Mehr in unserem aktuellen Heft  
Drenthe – ein Paradies für Radler

Hollands Urregion

Drenthe – ein Paradies für Radler

Wir haben übervolle Terminkalender und sind ständig erreichbar. Da muss man manchmal eine Auszeit nehmen und die Außenwelt komplett ausblenden. Zurück zur Basis und zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben: Zeit für- und miteinander. Drenthe – Hollands Urregion – macht‘s möglich. Eine urwüchsige und ureigene Region mit unberührter Natur, eindrucksvollen Anekdoten, warmherzigen Menschen und dem besten Radwegenetz der Niederlande.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Strampeln Sie den Alltagsstress von sich ab und genießen Sie die abwechslungsreiche Landschaft. Unser Tipp: Ab nach Drenthe, zur niederländischen Provinz in Grenznähe. Für das ultimative Urlaubsgefühl brauchen Sie nämlich keineswegs weit reisen.

Drenthe ist: die holländische Fahrradprovinz
Die variantenreiche Landschaftskulisse und die hervorragenden Radwege machen Drenthe zu einer 5-Sterne-Radlerregion. Sie radeln durch unberührte Naturwälder, ruppige Heide und weitläufige Bachniederungen: ungetrübte Natur soweit das Auge reicht. Auf dem Rad sehen Sie hier immer die Sonne auf- oder untergehen. Nachts erfahren Sie, was echte Stille und Finsternis bedeutet. Bei sage und schreibe 2.100 Kilometern gut gepflegter Radwege können Sie problemlos in alle Richtungen ausschwärmen. Drenthe bietet Radwanderern zudem ein flächendeckendes Knotenpunktsystem, mit dem Sie einfach Ihre Touren von Höhepunkt zu Höhepunkt planen können. Selbstverständlich können Sie auch einen der vielen verschiedenen Routenvorschläge nutzen.

Hinter jedem Baum lockt ein neues Abenteuer
In der unberührten, rauen Natur mit den drei Nationalparks sind stundenlange Radtouren ein wahres Vergnügen. Doch es locken auch neuartige Abenteuer. Wer hätte gedacht, dass man in den Baumkronen laufen und Drenthe von oben betrachten kann? Bei einer Exkursion im Geländewagen mit Elektromotor entdecken Sie besondere, normalerweise unzugängliche Stellen. Oder Sie lassen Ihr Rad stehen und folgen dem Schäfer mit seinen Schafen durch die Heide.

Einzigartige Geschichten, die Eindruck hinterlassen
Die Urnatur von Drenthe steckt außerdem voller spannender und eindrucksvoller Anekdoten. Da wäre etwa die Geschichte der Hünengräber: spannend und mysteriös. Oder die Anekdote von Vincent van Gogh, der in Drenthe Inspiration gesucht und gefunden hat. Oder die Geschichte der Obdachlosen, denen in den Kolonien der Wohltätigkeit ein besseres Leben in Aussicht gestellt wurde.

Originelle Unterkünfte und spannende Orte
Sobald es dämmert, bietet Drenthe erstklassige Orte zum Schäfchen zählen. Wie wäre es mit einer Baumhütte zum Übernachten? Oder Sie schlafen in einer nur zu Fuß erreichbaren, mobilen Selbstversorgerhütte (Cabiner) mitten in der Natur. Alternative Überachtungsmöglichkeiten bieten auch das Gefängnismuseum, ein Häuschen der ehemaligen Koloniebewohner und viele Hotels und Bed-and-Breakfasts der besonderen Art.

Entdecken auch Sie Hollands Urregion! Nähere Informationen und interessante Arrangements finden Sie unter: www.besuchdrenthe.de/urnatur

 

Schlagworte
envelope facebook social link instagram