Qwic Premium MN7c, Test, E-Bike
Bewertung
Gut
Gewicht
30,3 kg
Preis
2399 Euro
Test

Qwic Premium MN7c: E-Bike im Test – Ausstattung, Antrieb, Bewertung

Qwic Premium MN7c: E-Bike im Test – Ausstattung, Antrieb, Bewertung

Qwic Premium MN7c im Test: Komfortabler Cruiser

Das Qwic Premium MN7c ist ein Hollandrad mit viel Komfort und einer stimmigen Ausstattung. Wo liegen seine Stärken? Liegen Schwächen vor? Der E-Bike-Test.
BEWERTUNG
Gut
GEWICHT
30,3 kg
PREIS
2399 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Qwic-E-Bikes aus Amsterdam sind relativ neu in Deutschland. Dennoch haben die Niederländer inzwischen ein engmaschiges Händlernetz aufgebaut und gewinnen Marktanteile. Ihre lässig-bequemen Elektroräder in typischer Hollandrad-Manier sind der Grund dafür. Unser Testrad: das Qwic Premium MN7c.

Es zeigt sich als alltagstauglicher Cruiser mit Fokus auf Komfort. Der breite Sattel und die Ledergriffe sind optisch und haptisch top. Eine Federgabel in Basisversion sorgt ebenso für Komfort wie die Federsattelstütze. Auf dem MN7c sitzt man hoch und aufrecht, typisch für das Fahrradselbstverständnis der Niederländer. Von diesem bequemen Platz aus lässt sich das Qwic souverän steuern.

Von Sprint bis Dauerlauf

Vier Akkuvarianten bietet das Premium MN7c. Die Basisversion mit 375 Wh reicht für die Stadt allemal. Mit dem größten Akkupack – immerhin stolze 735 Wh – wird das Qwic zum Dauerläufer. So ausgestattet ist es auch langstreckentauglich. Das Fahrwerk und die bequeme Sitzergonomie lässt das allemal zu. Der kompakte Bafang M400-Mittelmotor unterstützt gleichmäßig, kommt aber erst in den höchsten der fünf Unterstützungsmodi voll auf Touren. Die hydraulischen Felgenbremsen von Magura sind für diese Preisklasse absolut okay, zumal sie beherzt und gut dosierbar zupacken.

Das Rad spricht Kurven agil an, bleibt geradeaus treu in der Spur. Der hohe Schwerpunkt aufgrund des Gepäckträgerakkus ist spürbar, er stört aber kaum. Erst bei hohen Geschwindigkeiten und mit hohem Zusatzgewicht am Heck wird das Fahrverhalten unruhig, was mit sicherer Lenkerführung gut ausgleichbar ist. Im Alltag fällt das aber nicht ins Gewicht. Apropos: Mehr als 30 Kilogramm bringt das MN7c auf die Waage – nicht gerade handlich.

Qwic Premium MN7c: Detailaufnahmen des E-Bikes

Qwic Premium MN7c, Test, E-Bike

 

Qwic Premium MN7c, Test, E-Bike

 

Qwic Premium MN7c, Test, E-Bike

 

Qwic Premium MN7c, Test, E-Bike

 

Qwic Premium MN7c, Test, E-Bike

 

Qwic Premium MN7c, Test, E-Bike

 

Qwic Premium MN7c, Test, E-Bike

 

Qwic Premium MN7c im Test: Fazit

Das Qwic Premium MN7c ist ein Hollandrad par excellence. Sehr viel Komfort und stimmige Parts sorgen für ein spannendes Gesamtkonzept.

Positiv: lässig-komfortable Sitzposition, Rahmenschloss, leiser Motor

Negativ: hoher Schwerpunkt

Qwic Premium MN7c, Test, E-Bike

Qwic Premium MN7c: Charakter und Fazit

Das Qwic Premium MN7c hat Ihr Interesse geweckt. Auf der Qwic-Website können Sie weitere Informationen erhalten!

Qwic Premium MN7c: Technische Details und Informationen

Reichweite Stadt 33 km
Reichweite Tour 40 km
Preis 2399 Euro
Rad-Gewicht 30,3 kg (mit Pedalen)
Zuladung 115 kg
Rahmenarten und Größen Diamant: L, XL cm, Trapez: S, M, L, XL cm

Ausstattung des Qwic Premium MN7c

Rahmenmaterial Aluminium
Gabel Federgabel SR Suntour NEX
Bremsen hydr. Felgenbr. Magura HS11 + Rücktritt
Schaltung Nabenschaltung Shimano Nexus, 7-Gang
Lichtanlage Axa Echo30
Bereifung Schwalbe Road Cruiser Green Compound
Sonstiges geschlossener Kettenkasten, Rahmenschloss, Gepäckträger-Akku

­Antrieb des Qwic Premium MN7c

Antriebskonzept Mittelmotor, Bafang M400
Akkukapazität 375 Wh

Alles zum Großen ElektroRad-Test 2019

ElektroRad-Test 2019: Diese 62 E-Bikes haben wir getestet!
Ablauf beim Großen E-Bike-Test: So haben wir getestet!
ElektroRad 1/2019: Das erwartet Sie in der großen Test-Ausgabe
Preis-Leistung und Kauftipp: Alle ausgezeichneten Räder beim E-Bike-Test 2019
City/Urban-Bikes im Großen ElektroRad-Test
Tour/Trekkingräder im Großen ElektroRad-Test
Sport/Performance-Bikes im Großen ElektroRad-Test

Schlagworte
envelope facebook social link instagram