Mokumono Delta C, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Urbanbike, Kaufberatung
Bewertung
86 - Gut
Gewicht
18,8 kg
Preis
3090 Euro
E-Bike-Test

Mokumono Delta C: Urbanbike im Test – E-Bike-Kaufberatung

Mokumono Delta C: Urbanbike im Test – E-Bike-Kaufberatung

Mokumono Delta C: Futuristisches Urbanbike

Das Mokumono Delta C ist ein futuristisches Urbanbike mit Vollausstattung, Transportmöglichkeiten und wartungsarmen Komponenten. Der Test.
BEWERTUNG
86 - Gut
GEWICHT
18,8 kg
PREIS
3090 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Nachdem Mokumono 2020 mit dem Delta S sein erstes E-Bike auf den Markt brachte, hat die Design-Marke mit dem Mokumono Delta C nun ihr zweites Modell vorgestellt. Die Zielsetzung: mehr Komfort im Stadtalltag.

Der Alu-Rahmen wird vor Ort in den Niederlanden von Robotern aus zwei Formteilen zu seinem futuristischen Design lasergeschweißt – und kann neben Schwarz-metallic gegen Aufpreis auch in eigener Wunschfarbe lackiert werden. Mit einer Carbongabel kombiniert, wird das Chassis außerdem von einem Front- und Heckgepäckträger (16 kg Traglast) flankiert. Eine Gangschaltung sucht man vergeblich, das Delta C wird mit Carbon-Riemenantrieb als Singlespeed angeboten. Der Hydrive-­Hecknabenmotor bietet drei Unterstützungsstufen und passt seine Intensität an den Fahrstil des Piloten an. Fest im Rahmen verbaut: der 254-Wh-Akku, welcher innerhalb von zwei Stunden vollständig aufgeladen ist.

Komfortabel harmonisch

Bei leicht gestreckter Sitzposition zahlen Cambium-Griffe und Brooks-Sattel spürbar auf Komfort ein. Auch die Conti-Pneus überzeugen mit gelungenem Mix aus wohlwollender Dämpfung und sicherem Spurhalten auf den 27,5-Zoll-Laufrädern.

Leichte Abstriche müssen bei der Motorpower in Kauf genommen werden, obgleich die unmittelbare Kraftübertragung über die Hecknabe auf das Hinterrad zügige Anfahrten ermöglicht. Das Wechseln zwischen drei Unterstützungsstufen während der Fahrt via Bedienknopf rechts hinter dem Steuerrohr ist etwas umständlich, umso mehr punktet das Delta C durch sein aufgeräumtes Cockpit ohne Display. Auch bei der maximalen Gepäckträger-Traglast lässt sich das Mokumono souverän manövrieren.

In der Dunkelheit leuchtet das Supernova-Frontlicht den Sichtbereich gut aus. Durch stabile und ausreichend breite Spritzschützer wird die gelungene Vollausstattung abgerundet.

Der komplette Überblick in einem Sammelwerk – 120 E-Bikes für 2022, alle getestet und bewertet: Der Radfahren.de E-Bike-Kaufberater 2022 – jetzt ab 7,80 Euro bestellen!

Detailaufnahmen des E-Bikes

Mokumono Delta C, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Urbanbike, Kaufberatung

 

Mokumono Delta C, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Urbanbike, Kaufberatung

 

Mokumono Delta C, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Urbanbike, Kaufberatung

 

Mokumono Delta C, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Urbanbike, Kaufberatung

 

Mokumono Delta C, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Urbanbike, Kaufberatung

 

Mokumono Delta C im Test: Fazit

Das Mokumono Delta C ist ein futuristisches Alltagsrad. Vollausstattung, Transportmöglichkeiten und wartungsarme Komponenten – ein guter Mix für die Stadt.

Positiv: Wartungsarmer Antrieb, zwei Gepäckträger, Lackierung in Wunschfarbe

Negativ: Nur zwei Größen, Licht starr am Frontträger (der sich nicht mitdreht)

Mokumono Delta C, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Urbanbike, Kaufberatung

Mokumono Delta C im Test: Charakter und Fazit

Sie interessieren sich für das Mokumono Delta C? Mehr Informationen erhalten Sie auf der Mokumono-Website.

Technische Details und Informationen

Preis 3090 Euro
Rad-Gewicht 18,8 kg (ohne Faltschloss)
Zul. Gesamtgewicht 120,0 kg
Rahmenarten und Größen Diamant: M, L*

* Testgröße

Ausstattung des Mokumono Delta C

Rahmen Aluminium
Gabel Carbon, starr
Bremsen Hydr. Scheibenbremsen, Formula Cura, 160/160 mm
Schaltung Singlespeed
Lichtanlage v: Supernova Mini 2 / h: Supernova Universal Tail Light
Bereifung Continental Contact Urban, 27,5 Zoll, 50 mm
Sonstiges Gates Carbonriemen-Antrieb, Ergotec Piranha-Vorbau, Ergotec Ladytown- Lenker, Brooks-Sattel, Abus Faltschloss, Optional (149 Euro): GPS-Tracking und Bewegungsalarm

­Antrieb des Mokumono Delta C

Antriebskonzept Hecknabenmotor, ­Hydrive, 40 Nm
Akkukapazität 254 Wh
Reichweite 72 km

Alles zum E-Bike-Test 2022

E-Bike-Test 2022: Diese Pedelecs haben wir getestet
Die besten E-Bikes 2022: Alle ausgezeichneten Räder im Überblick
Ablauf beim E-Bike-Test 2022: So haben wir getestet
ElektroRad 1/2022: Alle Themen der großen Test-Ausgabe
ElektroRad 2/2022: Alle Themen der zweiten großen Test-Ausgabe
E-Bike-Kaufberater 2022: 120 E-Bikes im Test – das große Sammelwerk
Verlosung: Gewinnen Sie ein Kreidler-E-Bike im Wert von 3900 Euro

Schlagworte
envelope facebook social link instagram