Mehr in unserem aktuellen Heft  
Qwic Premium i MD9, Test, E-Bike-Test, Test, Kaufberatung
Bewertung
Gut
Gewicht
27,2 kg
Preis
2299 Euro
Test

Qwic Premium i MD9: E-Bike im Test – Ausstattung, Antrieb, Bewertung

Qwic Premium i MD9: E-Bike im Test – Ausstattung, Antrieb, Bewertung

Qwic Premium i MD9: Bequem durch die Stadt

Das Qwic Premium i MD9 ist ein bequemes Stadtrad mit netten Details. Wo liegen die Stärken und Schwächen? Wie ist das E-Bike zu bewerten? Der Test.
BEWERTUNG
Gut
GEWICHT
27,2 kg
PREIS
2299 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Qwic aus Amsterdam baut typische Holland-Räder – mit eigenwilligem Touch. So auch das Qwic Premium i MD9. Auf den ersten Blick ist es ein klassischer Tiefeinsteiger. Auf den zweiten offenbart es einige spannende Besonderheiten.

Da ist zuerst der Antrieb: Qwic setzt auf Bafangs M300-Mittelmotor. In Deutschland ist das Aggregat mit neun (!) Unterstützungsstufen ein Exot. Das Design offenbart Liebe zum Detail: Ledergriffe und Ledersattel mit aufgesetzten Nähten, ein sehr schlanker, rahmenintegrierter Akku sowie innenverlegte Züge und Kabel sorgen für eine wertige Optik. Die Kontaktpunkte mit Federsattelstütze und Federgabel sorgen zudem in der Stadt für guten Komfort.

Der Gepäckträger ist ideal für kleinere Touren und größere Einkäufe, denn darauf passen die gängigen Körbe und Taschen. Die Lichtanlage sorgt für gutes Sehen & Gesehenwerden.

Der komplette Überblick in einem Test-Sammelwerk – 138 E-Bikes für 2020 im Test: Der E-Bike-Kaufberater von Radfahren.de – jetzt ab 7,80 Euro bestellen!

Aufrecht und komfortabel

Fahrer nehmen auf dem Qwic Premium i MD9 aufrecht und mittig Platz. Das ist sehr bequem und … typisch Hollandrad. Das Fahrverhalten ist sehr gutmütig mit klarer Tendenz zum stabilen Geradeauslauf. Klar, ein Hollandrad ist kein Agilitätswunder. Das erfreut aber gemächliche Fahrer, die ihren Alltag mit dem Rad sicher und sorgenfrei bewältigen wollen.

Dabei kann das MD9 auch anders: Auf höchster Unterstützungsstufe zeigt sich der Motor in Kombination mit dem 540-Wh-Akku absolut tourentauglich. Sportliche Ausritte sind zwar nicht die Stärke des Qwic, Genusstouren aber selbst in den Bergen problemlos möglich. Was auffällt: Durch einen Schaltsensor nimmt der Motor beim Wechseln der Gänge die Schubkraft etwas zurück. Das sorgt für butterweiche Gangwechsel. Ganz nebenbei verringert das auch den Verschleiß. Das Monochrom-Display lässt sich gut ablesen. Es ist im Umfang reduziert, reicht für den Alltag aber aus.

Detailaufnahmen des E-Bikes

Qwic Premium i MD9, Test, E-Bike-Test, Test, Kaufberatung

 

Qwic Premium i MD9, Test, E-Bike-Test, Test, Kaufberatung

 

Qwic Premium i MD9, Test, E-Bike-Test, Test, Kaufberatung

 

Qwic Premium i MD9, Test, E-Bike-Test, Test, Kaufberatung

 

Qwic Premium i MD9, Test, E-Bike-Test, Test, Kaufberatung

 

 

Qwic Premium i MD9 im Test: Fazit

Das Premium i MD9 ist ein bequemes, kraftvolles Stadtrad mit einigen sehr schicken Details. Alltags- und Genussfahrer finden daran viel Gefallen.

Positiv: Sehr bequeme Geometrie, schöne Design-Details, vielseitiger Gepäckträger

Negativ: Umfang des Fahrradcomputers

Qwic Premium i MD9, Test, E-Bike-Test, Test, Kaufberatung

Qwic Premium i MD9 im Test: Charakter und Fazit

Sie interessieren sich für das Qwic Premium i MD9? Mehr Informationen erhalten Sie auf der Qwic-Website.

Qwic Premium i MD9: Technische Details und Informationen

Reichweite Stadt 42 km
Reichweite Tour 55 km
Preis 2299 Euro
Rad-Gewicht 27,2 kg (mit Pedalen)
Zuladung (Fahrer und Gepäck) 112,8 kg
Rahmenarten und Größen Diamant: 46, 49*, 54, 59 cm; Trapez: 46, 49, 54, 59 cm

*Testgröße

Ausstattung des Qwic Premium i MD9

Rahmenmaterial Aluminium
Gabel SR Suntour NEX
Bremsen Hydraulische Scheibenbremsen, Shimano MT200
Schaltung Shimano Acera 1×9 Gang
Lichtanlage v.: Busch & Müller Upp 30 / h.: Spanninga Solo
Bereifung Schwalbe Energizer Plus
Sonstiges Griffe und Sattel aus Leder mit Ziernähten

­Antrieb des Qwic Premium i MD9

Antriebskonzept Mittelmotor, Bafang M300
Akkukapazität 540 Wh

Alles zum Großen ElektroRad-Test 2020

ElektroRad-Test 2020: Diese E-Bikes haben wir getestet
Auszeichnungen beim Großen E-Bike-Test 2020: Preis-Leistung und Kauftipp
Ablauf beim Großen E-Bike-Test: So haben wir getestet
ElektroRad 1/2020: Das erwartet Sie in der großen Test-Ausgabe
ElektroRad 2/2020: Das erwartet Sie in der zweiten Test-Ausgabe
ElektroRad 3/2020: Das erwartet Sie in der dritten Test-Ausgabe

Radclub

Jetzt den neuen Radclub entdecken!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram