Mehr in unserem aktuellen Heft  
Merida Big.Nine NX Edition, Test, Kaufberatung
Gewicht
11,8 kg (mit Pedalen)
Preis
1399 Euro
Test

Merida Big.Nine NX Edition: Hardtail-Mountainbike im Test

Merida Big.Nine NX Edition: Hardtail-Mountainbike im Test

Merida Big.Nine NX im Dauertest: Silberpfeil

Für die Tour, für den Trail, etwas Gravel und ein Flitzer für die Feierabendrunde: Das Merida Big.Nine NX Edition beherrscht jedes Gelände. Begeistert kurvte unser Redakteur mit dem Hardtail durch den Sommer.
GEWICHT
11,8 kg (mit Pedalen)
PREIS
1399 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Wer sich gerne in der Natur bewegt, lange Touren über Feld- Wald- und Wiesenwege zurücklegt und dabei mal in den verschlängelten Waldpfad abbiegt oder einfach mal abends eine schnelle Runde zum Auspowern drehen will, braucht für jede Gelegenheit eigentlich das passende Rad. Oder? Nun, es geht auch entspannter: Mit einem Rad, das alles mitmacht, eines für jedes Terrain. Merida hat mit dem Merida Big.Nine NX Edition ein frontgefedertes Mountainbike (Hardtail) im Programm, das nicht nur eine feine Materialauswahl bietet, sondern mit einem zu Ende gedachten Konzept hohen Anforderungen gerecht ­werden dürfte.

Egal ob ein Rad fürs Gelände oder für die Straße gebaut ist, der richtige Rahmen ist für nachhaltigen Fahrradgenuss das A und O. Fürs Gelände muss er natürlich robust und trotzdem leicht sein.

Ebenfalls wichtig: die passende Geometrie. Ein kurzer Hinterbau sorgt für agiles Fahrverhalten, je länger diesser ist, desto stabiler sind Geradeauslauf- und die Klettereigenschaften. Mit dem 433 mm kurzen Hinterbau, einem verhältnismäßig steilen Sitzrohr bei dezent flachem Lenkwinkel ist das Big.Nine mit einer ausbalancierten Rahmengeometrie für ­schnelle Kurven, steile Anstiege und sichere schnelle ­Abfahrten gut aufgestellt.

aktiv Radfahren 9-10/2019, Shop, Banner

Bestellen Sie sich jetzt die Ausgabe 9-10/2019 der aktiv Radfahren im Shop!

Optionale Erweiterungen für das Merida Big.Nine NX Edition

Darüber hinaus bietet der Rahmen noch einige pfiffige Details, die das Big.Nine für spezielle Gelegenheiten optional erweitern lassen: Für Fahrten auf regennasser Piste bietet der Rahmen die Erweiterung mit Spritzschützern an. Für Trailfans kann die starre Sattelstütze gegen eine versenkbare ausgetauscht werden, die dazu nötigen Öffnungen im Rahmen sind bereits vorgesehen und mit Blindstopfen verdeckt.

Im Auslieferungszustand ist die starre Sattelstütze mit einer Schraubklemme fixiert, die unterwegs keine spontane Flexibilität zulässt. Deshalb tauschten wir am Testrad diese gegen eine (für kleines Geld erhältliche) Schnellspannklemme aus. Anstelle des montierten Einfach-Kettenblattes ist das Merida für die Erweiterung einer Doppelkettenblattgarnitur vorbereitet. Dazu hat Merida einen Sockel für den Umwerfer und eine Rahmenöffnung zur innenverlegten Zugführung bereits vorgesehen.

Fahrwerk und Dämpferhärte

Das Fahrwerk des Big.Nine komplettiert eine Manitou Federgabel mit 100 mm Federweg. Die Einstellung der Dämpferhärte erfolgt mittels des Ventils an der Gabelkrone. Der sogenannte „Sag“ sollte 30 – 35 % des Federweges betragen, dann reagiert die Federgabel sensibel progressiv. Dies muss zuvor individuell auf das Körpergewicht des Fahrers eingestellt werden.

100 mm Federweg eröffnen dem Biker vielfältige Einsatzbereiche, so sind etwa Wurzeltrails beherrschbar. Damit die Tretleistung bergauf im Wiegetritt nicht in der Federung verpufft, lässt sich die Federgabel mit einem Hebel am linken Lenkergriff blockieren und bergab wieder aktivieren – alles easy, ganz ohne Absteigen!

aktiv Radfahren 9-10/2019: Alle Inhalte der Ausgabe

Komponenten des Merida Big.Nine NX Edition

Die Komponenten kommen von Sram sowie Shimano. Der Antriebsstrang  besteht aus der 1 × 12 NX-Schaltgarnitur von Sram. Die 12 Gänge bieten dabei eine breite Entfaltung: Im kleinsten Gang mit 32 ×50 Zähnen legt man im Berggang knapp 1,5 m pro Kurbelumdrehung zurück. Damit kommt man wirklich überall hinauf! Im „dicksten“ Gang bedeutet dies 6,64 m zurückgelegte Strecke pro Kurbelumdrehung, fürs Gelände ein guter Wert.

Die Shimano Deore XT Bremshebel sind gut zu greifen, die MT 500 Bremssättel entsprechend feinfühlig zu dosieren. Der Durchmesser der Bremsscheiben beträgt 180 mm vorne und 160 mm hinten. Für sportliche Ausfahrten und leichte bis mittelschwere Biker reicht die Bremsleistung völlig aus. Für Pässe gegebenenfalls mit Gepäck und kräftigere Biker wäre eine 200er Bremsscheibe vorne eine Option und Empfehlung.

Beim Cockpit schaffen die Produktentwickler von Merida die Balance zwischen ruhigem Geradeauslauf für sicheres Handling und agiler Lenkflexibilität. Der 780 mm breite Lenker bietet Sicherheit und Vertrauen auch auf winkeligen Passagen. Dank 80 mm-Vorbau lässt sich das Merida leicht steuern.

Mini-Abo, Banner, aktiv Radfahren

Sie haben Interesse, aktiv Radfahren auszuprobieren? Jetzt ohne Risiko testen!

Überraschend leichtgängig

Schon bei der ersten von inzwischen vielen Ausfahrten überraschte uns das geringe Gewicht des Big.Nine: Lediglich 12 Kilogramm bringt das Hardtail auf die Waage, inklusive Pedale.

Das macht sich natürlich im Fahrverhalten bemerkbar: schnell und handlich spurt das Big.Nine im Kurvenbereich, kurze steile Rampen lassen sich auch dank der gut gespreizten Übersetzung beinahe mühelos erklimmen. Im trockenen Terrain sind die werksseitig montierten Maxxis Ikon Reifen eine gut Wahl. Mit sorgfältig gewähltem Luftdruck stimmt die Traktion auch auf unruhigem Untergrund, die Pneus rollen auch auf Asphalt einigermaßen leicht. Die 29″ Laufräder machen ein sehr lässiges Überrollen von Hindernissen möglich, lassen ein hohes Tempo zu. So macht Biken Spaß!

Genuss-Touren und im Bikepark

Gerne nutzten wir das Merida für Feierabendrunden in den heimischen Wäldern, es ließ sich flott über Schotter und Naturpisten heizen. Auf Wochenendausflügen standen dreistündige Cruiser-Touren im Bayerischen Wald auf dem Programm. Zwischendrin musste sich das Merida Big.Nine NX Edition im Geißkopf-Bikepark auf den Flowtrail beweisen.

Da der Parkplatz am Fuß des Berges liegt, offenbarte das Big.Nine einmal mehr seine guten Kletterfähigkeiten. Oben angekommen, „flogen“ wir den Flowtrail runter. Und wieder spielerisch bergauf, ein tolles Vergnügen.

„Inspiration des Mountainbikens ist Erholung und Fahrspaß in der freien Natur. Ob eher sportlich oder tourig – das kann jeder für sich selbst entscheiden. Das Merida Big.Nine NX Edition ist gewappnet für jedes Terrain. Egal ob lange Touren durch die Natur, die schnelle Runde am Feierabend oder im Trail – das Merida erzeugt tollen Fahrspaß in jedem Terrain. Für mich ein überragendes Mountainbike mit ausge­suchtem Material zum sehr fairen Preis!“ (Georg Zeppin, Testredakteur)

Detailaufnahmen des Merida Big.Nine NX Edition

Merida Big.Nine NX Edition, Detail, Test, Dauertest

Die Manitou Federgabel dämpft klasse. Sie lässt sich vom Lenker aus sperren/öffen.

Merida Big.Nine NX Edition, Test, Dauertest

Die Sram NX schaltet präzise auch bei ruppigem Gangwechsel, große Berggänge.

Merida Big.Nine NX Edition, Dauertest, Test

Leicht bedienbar: Hebel zum Blockieren der Federgabel bei Bergaufpassagen. Und für schnelles Entsperren vor dem Downhill.

Merida Big.Nine NX Edition, Test, Dauertest

Mit den leicht profilierten Reifen ist man im trockenen Gelände sicher und schnell.

Merida Big.Nine NX Edition, Test, Dauertest

Shimano MT 500: top sind Dosierbarkeit und Verzögerung, für leichte und mittelschwere Biker.

Merida Big.Nine NX Edition im Test: Fazit

Das Merida Big.Nine eröffnete unserem Redakteur – im Herzen Straßenradsportler – die Welt des Mountainbikens neu, und ganz ohne „E“. Gerade die Vielseitigkeit des Hardtails beeindruckte auf allen Ausflügen und Touren. Sicheres Handling und das schnelle sowie agile Fahrwerk begeisterten von Anfang an. Unser Dauertest-Urteil: Daumen hoch!

Sie haben Interesse am Merida Big.Nine NX Edition? Auf der Merida-Website finden Sie weitere Informationen.

Merida Big.Nine NX Edition im Test: Technische Daten

Preis Testrad 1399 Euro
Größen S, M, L, XL, XXL
Gewicht 11,8 kg (m. Pedalen)
zul. Gesamt­gewicht 140 kg
Rahmen Aluminium 6066 Triple Butted
Gabel Manitou Markhor Comp
100 mm Federweg
Schaltwerk Sram NX Eagle 1 x 12 Gang
Schalthebel Sram NX Eagle
Kette Sram NX Eagle
Kassette Sram NX 1230 Eagle 12 Gang
11 – 50 Zähne
Kurbel Sram NX Eagle 32 Zähne
Narben v/h Shimano Deore
Entfaltung 1,46 – 6,64 m
Reifen Maxxis Ikon 29 × 2,2“
Bremsen Shimano MT 500
Lenker Merida Expert CC,
720 mm Breite
Vorbau Merida Expert CC, 80 mm
Griffe Merida Comp EC
Sattelstütze Merida Comp EC
Sattel Merida Comp EC
Sattelklemme Merida Expert
Rahmenfarben Titan silber, Silk olive
Sonstiges Bremshebel
Shimano Deore XT
Schlagworte
envelope facebook social link instagram