Trikes sind für viele Menschen eine echte Option, die sich auf einem normalen Fahrrad nicht sicher fühlen.
Spezialräder

Sesseldreiräder: Neue Trikes Trizon und Scoobo

Sesseldreiräder: Einfach aufsteigen, sicher sitzen

Pfiff und Pfau Tec haben den Sesselrad-Klassiker ScooterTrike weiterentwickelt. Die neuen Sesseldreiräder Trizon und Scoobo überzeugen mit noch tieferem Einstieg.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Seit 14 Jahren sind die Pfiff Vertriebs GmbH und ihr Partner Pfau Tec GmbH spezialisiert auf Dreiräder und Therapiefahrräder. Nun wurde der ScooterTrike – ein echter Klassiker unter den Sesselrädern – weiter entwickelt. Zwei Modelle sind jetzt neu auf dem Markt: Trizon und Scoobo. Pfiff-Geschäftsführer Martin Schroedter und Theodor Buschermöhle sind überzeugt, dass hier zwei Sesseldreiräder entstanden sind, „bei dem wir nach aktuellem technischen Stand hinsichtlich Ausstattung an alles gedacht haben“.

Einfaches Aufsteigen, komfortables Sitzen

Die Sesseldreiräder bieten den maximalen Komfort und ein hohes Maß an Sicherheit. Trizon und Scoobo kommen mit noch tieferem Einstieg daher. Auch muss man zum Anhalten nur einen Fuß vom Pedal nehmen und erreicht auch im Sitzen bequem den Boden. Neu sind die hydraulischen Scheibenbremsen vorn und hinten, welche perfekt auf die 7-Gang-Nexus-Freilaufnabe von Shimano abgestimmt sind und über eine Feststellfunktion zum Parken verfügen. Klasse!

Zugleich überblickt man das Verkehrsgeschehen durch die aufrechte Sitzhaltung ideal. Lenker, Pedale, Schaltung und Vorderrad liegen direkt im Blickfeld des Radfahrers, der Sitz ist bequem und lässt sich ganz einfach verstellen. Die Sesseldreiräder sind intuitiv zu bedienen und bieten ein komfortables Fahren in allen Situationen.

Das Trizon überzeugt mit tiefem Einstieg und drei Rädern.

Das Trizon überzeugt mit tiefem Einstieg und drei Rädern.

Scoobo ist zusätzlich mit Bosch-Motor ausgestattet.

Scoobo ist zusätzlich mit Bosch-Motor ausgestattet.

Sesseldreiräder mit und ohne Motor

Scoobo und Trizon sind fast baugleich, Scoobo besitzt jedoch zusätzlich einen E-Antrieb und ist dadurch für weitere Fahrten oder für leistungsschwächere Fahrer perfekt. Eingebaut ist der Bosch Activ+ samt 500-wh-Akku. Die Preise: Das Trizon kostet 2799 Euro, das Scoobo 4999 Euro.

Hier gehts direkt zum Hersteller!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram