Mehr in unserem aktuellen Heft  
Megatest 2021, Fahrrad-Test

Megatest 2021: 41 Fahrräder im Test, Kaufberatung, Empfehlung

Megatest 2021: Diese Räder machen glücklich

Megatest 2021: 41 Fahrräder im Test, Kaufberatung, Empfehlung

Was für ein Jahr neigt sich dem Ende! Die Pandemie hat der Radbranche einen ordentlichen Schub versetzt. Viele Menschen entdecken das Radfahren (neu). Jetzt ist die perfekte Zeit, sich durchs Dickicht der Angebote zu schlagen. Wir helfen Ihnen dabei. Mit 41 Testrädern aus vier Kategorien im Megatest.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Ein wahrhaft turbulentes Jahr liegt hinter der Radbranche. Kunststück – herrscht doch eine Pandemie, die jeden einzelnen Lebensbereich von uns allen beeinflusst. Auf die Fahrradszene aber hat Corona vielleicht doch eine kleine Spur mehr Auswirkungen als auf viele andere. Viele Menschen entdecken das Radfahren für sich. Da wird der Ruf nach einem zuverlässigen Fahrrad besonders laut. Beim Megatest 2021 präsentiert Ihnen die Radfahren in Ausgabe 1-2/2021 41 brandneue Fahrräder aus vier Kategorien mit insgesamt neun Unterkategorien des Jahrgangs 2021. Hier findet jeder sein passendes Bike. Denn darauf kommt es vor allem an: Ihr neues Fahrzeug muss zu Ihnen passen!

Diese 41 Fahrräder sind beim Megatest dabei

Trekkingräder im Megatest 2021

Marke Modell UVP Note Prädikat
Dynamics Magic Eight SL DiscTestbrief 744 Euro 1,9 – Gut  
Prophete Entdecker 20.BTT.10Testbrief 769 Euro 2,2 – Gut  
R Raymon TourRay 4.0 799 Euro 1,6 – Sehr gut  
Victoria Trekking 4.7Testbrief 799 Euro 1,6 – Sehr gut  
Diamant 018Testbrief 849 Euro 1,6 – Sehr gut Kauftipp
Compel XRC 1000 999 Euro 1,7 – Gut  
Diamant Rubin LegereTestbrief 999 Euro 1,4 – Sehr gut Preis/Leistung
Giant ToughRoad SLR EX 1266 Euro 1,5 – Sehr gut  
Morrison S 7.0Testbrief 1349 Euro 1,5 – Sehr gut  
VSF Fahrradmanufaktur T-700Testbrief 1799 Euro 1,4 – Sehr gut  
my Boo my YonsoTestbrief 4199 Euro 1,6 – Sehr gut  
Falkenjagd Hoplit Pi RandonneurTestbrief 8765 Euro 1,2 – Sehr gut Kauftipp

Stadträder im Megatest 2021

Marke Modell UVP Note Prädikat
Prophete Genießer 20.BTC.20Testbrief 599 Euro 1,9 – Gut  
Falter R 3.0Testbrief 629 Euro 2,2 – Gut  
Green‘s Royal AscotTestbrief 699 Euro 1,8 – Gut Preis/Leistung
Falter C 5.0Testbrief 819 Euro 1,7 – Gut  
VSF Fahrradmanufaktur T-300 1199 Euro 1,3 – Sehr gut Kauftipp

Urbanbikes im Megatest 2021

Marke Modell UVP Note Prädikat
Prophete Genießer 20.BTC.10Testbrief 699 Euro 1,6 – Sehr gut  
Raleigh Halifax 9Testbrief 849 Euro 1,6 – Sehr gut Preis/Leistung
Bergamont Sweep 6Testbrief 899 Euro 1,9 – Gut  
Diamant 136Testbrief 999 Euro 1,8 – Gut  
Green’s Chester PlusTestbrief 999 Euro 1,8 – Gut  
Falter U 8.0Testbrief 1499 Euro 1,4 – Sehr gut Kauftipp
Diamant 247 DeluxeTestbrief 1549 Euro 1,3 – Sehr gut  

Lastenrad im Megatest 2021

Marke Modell UVP Note Prädikat
Ca Go FS 200Testbrief 8150 Euro 1,3 – Sehr gut Kauftipp

Gravelbike im Megatest 2021

Marke Modell UVP Note Prädikat
Prophete Graveler 21.BTM.10Testbrief 799 Euro 2,3 – Gut  
Liv Devote 1 1364 Euro 1,7 – Gut  
Conway GRV 600Testbrief 1499 Euro 1,5 – Sehr gut Kauftipp
Breezer Doppler Pro+Testbrief 1599 Euro 1,7 – Gut  
Fuji Jari Carbon 1.1Testbrief 3099 Euro 1,5 – Sehr gut  
ParaPera AnemosTestbrief 4488 Euro 1,3 – Sehr gut Kauftipp
Rennstahl 853 Trail Gravel Hawaii EditionTestbrief 4994 Euro 1,3 – Sehr gut  
ParaPera AtmosTestbrief 5959 Euro 1,5 – Sehr gut  

Crossrad im Megatest 2021

Marke Modell UVP Note Prädikat
Canyon Pathlite 7 WMNTestbrief 1499 Euro 1,4 – Sehr gut

Mountainbikes im Megatest 2021

Marke Modell UVP Note Prädikat
R Raymon HardRay Nine 4.0 699 Euro 1,9 – Gut
Canyon Grand Canyon 8Testbrief 1399 Euro 1,6 – Sehr gut

Kinder-Mountainbikes im Megatest 2021

Marke Modell UVP Note Prädikat
R Raymon TwoRay 1.0 299 Euro 1,9 – Gut  
Giant STP 20+ 437 Euro 1,7 – Gut Preis/Leistung
Canyon Grand Canyon Young HeroTestbrief 649 Euro 1,4 – Sehr gut Kauftipp

Fitnessbikes im Megatest 2021

Marke Modell UVP Note Prädikat
Canyon Roadlite 7Testbrief 1399 Euro 1,5 – Sehr gut Preis/Leistung
Canyon Roadlite CF 8Testbrief 1999 Euro 1,4 – Sehr gut

Welches Fahrrad ist das richtige für mich?

Klar, ein Rennrad ist schnittig, schnell, sportlich und steckt voller Hightech. Einige gelten zurecht als absolute Traumbikes. Das gilt auch für die Elite vollgefederter Mountainbikes: Sündhaft teuer, sehr schick und mit edelsten Komponenten ausgestattet. Aber brauchen Sie es? Das gilt es herauszufinden. Wo fahren Sie, wie fahren Sie und auch: Wie oft fahren Sie? Das sind Fragen, die Sie sich stellen sollten.

Ein Fahrrad für die komplett ebene Pendlerstrecke von wenigen Kilometern sollte anders aufgebaut sein als ein Tourenrad, mit dem Sie mehrere Tage abseits fester Straßen mit viel Gepäck reisen. Für ersteres empfehlen wir Ihnen die getesteten Urbanbikes.

Spannend, wie sich das Testfeld da (und in den anderen Kategorien übrigens auch) immer weiter diversifiziert. Getriebeschaltungen mit Riemenantrieb erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Das liegt auf der Hand, denn diese Kombination ist fast wartungsfrei. Allerdings gibt es weiterhin Mängel, die wir schon lange beklagen.

Radfahren, Megatest, Megatest 2021

Welches Fahrrad ist das richtige für mich? Mit dem Megatest 2021 wollen wir Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung helfen

Gravel wächst weiter

Gravelbikes bleiben voll im Trend. Sie lösen scheinbar bei Freizeitfahrern das Hardtail-Mountainbike ab. Denn das Gravelbike hat einige Vorteile: Es rollt auf Asphalt geschmeidiger, hat offroad aber eine ganze Menge Spaß zu bieten.

So wird das Rad deutlich breiter einsetzbar, insbesondere mit vielseitigen Bikepacking-Taschen. Die Spaßmaschine wird so zum Pendlerrad, das sogar in der Stadt Sinn ergibt.

E-Motor – bei uns nur im Lastenrad

Keine Angst: Radfahren bleibt das führende Fachmagazin für Genuss- und Alltagsradfahrer – ohne Motor. Für alle, die sich für Pedelecs interessieren, gibt es unser Schwestermagazin ElektroRad. Dort finden Sie die von einigen unserer Leser spöttisch „Mofas“ genannten E-Bikes.

Aber ganz ohne Motor kommen auch wir nicht aus. Denn in Lastenrädern sehen wir den Elektroantrieb als absolut sinnvoll an. Klar gibt es auch hier Puristen, die ihr Lastenrad partout ausschließlich mit eigener Muskelkraft bewegen. Dem zollen wir großen Respekt.

Aber mit einem Motor lassen sich die schweren Gespanne deutlich souveräner bewegen. Sie kommen schneller auf Geschwindigkeit, stabilisieren die langen und breiten Cargos damit. Das bringt Sicherheit, ganz besonders wichtig, wenn Sie Ihre Kinder im Lastenrad chauffieren wollen.

Ca Go FS 200, Gewinnspiel, Verlosung, Banner

Hier können Sie am Gewinnspiel teilnehmen und ein Ca Go FS 200 im Wert von 8370 Euro gewinnen

Auswirkungen der gesteigerten Nachfrage nach Fahrrädern

Die gesteigerte Nachfrage nach Fahrrädern sorgt beim Käufer für Wartezeiten, wie wir sie früher nur vom Auto kannten. Gleichzeitig wird der Radkauf von der Stange immer seltener. Denn wer in ein gutes Rad investiert, verlangt auch, dass alles passt. Darauf reagieren die Händler.

Bikefitting, individuelles Setup und Zubehör sind heute selbstverständlich. Wenn das Rad endlich da ist, wissen wir das sehr zu schätzen. Auf dieses ganz persönliche Rad muss der Fahrer dann eben mitunter ein paar Tage warten. Die Corona-Pandemie hat die Wartezeiten zusätzlich verlängert.

Und so haben uns Hersteller schon vorgewarnt: Einige Testmodelle stehen womöglich erst im zweiten Quartal 2021 tatsächlich beim Händler. Seien Sie also geduldig.

Wie entwickeln sich die Fahrrad-Preise?

In allen Kategorien fällt uns auf, dass die Preise für Fahrräder anziehen. Viele Bikes für nächste Saison sind im Vergleich zu den 2020er Modellen entweder teurer geworden oder – wenn die Preise stabil geblieben sind – haben eine weniger wertige Ausstattung bekommen.

Trotzdem gibt es immer noch viele wirklich preiswerte Räder. Entsprechend gibt es einige Preis-Leistungs-Tipps im Testfeld.

Radfahren 1-2/2021, Megatest, Banner

Der größte Vergleichstest im Jahr 2021: 41 Fahrräder im Test – jetzt in der Radfahren 1-2/2021. Hier können Sie die Ausgabe als E-Paper oder Printmagazin bestellen!

Das Notensystem

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit einem sehr detaillierten Testprozedere, das wir permanent fortentwickeln. Etwa 60 Parameter bewerten wir – von den Bremsen über die Schaltung bis hin zum Fahrkomfort und der Alltagstauglichkeit.

Dabei zeigt sich: Richtig schlechte Räder gibt es nicht mehr. Entsprechend fallen die Noten aus. Darum haben wir uns ab diesem Jahr dazu entschieden, neben der Wortnote auch eine Dezimalnote anzugeben. Zumal es viele Räder gibt, die ganz knapp am „sehr gut“ vorbeischrammen.

Dabei gehen wir mit folgenden Notenschritten in den Wortnoten vor:

  • Sehr gut: 1,0 bis 1,6
  • Gut: 1,7 bis 2,6
  • Noch gut: 2,7 bis 3,6 usw.

Für Sie, liebe Leser, ergibt sich also eine noch einmal verbesserte Vergleichbarkeit. Denn Sie erkennen auf die Nachkommastelle genau, wie Ihr Lieblingsrad im Megatest abgeschnitten hat.

Die Radfahren 1-2/2021 bietet mit dem Megatest 2021 den größten Fahrrad-Vergleichstest des Jahres. Hier können Sie die Ausgabe als Printmagazin oder E-Paper bestellen.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram