Mehr in unserem aktuellen Heft  
Gonso Sitivo Shorts, Test, Gonso, Radhose, Kaufberatung

Gonso Sitivo Shorts: Radhose im Test – Tragekomfort, Größen, Preis

Sitzen mit Stil

Gonso Sitivo Shorts: Radhose im Test – Tragekomfort, Größen, Preis

Beim Radfahren sitzen wir die meiste Zeit im Sattel. Gonso widmet der Hose deshalb mit der Sitivo-Linie volle Aufmerksamkeit. Mit Erfolg?
TEILE DIESEN ARTIKEL

Je nach Einsatzbereich ändert sich die Sitzhaltung und damit die Druckpunkte am Sattel. Das SITIVO Konzept von Gonso geht genau darauf ein und bietet speziell angepasste Sitzpolster, die in Volumen, Schäumung, punktuellem Einsatz von hochwertigem Poron-Material sowie der Größe angepasst werden.

Gonso, Sitzpolster

Das Gonso-Sitzpolster für Rennradfahrer ist rot

Gonso, Sitzpolster

Das Gonso-Sitzpolster für Genussfahrer hat die Farbe blau

Das Sitzpolster der Gonso Sitivo Shorts für Tourenfahrer ist grün

Das Konzept von Gonso SITIVO

Es gibt drei Polstervarianten, welche durch verschiedene Farben voneinander angegrenzt werden. Das blaue Polster ist für eine aufrechte Sitzposition (z. B. Hollandräder), da sich die verstärkte Polsterung im hinteren Bereich befindet. Das grüne Polster, mit einer gleichmäßigen Verteilung der Verstärkung, ist vor allem für eine leicht sportive Trekkingposition geeignet (z. B. City- und Trekkingräder). Mit dem roten Polster ist der Radfahrer besonders bei einer sportlichen Sitzposition gut beraten (z. B. Mountainbikes, Gravel- und Rennräder).

Die Produktlinie umfasst eine Träger-, Bund- und Radunterhose sowie eine Short. Es gibt alle vier Hosen in den drei Polstervarianten.

Die aktiv Radfahren 6/2020 – jetzt im Shop als Printmagazin oder E-Paper bestellen!

Die Testshort

Wir testeten die Short, zu welcher eine separate Innenhose gehört. Im Test hatten wir alle drei Polsterfarben.

Unsere Testshort sorgt durch das elastische 4-Wege-Stretchmaterial für beste Bewegungsfreiheit und tollen Tragekomfort – und dies bei jeder Sitzposition. Weiter fiel uns positiv auf, dass sich die Short trotz des nicht ganz dünnen Materials atmungsaktiv gibt. An heißen Tagen ein wichtiger Punkt.

Der Hosenbund wird über ein Ratschensystem geregelt, wodurch ein absolut sicherer Sitz gewährleistet wird. Was wir sehr praktisch finden sind die beiden Seitentaschen mit Mesh-Material. Kleinere Wertgegenstände sind so gut aufgehoben.

Die Innenhose sitzt hauteng und wird einfach in die Überhose eingeknöpft. Vorteilhaft daran ist, dass die Short nach einer Tour auch solo getragen werden kann. Ebenfalls kann die normale SITIVO Fahrradunterhose, die es ebenfalls im Handel gibt, darunter getragen werden. Dies funktioniert einwandfrei, trotz dass diese nicht eingeknöpft werden kann. So kann die Polsterfarbe je nach Einsatzbereich gewechselt und die Short unterschiedlich verwendet werden. Das jeweilige Komfort-Sitzpolster trägt sich durch die elastische und vor allem nahtfreie Fertigung sehr angenehm.

aktiv Radfahren 6/2020: Alle Inhalte der Ausgabe

Gonso Sitivo Shorts: Größen und Preis

Gonso ist einer der wenigen Hersteller, der in seinem Sortiment auch Übergrößen anbietet. Für die Frauen ist die Short in den Größen XS bis 7XL (34 – 52) und für die Männer von S bis 6XL erhältlich.

Der Preis liegt bei 129,95 Euro (Übergrößen 149,95 Euro) und beinhaltet die Short inklusive der einknöpfbaren Innenhose.

Gonso Sitivo Shorts im Test: Fazit

Das Hosenkonzept von Gonso geht auf und ist unserer Meinung nach ein Erfolg. Wir hatten jederzeit das Gefühl, dass das Polster gut sitzt, nicht rutscht und angenehm auch bei längeren Fahrten ist. Ebenfalls die Short, die universell einsetzbar ist. Sowohl in der Stadt als auch auf dem Mountainbike macht die Short eine wirklich gute Figur.

Durch diese Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten findet bei der SITIVO Linie jeder Radfahrer die richtige und passende Hose.

Weitere Informationen zu den Gonso Sitivo Shorts und der dahinter stehenden Technologie finden Sie auf der Gonso-Website.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram