Mehr in unserem aktuellen Heft  
E-Biker, Bewegung, Gesundheit

E-Biker sind aktiver: Studie vergleicht Radfahren mit und ohne Motor

E-Biker sind deutlich aktiver

E-Biker sind aktiver: Studie vergleicht Radfahren mit und ohne Motor

E-Biker müssen sich mit vielen Vorurteilen herumschlagen. Eine Studie kam nun jedoch zu einem eindeutigen Ergebnis: Demnach bewegen sich E-Biker deutlich mehr als Radfahrer ohne Motor.
TEILE DIESEN ARTIKEL

E-Biker bewegen sich mehr als Fahrer von Fahrrädern ohne Tretunterstützung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Forschungsprojekts „Physical Activity Through Sustainable Transport Approaches“, kurz Pasta, das von der EU gefördert wird. Der Grund: E-Biker legen deutlich längere Strecken zurück.

Das Ergebnis der Studie ist jetzt erschienen im „Journal Transportation Research Interdisciplinary Perspectives“. So fahren E-Biker täglich rund acht Kilometer, Bio-Biker hingegen „nur“ 5,3 Kilometer. Unterm Strich seien beide Gruppen zwar etwa gleich lang aktiv. Das Plus an Bewegung generiere sich aber daraus, dass E-Biker einen Teil der ermittelten Strecken ganz klassisch ohne E-Unterstützung zurücklegen. Denn viele E-Biker im 10.000 Personen aus sieben europäischen Städten umfasssenden Testfeld seien Doppelnutzer. Sie fahren sowohl E-Bike als auch klassische Fahrräder.

ElektroRad-Ausgabe 5/2019, Banner

Jetzt die ElektroRad-Ausgabe 5/2019 bestellen!

E-Biker bewegen sich mehr: Die bemerkenswerten Erkenntnisse der Studie

Bemerkenswert: Auf die Einzelfahrten umgerechnet legt diese Gruppe auf dem E-Bike am Stück 9,4 Kilometer, mit dem klassischen Fahrrad 8,4 Kilometer zurück. Die reinen Fahrradfahrer (ohne E-Motor) legen hingegen laut Pasta-Studie nur 4,8 Kilometer pro Fahrt zurück.

ElektroRad 5/2019: Alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

Beide Gruppen bewegen sich auf ihrem jeweilig bevorzugten Fahrzeug etwa 30 Minuten pro Tag. Beim Durchschnitts-E-Biker kämen aber eine knappe Viertelstunde Radfahren ohne Motor oben drauf.  Umgerechnet auf die Einheit Metabolisches Äquivalent in Minuten pro Woche (MET) kommen Doppelnutzer so auf 4463 MET, klassische Radfahrer auf 4085 MET.

Ebenfalls bemerkenswert: 23 Prozent der Befragten lassen für das E-Bike das klassische Fahrrad stehen. 25 Prozent gaben an, das E-Bike statt des Autos zu nutzen, 15 Prozent ziehen das Pedelec dem öffentlichen Nahverkehr vor. Die MET-Werte dieser 40 Prozent stieg durch die E-Bike-Nutzung stark an. Umsteiger vom klassischen Rad aufs E-Bike hingegen büßten einige MET-Punkte ein.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram