Regenbogenfahrt 2018

Regenbogenfahrt: Start am Samstag in Bielefeld

Regenbogenfahrt der Kinderkrebsstiftung startet in Bielefeld

Die Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebsstiftung startet am Samstag, 18. August, in Bielefeld. 45 Starter werden eine Woche und mehr als 600 Kilometer weit unterwegs sein, um für die Stiftung zu werben. Ziel ist diesmal Erfurt.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Die 26. Auflage der Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebsstiftung führt im August von Bielefeld nach Erfurt. Wenn am 18. August der Startschuss fällt, ist die ostwestfälische Stadt nach 2012 bereits zum zweiten Mal Ausgangspunkt der einwöchigen Fahrradtour, die die 45 Teilnehmer diesmal bis nach Erfurt führt.
Von Bielefeld führt die Strecke in einem großen Bogen über Bad Oexen, Hildesheim, Braunschweig, Wolfsburg, Magdeburg, Halle, Leipzig und Jena bis zum Ziel nach Erfurt. Mehr als 600 Kilometer warten auf die Radler, die alle im Kindes- und Jugendalter an Krebs erkrankt waren. Eine Marathon-Distanz, bei der diesmal zehn kinderonkologische Kliniken und Behandlungszentren besucht werden. Schirmherrinnen der 26. Regenbogenfahrt sind die Kapitänin der Deutschen Frauen-Hallenhandball-Nationalmannschaft, Anna Loerper, sowie Christiane Reppe, Paralympics-Siegerin und Doppelweltmeisterin im Handbiken.

Regenbogenfahrt will beweisen: Auch nach dem Krebs sind Höchstleistungen möglich

Mit der Regenbogenfahrt wollen die jungen Teilnehmer der Öffentlichkeit nicht nur beweisen, dass auch nach einer Krebserkrankung sportliche Höchstleistungen möglich sind. Neben der sportlichen Herausforderung geht es vor allem darum, den krebskranken Kindern und ihren Eltern in den Behandlungszentren Mut und Hoffnung zuzusprechen und ihnen zu zeigen: „So wie wir könnt ihr es auch schaffen.“

Die Regenbogenfahrt wurde 2012 von der Veranstaltungsreihe „365 Orte im Land der Ideen“ nicht nur als eines von 365 herausragenden Projekten in Deutschland geehrt, sondern gewann darüber hinaus auch den Publikumspreis des renommierten Wettbewerbs, der jedes Jahr zukunftsweisende Ideen und Projekte in Deutschland auszeichnet. Veranstalter der Regenbogenfahrt ist die Deutsche Kinderkrebsstiftung in Bonn. Wie schon in den vergangenen Jahren werden auch diesmal wieder zahlreiche Firmen die Tour unterstützen.

Konkrete Hilfe für betroffene Eltern

Die Deutsche Kinderkrebsstiftung vertritt betroffene Eltern. Mit ihrem Sozialfonds unterstützt sie Familien, die durch die Krebserkrankung ihres Kindes in eine finanzielle Notlage geraten sind. Sie finanziert Forschungsprojekte, die Heilungschancen verbessern und Spätfolgen vermeiden sollen, und bietet den Betroffenen Informationsmaterialien zu Krankheit und Therapie.

Jetzt ohne Risiko testen!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram