E-Lastenrad-München
Ein E-Lastenrad können Münchner ab sofort kostenlos leihen

E-Lastenrad Sigi steht bereit

Ein E-Lastenrad können Münchner ab sofort kostenlos leihen

Das Pilotprojekt City2 Share stellt Anwohnern in München ein E-Lastenrad kostenfrei zur Verfügung. Aber auch in anderen in Städten gibt es ähnliche Projekte.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Das Forschungsprojekt City2Share sucht nach Möglichkeiten, wie der Verkehr in Städten in Zukunft besser werden kann. Im Fokus steht dabei auch die E-Mobilität. Münchner hatten bei einem Treffen und im Online-Dialog kundgetan, dass ein kostenloses E-Lastenrad den Verkehr in ihrem Viertel verbessern würde. Die Stadt nimmt sich den Vorschlag zu Herzen. Ab sofort kann jeder kostenlos das E-Lastenrad Sigi kostenfrei ausleihen.

E-Lastenrad in München kostenlos leihen – so geht’s

Interessierte Bürger können das E-Lastenrad über die Freien Lastenradler ausleihen. Das ist eine Verleih-Plattform, die sich um die Verwaltung von Lastenräder in München kümmert. Dank Online -Kalender auf deren Homepage können Sie sehen, wann welches Rad verfügbar ist. Im Anschluss kann das E-Lastenrad dann direkt online gebucht werden.Der Fahrradladen Espresso Cycling dient als Abholort (Jean-Paul-Richter-Straße, Sendling). Online erhält der Nutzer ein Passwort für die Abholung vor Ort. „Das E -Lastenrad, das ab sofort kostenfrei zur Verfügung steht, ist ein schönes Beispiel dafür, wie Ideen zusammen mit den Bürgern erarbeitet und umgesetzt werden können. In einem nächsten Schritt werden wir die Ideen und Vorschläge der BürgerInnen in die Planungen der Platzgestaltung einfließen lassen. “, sagt Merle Breyer, Projektleitung City2Share seitens der Stadt München.

Weihnachtsbaum auf dem Lastenrad: So funktioniert’s!

E-Lastenräder gibt es in ganz Deutschland gratis

Nicht nur in München kann man ein E-Lastenrad kostenlos leihen. Auch andere Städte in Deutschland haben ähnlich Projekte. So gibt es die „freien Lastenradler Berlin“, das Projekt „Frieda und Friedrich“ in Dresden, „Rudolf“ in Dortmund und viele mehr. Alle Projekte finden Sie in unserer Lastenrad-Übersicht.

Car- und Bikesharing in München

Außerdem werden an verschiedenen Orten in München Mobilitätsstationen eingerichtet und ausgebaut. Hier sollen dann Car- und Bikesharing-Angebote Platz finden und auch Ladestationen für E-Bikes bereithalten. So wird den Bürgen ein alternatives Mobilitätsangebot vor der Haustür präsentiert. Damit kann hoffentlich der Autoverkehr reduziert werden. Ein positives Beispiel aus der Logistik ist das Mikro-Depot von UPS. Seit Juli 2017 gibt es im Glockenbach-Viertel ein Zwischenlager. Postboten liefern von hier die Päckchen mit E-Lastenrädern aus, anstatt mit dem Auto.

Quelle: Green City e.V.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram