimmt Wertsachen, zwei kleine Fächer allerlei Kleinteile wie Ersatzschlauch, Flickzeug und Ersatzschaltauge auf. Touren- und Dämpferpumpe finden Platz in zwei seitlich angebrachte Materialschlaufen. Auf der Außenseite finden sich vier seitlich angebrachte Materialschlaufen, etwa zum Anbringen von Protektoren. Eine kleine Schlaufe im unteren Bereich des Rucksacks ist als Aufnahme für ein Rücklicht gedacht.

Banner, Gardasee, Fahrradkarte

Ihre Radtour planen mit der Fahrradkarte Gardasee! Jetzt bestellen!

Bewährte Trinkblase mit hohem Gebrauchswert

Bei der Trinkblase setzt Thule auf Qualität von Hydrapak. Sie ist frei von BPA und PVC und bietet im Alltag ein paar pfiffige Details: Zum Befüllen oder Reinigen lässt sich der obere Bereich komplett öffnen und bequem über einen Schieberegler bedienen. Im mittleren Bereich sind Vorder- und Rückseite über ein Zwischenstück verbunden, wodurch die Blase nicht rund, sondern oval ausfällt. Somit rollt die Blase im Rucksack nicht umher, sondern glänzt mit sattem, stabilen Sitz. Das Mundstück kann beim Transport geschlossen werden, um ein unbeabsichtigtes Auslaufen vorzubeugen und ist zur Reinigung komplett zerlegbar.

Ein Highlight in Verbindung mit dem Trinksystem ist das patentierte Thule „ReTrakt“ Rückholsystem. Es sichert den Trinkschlauch über zwei Magnetstreifen automatisch und wie von Geisterhand am Schultergurt. So fixiert sitzt der Trinkschlauch dann absolut wackelfrei.

Die Trinkblase stammt vom bewährten Hersteller Hydrapak.

Die Trinkblase stammt vom bewährten Hersteller Hydrapak.

Auf Tour mit dem Thule Vital

Der flexible Aufbau des Rucksacks schmiegt sich angenehm an den Körper, gibt viel Bewegungsfreiheit. In ruppigem Gelände überrascht der Vital mit sicherem, rutschfreiem Sitz. Dank der großflächigen Mesh-Applikationen an Träger, Rücken- und Hüftpartie trägt sich der Vital auch bei großer Hitze sehr luftig. Die Schultergurte besitzen eine stark ausgeprägte S-Form, schmiegen sich sehr gut um den Brustkorb. Der Brustgurt ist etwas aufwendiger zu verstellen. In unseren Augen ist das aber kein Kritikpunkt, da der Vorgang nur einmal anfällt und in dieser Version auch ordentlich Gewicht spart.

Radfahren macht auch bei Regen Spaß! Aber die richtige Bekleidung und Ausrüstung ist nötig.

Kein Problem bei kleinen Regenschauern

Die Hüfttaschen umschließen die Hüfte großflächig, leiten das Gewicht des Rucksacks so gut wie nicht spürbar ab. Und obwohl die Hüfttaschen über keinen Reißverschluss verfügen, haben wir über den Testzeitraum nie den Inhalt verloren. Das Obermaterial des Thule Vital ist beim Hauptfach stark wasserabweisend, aber nicht -dicht. Ein Regencover fehlt aus Gewichtsgründen. Kurze Regenschauer übersteht der Inhalt ohne Wasserschaden, danach trocknet das Material mit Wärme und Sonneneinstrahlung recht schnell.

Details des Rucksacks

Im Inneren des Vital bietet die helle Farbe einen guten Kontrast zum Inhalt.

Im Inneren des Vital bietet die helle Farbe einen guten Kontrast zum Inhalt.

Bestmögliche Atmungsaktivität bieten 3D-Meshpartien sowie das großflächig ausgestanzte Rückenpolster.

Bestmögliche Atmungsaktivität bieten 3D-Meshpartien sowie das großflächig ausgestanzte Rückenpolster.

In den großen Hüfttaschen findet auch ein großer Riegel samt Erste-Hilfe-Handschuhen Platz.

In den großen Hüfttaschen findet auch ein großer Riegel samt Erste-Hilfe-Handschuhen Platz.

Optimierung bei den Gurten möglich

Bei allem Lob gibt es aber auch noch etwas Verbesserungspotential: Die Enden der Hüftgurte flattern wild umher. Es gibt zwar ein aufgenähtes Gummiband, nur leider sitzt dies an der falschen Stelle. Und beim Brustgurt würden sich große Personen einen weiteren, nach unten versetzten Aufnahmepunkt wünschen, damit der Gurt mehr über dem Brustkorb sitzt. Ein kurzer, flexibler Mittelteil würde hier zudem für noch mehr Komfort sorgen.

Fazit

Der eher dezente Vital glänzt mit inneren Werten, hohem Tragekomfort, sattem Sitz und extrem geringem Gewicht und ist dadurch ein idealer Begleiter auf eher kurzen Touren. Durch die inkludierte Trinkblase kann sich zudem auch das Preis-Leistungsverhältnis sehen lassen (119,95 Euro).

Ihr seid interessiert am Thule Vital 6L Trinkrucksack? Dann holt euch weitere Informationen auf der Thule-Website.

Spezifikationen des Thule Vital

Preis: 119,95 Euro
Volumen Rucksack: 6 Liter
Volumen Trinkblase: 2,5 Liter
Gewicht Rucksack: 412 Gramm
Gewicht Trinkblase: 149 Gramm
Zubehör: Trinkblase im Lieferumfang enthalten
Varianten: Kleinere und größere Version mit je 3 beziehungsweise 8 Litern Volumen

Weitere Infos: Thule GmbH, Tel.: 09181-9010, E-Mail: info@thule.com, Web: www.thule.com

Schlagworte
envelope facebook social link instagram