Mehr in unserem aktuellen Heft  
Green's Royal Ascot, Test, Megatest, Stadtrad
Bewertung
1,8 - Gut
Gewicht
17,7 kg
Preis
699 Euro
Test

Green’s Royal Ascot: Stadtrad im Test – Preis-Leistungs-Tipp

Green’s Royal Ascot: Stadtrad im Test – Preis-Leistungs-Tipp

Green’s Royal Ascot im Test: Großartig für Genießer

Das Green’s Royal Ascot meistert die Mischung aus Alltags- und Tourentauglichkeit – und überzeugt dazu mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Wie schneidet das Stadtrad im Test ab?
BEWERTUNG
1,8 - Gut
GEWICHT
17,7 kg
PREIS
699 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Mit royaler Eleganz und funkelnder Brillant-Lackierung gefällt das filigrane Green’s Royal Ascot sofort. Sein hoher Lenker für beste Verkehrsübersicht ist gekröpft und stark zum Fahrer gezogen – für lässiges Dirigieren und optimierte Ergonomie. Der Rahmen bietet einen angenehmen Einstieg, drei Streben am Heck optimieren die Stabilität.

Ein breiter Sattel und die Federgabel sollen den Komfort erhöhen und gut über ruppigen Wegen gleiten lassen. Auf Wartungsarmut ist die per Drehgriffschalter bedienbare 8-fach-Nabenschaltung ausgelegt, kombiniert mit einer antirostbeschichteten Kette. 3-fach-Sicherheit inklusive: Die hydraulischen Felgenbremsen, für beste Verzögerung auch bei Nässe gelobt, ergänzt eine Rücktrittbremse.

Das Green‘s Royal Ascot mixt gekonnt Alltags- und Tourentauglichkeit: Der aufwändige Gepäckträger mit Federklappe zeigt tief angesetzte Streben für Packtaschen. Auch die langen Radschützer (gut bei Nässe beim Pendeln oder auf nassen Wegen) und die Lichtanlage sprechen für viele Einsatzmöglichkeiten.

Radfahren 1-2/2021, Megatest, Banner

Der größte Vergleichstest im Jahr 2021: 41 Fahrräder im Test – jetzt in der Radfahren 1-2/2021. Hier können Sie die Ausgabe als E-Paper oder Printmagazin bestellen!

Top: schalten & bremsen

Super: die angenehme Sitzposition für weite Blicke und aufrechtes Sitzen – ideal für Genießer. Auch das Steuern ist hier ein Genuss – der Lenker liegt perfekt in der Hand. Mit angenehmer Tendenz zum Geradeauslauf gleitet das Royal Ascot seidenweich dahin, lässt sich aber auch gut in Kurven dirigieren, ohne nervös zu sein.

Die Schaltung ist mühelos per Drehgriff bedienbar, die Gänge wechseln – top – sogar an Anstiegen unter Last. Die beiden Hydraulikbremsen verzögern astrein, auch bei Nässe. Top Verzögerung kann auch die Rücktrittbremse erzeugen – hier ist Bremssicherheit eingebaut!

Gute Noten verdienen sich auch die Reifen, sowohl auf Asphalt als auch auf Naturpisten. Wir empfehlen dieses Rad auch als Genuss-Tourer!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Detailaufnahmen des Stadtrads

Green's Royal Ascot, Test, Megatest, Stadtrad

Schaltnabe mit Rücktrittbremse, antirostbeschichtete Kette

Green's Royal Ascot, Test, Megatest, Stadtrad

Sichere Hydraulikbremsen, Träger mit Taschenanlage & Pumpe

Green’s Royal Ascot im Test: Fazit

Applaus fürs Green’s Royal Ascot: Feines Stadtrad mit edlem Auftritt, guter Schaltung und sicheren Bremsen, das im Alltag aber auch auf Genusstouren viel Freude macht.

Positiv: Ausgewogene Fahrleistungen, 3-fach Bremsanlage, Antrieb, Nabe unter Last schaltbar, Rahmenstabilität, bequemer Einstieg, Preis-Leistung

Negativ: Mittelbauständer, Frontlicht ohne Standlicht

Green's Royal Ascot, Test, Megatest, Stadtrad

Green’s Royal Ascot im Test: Charakter und Fazit

Sie interessieren sich für das Green’s Royal Ascot? Mehr Informationen erhalten Sie auf der Green‘s-Website.

Green’s Royal Ascot: Technische Details und Informationen

Preis 699 Euro
Rad-Gewicht 17,7 kg (mit Pedalen)
Zuladung (Fahrer und Gepäck) 100,3 kg
Rahmenarten und Größen Diamant: 52, 56, 60 cm; Curve: 50*, 55, 58 cm; Wave: 50, 55, 58 cm

*Testgröße

Ausstattung des Green’s Royal Ascot

Rahmenmaterial Aluminium
Gabel Federgabel Suntour CR8V, 50 mm
Schaltung Shimano Nexus 8, Rücktritt; Nexus Drehgriff, 38/18
Entfaltung 2,48 – 7,6 m
Laufrad Alu Hohlkammer-Felgen, geöst, 36 Speichen, Shimano N-Dynamo; Nexus-Nabe
Reifen Schwalbe Road Cruiser, 42 mm
Bremsen Magura HS-11, hydraulische Felgenbremsen + Rücktritt
Cockpit Schaftvorbau Kalloy, höhenverstellbar, Lenker: City, gekröpft, ergonom.Griffe, geschraubt
Sattelstütze Alu, starr
Sattel Selle Royal Rio Plus RVS
Lichtanlage v.: AXA Compactline 35; h.: AXA Blueline
Sonstiges KMC Antirost-Kette; Pumpe, 3 Farben (black, queens red, teal); Ursus Mittelständer, Radschützer: SKS

Alles zum Megatest 2021

Megatest 2021: Diese Fahrräder haben wir getestet
Ablauf beim Megatest 2021: So haben wir getestet
Radfahren 1-2/2021: Alle Themen und Inhalte der Megatest-Ausgabe im Überblick
Gewinnspiel: E-Cargobike im Wert von 8370 Euro gewinnen!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram