Mehr in unserem aktuellen Heft  
Auf dem Ennsradweg

Im Grünen Herz Österreichs

SattelFest in der Steiermark

Im Grünen Herz Österreichs

Den Fahrtwind im Rücken, die besten Aussichten vor Augen und Adrenalin in den Adern. Radfahrer genießen im Grünen Herz Österreichs schier unendliche Möglichkeiten, die schönsten Seiten des Landes „am Sattel“ zu ­erfahren.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Das weit verzweigte steirische Radwegenetz ­eröffnet für Genussfahrer, Mountainbiker und Rennradfahrer tausende Wegkilo­meter an neuen Perspektiven und sportlichen Heraus­forderungen.
www.steiermark.com/rad
Zwischen schneebedeckten Gipfeln im hohen Norden über saftige Almen bis zu blühenden Obst-, Wein- und Gartenlandschaften im Süden und Osten der Steiermark beweist die Landschaft ihr Herz für den Radsport. Mittendrin laden große Städte und verträumte Orte, Burgen, Schlösser, sprudelnde Thermen und jede Menge Feinschmeckerziele zum „Absatteln“, Einkehren und Genießen ein. Landschaft und Klima geben die Richtung vor. Jeder folgt ihr nach Lust, Laune und Kondition.
Abwechslungsreiche Flussradwege treffen auf Mountainbike-, Up- and Downhillstrecken, Genussradwege führen mitten hinein ins schöne Leben und Rennradstrecken schenken dem ­Geschwindigkeitsrausch jede Menge Freiraum. „Danach“ verwöhnen auf Radlerbedürfnisse spezialisierte Betriebe mit regionalen Köstlichkeiten und Unterbringungsvarianten für jeden Geschmack. Passend zum „Grünen Herz Österreichs“ ist das steirische Radwegnetz durch öffentliche ­Verkehrsmittel ausgezeichnet verbunden.

INFO

Steiermark Tourismus
St. Peter-Hauptstraße 243, 8042 Graz
T +43 316 – 4003 0, F +43 316 – 4003 10
info@steiermark.com
www.steiermark.com

3 Touren

Murradweg
Unter Kennern gilt der Murradweg – ein echter Klassiker – als der abwechslungsreichste Flussradweg im Alpenraum; landschaftlich wie kulinarisch. Letzteres macht ihn auch zum wahren Genussradweg. Los geht’s im Nationalpark Hohe Tauern, umgeben von imposanten Gipfeln. Ziel ist Bad Radkersburg, inmitten des Wein- und Thermenlandes, im Südosten der Steiermark. In der historischen Kleinstadt angekommen, steht allen ambitionierten Radlern noch die Tour zur Murmündung bei Legrad in Kroatien offen. Zwischen den Bergmassiven und herrlichen Flusslandschaften, die einen im Norden begleiten, und den blühenden Gärten im Süden liegen romantische Orte und lebendige Städte. Allen voran Graz, die Genuss­Hauptstadt Österreichs und Kulturhauptstadt Europas 2003 mit den beiden UNESCO Weltkulturerbestätten Altstadt und Schloss Eggenberg. Natur, Kultur und Flair – unvergessliche Eindrücke, die den (Rad)Weg begleiten.
Länge: 356 km (rund 101 km in SI/HR)
Fahrzeit: 7 – 8 Tage
Streckencharakter: mittel-schwer
www.steiermark.com/murradweg

Entspannen auf dem Murradweg

 

Weinland
Steiermark Radtour
Der Kalorienaufbau erfolgt in den besten Weinregionen Österreichs, der -abbau auf Hügel-Etappen oder in Thermenwelten. Jeder entscheidet selbst, wo er ein- und wieder aussteigt, wo er genießt und bleibt. Warten doch schon hinter dem nächsten Hügel neue Köstlichkeiten oder eine Buschenschank mit Aussichtsterrasse. Neben Weingütern laden Apfel, Hirschbirne und Kürbis, Schoko- und Käsemanufakturen, Burgen, Schlösser und historische Altstädte, Auen und sprudelnde Thermen zum Verkosten, Erkunden und Erleben ein. Gut, dass die GenussCard Tür und Tor zu über 200 Ausflugszielen im Thermen- und Vulkanland Steiermark, der Oststeiermark und der Süd- und Weststeiermark öffnet. Die Palette reicht von kulinarischen Manufakturen über Badeseen bis zu Museen. Die Weinland Steiermark Radtour lässt sich auch in einzelnen Etappen bewältigen. Das Bahn- und Schnellbahnliniennetz verbindet zahlreiche Orte und Städte der Tour miteinander.
Länge: 402 km
Fahrzeit: 8 – 9 Tage
Streckencharakter: leicht-mittel
www.steiermark.com/weinlandradtour

Weinland Steiermark Radtour für Genießer

 

Ennsradweg
Die Enns hat viele Gesichter: Imposante Berge, romantische Täler, rauschende Wildbäche, verträumte Dörfer, historische Kleinstädte und blühende Gartenlandschaften. Die Reise führt zunächst vorbei an Dachstein und Schladminger Tauern, durch die Nationalparke Gesäuse und Kalkalpen bis nach Steyr und Enns, der ältesten Stadt Österreichs. Beeindruckt im ersten Streckenabschnitt die hochalpine Bergwelt – beim Schloss Trautenfels besteht übrigens auch die Möglichkeit, einen Abstecher auf den Salzkammergutradweg zu unternehmen – begeistert im zweiten Streckenteil die reißende Enns selbst. Danach folgt der beschauliche Streckenabschnitt durch eine zauberhafte Landschaft mit duftenden Obstgärten und Wiesen, bis am Ziel noch die Anbindung an den Donauradweg offensteht. Einige Höhepunkte: Das historische Radstadt, das sportaktive Schladming, der imposante Grimming mit Schloss Trautenfels und natürlich das Stift Admont mit der weltgrößten Stiftsbibliothek.
Länge: 263 km
Fahrzeit: 5 – 7 Tage
Streckencharakter: mittel-schwer
www.steiermark.com/ennsradweg

Ein Foto-Stopp auf dem Ennsradweg

 

(Rad)Genuss vom Frühling bis zum ­Spätherbst in Bad Radkersburg

Das mediterrane Klima erlaubt schon ab April das „Aufsatteln“ in Österreichs sonnigster und erlebnisreichster RadRegion, Bad Radkersburg. Zwischen grünen Mur­auen und sanft hügeligem Weingebiet oder beim „grenzenlosen“ E-Bike-Radeln zu den slowenischen Nachbarn – die variantenreichen Themenrouten entpuppen sich als RADerlebnis für Genussradler, Familien und sportlich Ambitionierte. Wer auf kenntnisreiche Begleitung Wert legt, lässt sich vom Rad-Guide die schönsten Plätze zeigen. Für kulinarische Über­raschungen unterwegs sorgt, neben den vielen Buschen­schanken, der Radbutler, der müde Radler mit Erfrischungen aus dem Picknickkorb wieder in den Sattel bringt. Frische Energien schenkt auch ein Abstecher in die Parktherme: ­Runter vom Rad, abtauchen im mineralreichen Thermalwasser und ein paar Runden im 50m-Sportbecken drehen. Danach geht’s auf zur Erkundung der kulinarischen und kulturellen Geheimtipps der historischen Altstadt.
www.badradkersburg.at

Bad Radkersburg – Österreichs sonnigste und erlebnisreichste RadRegion

Wie es euch gefällt

Das Grüne Herz Österreichs liebt Überraschungen. Darum gibt’s auch auf jedem Rad-Meter neue ­Aussichten und Ideen, die unterschiedlichen ­Regionen zu erfahren und ihren Geheimtipps auf die Spur zu kommen. Eine Einladung zum Bleiben und Wieder­kommen.

Genussradeln im Thermen- und Vulkanland
3000 Radkilometer in alle Himmelsrichtungen; kurz, lang, leicht oder anspruchsvoll. Bei der Orientierung helfen Rad-Guides, GPS oder Infostellen. Besondere Anziehungspunkte für Genussradler sind die 14 Themenradwege. Top: die Gaumen­freuden-Tour von Fürstenfeld durch Kürbisfelder in Richtung Riegersburg mit Buschenschänken, Wein- und Gourmet­lokalen. Ebenso reizvoll: die Lucullus-Tour, die Wein- & Wasser- oder die Murauen-Tour.
www.thermen-vulkanland.at

Nimm’s Radl im Murtal
Rund um den Red Bull Ring begeistert ein Radwegenetz, dessen Knotenpunktsystem erlaubt, ganz individuelle Touren zusammenzustellen. Eine Radkarte und konkrete Tourentipps wie beispielsweise für die 54 km lange Zirbenland Runde helfen beim Zusammenstellen.
www.nimmsradl-murtal.info

Kultur & Architektur in Graz
Graz ist Kultur- wie Genusshauptstadt Europas und Radfahrer-Hochburg: Kaum eine Straße ohne Radweg. Hinein in die Altstadt, vorbei am „Friendly Alien“ neben der Murinsel bis zum Lichtschwert neben der Oper … Kunst- und Kulturfestivals, wie die „styriarte“ laden zum Abstecher ein.
www.graztourismus.at

Mountainbiken ­zwischen Schladming & Graz
Tiefgrüne Wälder, weite Almen, einsame Bergwiesen, leichte wie anspruchsvolle Routen und Singletrails durch unberührte Natur. In der Urlaubsregion Schladming Dachstein fordern Up- und Downhill­etappen Rookies und Profis. Ein echtes Muss: die Dachsteinrunde in drei Varianten und die Bike & Hike Touren. Rund um die Kulturhauptstadt Graz begeistert das ausgedehnte Mountainbike- und Trekking-Radwegenetz. Höhepunkte: die Grazer Bergland Tour und die Schöckl Trail Area.
www.steiermark.com/mountainbike

E-Bike-Entdeckungs­touren
So kann der Radurlaub auch für weniger trainierte Urlauber zum sportlichen Erlebnis werden. Mit dem E-Fahrrad geht’s locker hoch hinaus – bei alpinen Touren, durch Wein- und Apfelgärten. Tourentipps, Verleihstationen und Bett+Bike-Betriebe sorgen für alles, was das E-Biker-Herz begehrt!
www.steiermark.com/e-bike

Das Grüne Herz Österreichs liebt Überraschungen

Alles, was das ­Radlerherz begehrt

Hier geht’s lang
Wissenswertes zu den schönsten ­Radwegen und Touren in den steirischen E-Bike-, ­Mountainbike- und Rennradregionen, zu den besten Radhotels der Steiermark und den ­Bett+Bike-Betrieben findet sich auf
www.steiermark.com/rad
Information ist der halbe Radweg
Prospekte & Radkarten, zu bestellen unter:
www.steiermark.com/prospektbestellung
Zum Einlesen & Vorfreuen
Der renommierte Verlag Esterbauer/bikeline bietet Radtourenbücher zu Top-Touren in der Steier­mark wie Murradweg & Ennsradweg, EuroVelo 9 oder die Weinland Steiermark Radtour (NEU!) an:
www.radtouren.at (siehe „Radliteratur bestellen“)

 

 

 

Schlagworte
envelope facebook social link instagram