Mehr in unserem aktuellen Heft  
komoot, Privatsphäre, Radtour, Fahrrad, Navigation

Komoot: Privatsphäre Einstellungen der Radtour App aktualisiert

Komoot aktualisiert Privatsphäre Einstellungen für Radtouren

Komoot: Privatsphäre Einstellungen der Radtour App aktualisiert

Die digitale Routenplanung mit Komoot wird um weitere Funktionen ergänzt. Wir stellen die neuen Privatsphäre-Einstellungen für Radtouren im Detail vor.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Mit Komoot lassen sich Touren mit dem Fahrrad oder E-Bike im Vorfeld auf dem Smartphone (Android und iOS) planen und per App durch die Natur navigieren.

Nun kommen die Entwickler mit dem Update auf die neueste Version dem Wunsch vieler Nutzer nach mehr Privatsphäre nach: Detailliertere Einstellungsmöglichkeiten zum Teilen des eigenen Profils sowie von Touren mit anderen Personen.

Radurlaub: Tipps für Fahrradfahrer von ADFC und komoot

Die neuen Komoot Funktionen im Überblick

Zu den Neuheiten zählt etwa die nagelneue Liste namens enge Freunde, mit der man seine gespeicherten Fahrradtouren mit einem ausgewählten Kreis teilt. Eigenen Favoriten bleiben so auch wirklich ein Geheimtipp, der nicht für jeden Komoot-User abrufbar ist.

komoot, Privatsphäre, Radtour, Fahrrad, Navigation

Die Premium-Option von komoot hält einige interessante Mehrfunktionen parat.

Für maximale Privatsphäre erlaubt Komoot fortan auch, das eigene Konto komplett auf den Privat-Status zu stellen.

Privatsphäre-Einstellungen
Wer maximale Privatsphäre für sein Profil bei komoot wünscht, stellt sein Konto auf privat. Somit können nur Follower, die bestätigt werden, fortan das Profil, die Touren sowie die Collections sehen – und sämtliche Aktivitäten kommentieren.

Radtouren veröffentlichen

Veröffentlichung der Touren
Die Sichtbarkeit der geplanten oder bereits gemachten Radtouren, Wanderungen oder Laufeinheiten kann individuell eingestellt werden. Gleiches gilt für gespeicherte Collections.

Fahrradtour mit komoot: Die digitale Routenplanung

Einrichtung von privaten Zonen
Mit privaten Zonen um die eigene Wohnung, die Arbeitsstelle oder das Haus eines Familienmitglieds kann der Benutzer diese Orte für andere unsichtbar machen. Alle Start- und Endpunkte von Touren in diesen Zonen bleiben so privat.

Erstellen von Freundeslisten

Verwalten der Follower
Genau, wie wir im echten Leben unsere Freunde selbst aussuchen, erlaubt komoot, die eigenen Follower durch das erstellen einer Freundesliste selbst zu verwalten. Alle Touren oder Collections, die wir mit ihnen teilen, sind dann nur für sie sichtbar und nur sie können kommentieren. Zudem können einzelne Follower fortan auch blockiert werden.

Private Touren mit Freunden
Radtouren oder Radreisen können von Followern geheim gehalten werden und trotzdem die beste Freundin oder der besten Freund dazu eingeladen werden – mit den neuen Privatsphäre-Einstellungen ist beides möglich.

aktiv Radfahren 7-8/2020: Die Ausgabe können Sie hier bei uns im Shop als Printmagazin oder E-Paper bestellen!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram