Mehr in unserem aktuellen Heft  
Anrufe, SMS sowie alle Trainingsdaten sieht man mit der Raptor auf einen Blick.
Smarte Brille für Radfahrer: Mit der Everysight Raptor alle Daten im Blick

Diese smarte Fahrradbrille kann mehr!

Smarte Brille für Radfahrer: Mit der Everysight Raptor alle Daten im Blick

Smartcycling ist ganz groß im Kommen. Es gibt jetzt auch eine smarte Brille für Radfahrer, die im Sichtfeld nützliche Informationen anzeigt und den Blick auf das Tacho oder Navi unnötig macht. Die Firma Everysight stellt die Raptor AR Smartglass vor.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Es gibt Fahrradschlösser und -helme, die mit dem Smartphone gekoppelt werden können sowie Fahrradcomputer, die Daten vom Handy anzeigen. Smarte Brillen sind noch relativ wenige auf dem Markt – aber das könnte sich bald ändern: Die US-amerikanische Firma Everysight stellt jetzt ihre Raptor AR Smartglass vor, ab sofort ist sie auch in Europa erhältlich.

Was kann die smarte Brille für Radfahrer?

Zunächst einmal ist die Raptor eine Fahrradbrille mit den üblichen Anforderungen. Sie schützt optimal vor Wind und Sonneneinstrahlung, es gibt separat auch dunkel getönte Visiere. Sie ist leicht, aerodynamisch geschnitten und bruchsicher. Ihr smarten Eigenschaften sind es aber, die sie zu etwas besonderem machen: Man kann die Raptor mit dem Smartphone sowie Sensoren koppeln und sich alle Daten der Tour direkt im Sichtfeld anzeigen lassen: Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Puls und Leistung. Dies erinnert an Head-up-Displays, die immer mehr in Autos verfügbar sind und dafür sorgen, dass Fahrer stets nach vorne auf die Fahrbahn blicken. Dank eingebautem GPS-Empfang navigiert die Raptor auch, die Route kann man vorher definieren. Aber auch auf dem Smartphone eingehende Nachrichten oder Anrufe werden angezeigt. Mit der Everysight App werden Trainings- oder Tourendaten, Fotos und Videos ganz einfach geteilt und synchronisiert. Sogar Musik wird von der Brille abgespielt.

So sieht die smarte Brille für Radfahrer aus: Die Raptor in Grün.

So sieht die smarte Brille für Radfahrer aus: Die Raptor in Grün.

Einfache Nutzung

Die Bedienung der Raptor ist nach Eingewöhnungszeit ganz simpel: Im Rahmen ist ein Touchpad integriert, das wie ein Smartphone oder Tablet auf Wisch- und Tippbewegungen reagiert. Und das auch, wenn man Handschuhe trägt! Der Fahrer kann Videoaufnahmen und Fotos ganz einfach per Sprachsteuerung machen, auch die Einstellung von Lautstärke oder Helligkeit werden so gelöst. Wer sich nicht wohl damit fühlt, die Hände während der Fahrt immer wieder zur Brille zu führen, kann eine kleine Fernbedienung dazu erwerben. Mit dieser kann die smarte Brille für Radfahrer ganz entspannt gesteuert werden. Übrigens: Wer Korrekturgläser benötigt, kann sich beim Optiker solche anfertigen lassen, sie werden auf einem Adapter neben dem Nasenpolster montiert.

Die Raptor im Video

Stolzer Preis

Eine HD-Kamera macht gute Aufnahmen, die Akkulaufzeit beträgt acht Stunden. Dadurch, dass alle Infos direkt im Sichtfeld zu sehen sind, ist kein Blick auf den Lenker mehr nötigt, was mehr mehr Sicherheit für Radfahrer bedeutet. Genial, was die Raptor alles kann! Das schlägt sich selbstverständlich im Preis nieder, die smarte Brille für Radfahrer kostet derzeit 749 Euro (16 GB Datenvolumen) bzw. 809 Euro (32 Datenvolumen). Hier gehts zum Shop!

Jetzt die aktiv Radfahren bestellen!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram