Südjütland bietet alles, was das Radlerherz begehrt
Serie: Dänische Topregionen für Radler

Dänemark ein Radparadies

Südjütland mit dem Fahrrad erleben

Mit mehr als 3000 Kilometer Radwegen ist Südjütland ein Paradies für Radfahrer. Die ausgeschilderten lokalen, regionalen und nationalen Strecken verlaufen entlang der Highlights der Region.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Dänemark ist ein Paradies für jeden, der auf dem Fahrrad seinen Urlaub verbringen will. In einer Serie stellt aktiv Radfahren die dänischen Topregionen für Radler vor.

Südjütland, auf Dänisch Sønderjylland, bietet einige von Dänemarks schönsten und kon­trastreichsten Gegenden. Die Eisgrenze aus der letzten Eiszeit teilt die Region in zwei deutlich unterschiedliche Landstriche. Während man im Osten auf Tunneltäler, Moränenhügel und ­Toteislandschaften stößt, fällt das flache Land im Westen langsam zur Nordsee hin ab, nur einzelne Hügelinseln mit weichen Erhebungen unterbrechen das Bild.

Mit mehr als 3000 Kilometer Radwegen ist Südjütland ein Paradies für Radfahrer. Die ausgeschilderten lokalen, regionalen und nationalen Strecken verlaufen entlang der Highlights der Region. Suchst du dir deinen eigenen Weg auf schmalen Pfaden durch die Wälder, führt er dich oft an den vielen Hünengräbern und Sehenswürdigkeiten vorbei. Die regionalen Tourist-Büros geben ausführliche Führer und Karten für Radwege und Mountainbike-Routen heraus.

Die nationale Fahrradroute 8 ist eine 800 Kilo­meter lange Route, die entlang der dänischen Ostseeküste verläuft. Etwa 140 Kilometer davon gehen durch Sønderjylland und führen durch die Domstadt Haderslev, das maritime Aabenraa und durch das historische Sønderborg mit ­Dybbøl Mølle und Schloss Sønderborg.
Um Sønderjyllands bemerkenswerte Geschichte, seine einzigartige Küche und die fantastische Natur erkunden zu können, ist diese Ostsee-Route mit zahlreichen Schleifen versehen. Jede Schleife ermöglicht es dir, einen Abstecher zu machen und das ganz Besondere dieses Landesteils zu entdecken.
Wer es sich einfach machen möchte, der bucht ein Radwander-Paket, das eine Übernachtung an als Bed+Bike ausgewiesenen Orten unweit des Radwandernetzes umfasst. Bei der Ankunft erhält man u.a. Kartenmaterial, auf welchem die Radwege der Gegend verzeichnet sind.

Radwander-Pakete

Camino Haderslev Næs: Circa 100 Kilometer Radwanderweg mit den sieben Kirchen der Gegend, die die Fixpunkte ausmachen. In der Tour enthalten ist eine Überfahrt mit der Fähre auf die idyllische Insel Årø.

Løjt Land: Etwa 32 Kilometer Rundtour über die Halbinsel Løjt Land, nördlich von Aabenraa gelegen. Løjt Land zeichnet sich durch eine feinmaschige Feldaufteilung aus, die von lebenden, zumeist sehr alten Hecken umgeben ist. Große Kommandeurhöfe aus dem 18. und 19. Jahrhundert sind Zeugen der maritimen Vergangenheit.

Broagerland: Der etwa 26 Kilometer lange Abstecher über die Halbinsel Broagerland bietet eine einzigartige Möglichkeit, die spannende Geschichte der Gegend zu entdecken – von den mittelalterlichen Kirchen und der florierenden Ziegelei-Industrie bis zum Krieg 1864, die alle Spuren auf Broagerland hinterlassen haben.

Kær Halvø: Gut 20 Kilometer lange Route über Kær Halvø, nördlich von Sønderborg gelegen. Ein einzigartiges Erlebnis für alle Sinne – nicht zuletzt für den Gaumen: Dort sammeln die Bewohner Hagebutten, Sanddorn, Sauerampfer, Bärlauch, Brombeeren, Holunderblüten, Äpfel, Nüsse und vieles mehr.

INFOS

Alle Angebote findest du unter:
booksonderjylland.de
Weitere Informationen findest du hier:
www.visitsonderjylland.de

Schlagworte
envelope facebook social link instagram