Neues S-Pedelec mit 600 W Hecknabenmotor: Klever X-Speed
Gewicht
27,2 kg
Preis
4899 €
1,5
Test & Technik

Klever reagiert: Test S-Pedelec Klever X-Speed

Klever reagiert: Test S-Pedelec Klever X-Speed

Neue EU-Richtlinie macht's möglich: Klever S-Pedelec mit 600 W-Antrieb

Bislang galt für S-Pedelecs die Beschränkung der Leistung auf 500 Watt. Die Umsetzung von EU-Recht in deutsches Recht erlaut nun Motoren bis zu 4000 Watt (!) Nenndauerleistung. Der E-Bike-Produzent Klever hat als einer der ersten Hersteller reagiert und bringt mit dem X-Speed ein Bike jenseits der 500er Marke auf den Markt: Mit 600 W haben die Kölner ein "Schnelles" mit reichlich Schmackes ...
Bewertung
1,5
Gewicht
27,2 kg
Preis
4899 €
TEILE DIESEN ARTIKEL

Pedelec-Hersteller Klever konzentriert sich auf die Produktion außergewöhnlicher Elektroräder. Beim neuen Modell Klever X-Speed sind die zum Kimco Konzern gehörenden Kölner momentan der Zeit voraus: Als einer der ersten Hersteller haben die Rheinländer auf die Umstellung der deutschen Straßenverkehrsordnung auf EU-Recht reagiert und das neue S-Pedelec nun völlig legal mit einem 600-W-Aggregat ausgestattet. Der Hecknabenmotor entwickelt im Spitzenbereich bis zu 49 Nm und ist damit auf dem Papier einer der kräftigsten derzeit. Der Alurahmen sieht wie ein Trapezrahmen aus, der rechteckige Akku wie eine Herrenhandtasche. Der schlanke Lenker reduziert den Luftwiderstand unterwegs, lässt allerdings …

Der Hecknabenantrieb des Klever X-Speed mit 600 W Nenndauerleistung

Der Hecknabenantrieb des Klever X-Speed mit 600 W Nenndauerleistung

Liegt gut in der Hand

… das X-Speed handlich führen. Vor allem beim Geradeauslauf liegt es sehr sicher in der Hand; dies stellt bei den recht hohen Geschwindigkeiten einen wichtigen Sicherheitsaspekt dar. Beim Anfahren im Eco-Modus nimmt es der Klever-Antrieb gelassen und zieht san ft die Geschwindigkeit an. Flotter reagiert der Hecktriebler ab der 2. Stufe und beschleunigt zügig schon auf den ersten Metern. Am Berg (ca. 8% Steigung) muss man ab 30 km/h schon gut mittreten. Zur Erreichung der 45er Grenze in Modus drei ist gute Beinarbeit in der Ebene erforderlich. Drückt man die „Turbo“-Taste, kitzelt der Antrieb dann noch ein paar Watt heraus. Dem ausgewogenen Handling sei Dank lässt sich das X-Speed auch souverän durch Kurvensituationen wie der Rechtslinks- Kombiabfahrt hinterm Testzentrum pilotieren. Der Rahmen ist stabil, die Magura-Bremsen glänzen mit guter Dosierbarkeit und vehementer Verzögerung.

Schlanker Lenker und lange Bremshebel, helle Frontleuchte, Hupe gemäß StVO

Schlanker Lenker und lange Bremshebel, helle Frontleuchte, Hupe gemäß StVO

Testfazit

Technik und Ausstattung des X-Speed sind up to date. Das Fahrverhalten ist schön handlich und passt zum S-Pedelec. Das Klever eignet sich für die tägliche Pendelei, ebenso für kleinere und größere Touren.

Technische Details zum Klever X-Speed

Technische Daten zum Klever X-Speed

Technische Daten zum Klever X-Speed

Schlagworte
envelope facebook social link instagram