Mehr in unserem aktuellen Heft  
Weltneuheit von Keego: Die flexible Trinkflasche fürs Fahrrad aus Titan.

Keego Trinkflasche aus Titan – Weltneuheit

Weltneuheit! Die flexible Trinkflasche aus Titan

Keego Trinkflasche aus Titan – Weltneuheit

Keego präsentiert eine Weltneuheit: ­Die flexible Rad­flasche aus Titan. Was sind die Vor- und Nachteile einer Titan-Flasche? Wir haben es getestet.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Sie waren es leid, den schlechten Geschmack von Kunststoffflaschen, Gesundheitsrisiken durch Weichmacher und die ganze Wegwerfmentalität, deshalb entwickelten ein paar Österreicher mit Hintergrund aus den Materialwissenschaften, Anlagenbau sowie Produktdesign eine ganz besondere Radflasche. Knapp drei Jahre dauerte es, bis die Trinkflasche unter dem Namen Keego in der jetzigen Form auf den Markt kam.

Richtig essen, richtig trinken auf Tour – was heißt das eigentlich?

Das Besondere der neuen Flasche von Keego

Aber warum Titan? Titan ist ein flexibles Metall, unempfindlich gegen Umwelteinflüsse, wird in der Medizintechnik eingesetzt und hat keine poröse Oberfläche, was für die Pflege ein entscheidender Faktor war. Die Flasche selbst besteht zu 99,8 % aus reinem Titan, der Rest ist ein spezielles Polymer. Technisch gesehen liegt ein Sandwich-Aufbau vor, wodurch die Flasche aus vier hauchdünnen Schichten besteht. Da die Technologie zur Herstellung noch nicht existierte, wurde sie mitentwickelt und ein Partner zur Herstellung in Österreich gefunden.

Mini-Abo, Banner, aktiv Radfahren

Sie haben Interesse, aktiv Radfahren auszuprobieren? Jetzt ohne Risiko testen!

Überzeugt: Gutes Geschmackserlebnis

Wir hatten die neue Trinkflasche von Keego bereits im Test. Unser Eindruck: Die Flasche ist mit 95 Gramm (750 ml Volumen) gerade 4 Gramm schwerer als eine Tacx-Plastik-Trinkflasche. Der Schraubdeckel aus Silicon sitzt satt und bietet ein großes Mundstück mit hohem Flüssigkeitsdurchsatz. Eingefüllte Flüssigkeiten bleiben gefühlt länger kühl und besitzen auch bei Hitze ihren eigenen, puren Geschmack. Weil die Titanflasche pressbar ist, kann man auch kontaktlos trinken – ein klarer Hygiene-Vorteil bei Flaschen, die man beispielsweise im Team gemeinsam nutzt. Dies konnten Flaschen aus Metall bisher nicht bieten. Dank der dünnen Oberflächenbeschichtung lässt sich die Radflasche gut greifen und ist selbst für Metallflaschenhalter geeignet.

Reinigung nur mit Wasser

Umgewöhnen muss man sich beim Reinigen: Die Empfehlung von Keego lautet, die Flasche lediglich auszuspülen und weder Bürste noch Geschirrspüler zu verwenden. (Mineral-)Wasser ist also die erste Wahl, Saftschorlen eignen sich weniger. Fazit: Die Trinkflasche aus Titan hat uns vom Grundgedanken und in der Praxis überzeugt, bei der Reinigung muss man sich umgewöhnen. Einzig der mit 59 Euro hohe Preis wird wohl einige abschrecken.

Infos: Keego Technologies GmbH, E-Mail: shop@keego.at
Mehr Informationen auch direkt auf der Hersteller-Website!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram