Mehr in unserem aktuellen Heft  
Parapera Anemos, Gravel, Gravelbike, Test, Megatest, Kaufberatung
Bewertung
1,4 - Sehr gut
Gewicht
8,5 kg
Preis
4959 Euro
Megatest

Parapera Anemos: Gravelbike im Test – Gravel-Empfehlung

Parapera Anemos: Gravelbike im Test – Gravel-Empfehlung

Parapera Anemos im Test: Fabelhaft

Das Parapera Anemos ist ein sehr vielseitiges und empfehlenswertes Gravelbike für Asphalt, Schotter und Wurzeltrails mit starker Ausstattung. Der Test.
BEWERTUNG
1,4 - Sehr gut
GEWICHT
8,5 kg
PREIS
4959 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Freunde schöner Formen verzückt das Carbon-Gravelbike Parapera Anemos: Am makellos gefertigten Nobelchassis gleitet der Blick von einem zum nächsten organischen Rohrübergang. Elegant ans Sitzrohr angebunden sind filigrane Sitzstreben mittels des breiten Wishbone-Stegs, der Steifigkeit und Komfort pimpen soll.

Wunderschön gelöst ist zudem die Zugverlegung (kompatibel zu mechanischen/elektrischen Schaltungen): So läuft der Schaltzug zur Campagnolo-Ekar-Gravelschaltung mit 13 Gängen geschützt in der Kettenstrebe, um diese in kurzem Bogen wieder zu verlassen. Während an der leichten Carbongabel ein Licht fixiert werden kann, befestigt man per Klemmschelle am Wishbone-Steg den leichten, optionalen Falkenjagd-Titan-Gepäckträger. Am mit 8,5 Kilo traumhaft leichten Testrad ist er inkludiert.

Ständig in Eile

Straßenfahrer, die ihr Metier von Asphalt auf Schotter verlagern, finden im Anemos den ersehnten kongenialen Partner. Herrlich beschleunigungsgeil gibt sich diese 8,5 Kilo leichte Fahrmaschine bereits beim beherzten Antritt im Sitzen und erst recht im lustvollen Wiegetritt im Flachen. Kein Wunder, schließlich forcieren das steife Carbonchassis und die enorm drehfreudigen Campa-Shamal-Carbonlaufräder das Tempo. Entsprechende Gangwechsel in schwerere Gänge gelingen dank super ergonomischem Campa-Ekar-Schalthebel selbst im Sprint in der Unterlenkerposition wie selbstverständlich.

Anstiege sind mit dem Anemos eine echte Wonne: Schön sportiv und mit viel Druck auf dem Vorderrad sitzend, erobert man selbst Rampen lässig, wobei die gut abgestuften 13 Gänge der Campa Ekar flüssigen Vortrieb erlauben. In Abfahrten liegt das Anemos schön sicher, trifft eine gelungene Balance aus Agilität und Laufruhe und zirkelt behände durch Serpentinen.

Detailaufnahmen des Gravelbikes

Parapera Anemos, Gravel, Gravelbike, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Parapera Anemos, Gravel, Gravelbike, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Parapera Anemos, Gravel, Gravelbike, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Parapera Anemos, Gravel, Gravelbike, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Parapera Anemos, Gravel, Gravelbike, Test, Megatest, Kaufberatung

 

Parapera Anemos im Test: Fazit

Asphalt, Schotter, Wurzeltrails: Das Anemos fühlt sich in unterschiedlicher Umgebung wohl, glänzt immer mit 1A-Beschleunigung, guter Stoßdämpfung und präzisem Handling.

Parapera Anemos, Gravel, Gravelbike, Test, Megatest, Kaufberatung

Parapera Anemos im Test: Charakter und Fazit

Positiv: Breites Einsatzprofil, starke & toll dosierbare Campa-Scheibenbremsen, gute Carbon-Eigendämpfung

Negativ: Reifen geizen in gröberem Gelände etwas mit Grip

Sie interessieren sich für das Parapera Anemos? Mehr Informationen erhalten Sie auf der Website des Herstellers.

Parapera Anemos: Technische Details und Informationen

Preis 4959 Euro
Rad-Gewicht 8,5 kg (mit Pedalen)
Zuladung (Fahrer und Gepäck) 116,5 kg
Rahmenarten und Größen Diamant: 53, 55, 57*, 59 cm

*Testgröße

Ausstattung des Parapera Anemos

Rahmenmaterial Carbon
Gabel Parapera Carbon
Schaltung Campagnolo Ekar, 13-Gang
Entfaltung 2,11– 9,87 m
Laufrad Campagnolo Shamal Carbon
Reifen Schwalbe G-One, 28“x40 mm
Bremsen Campagnolo Ekar, 160/160 mm
Cockpit Vorbau/Lenker: Parapera/ Parapera Carbon Speedgravel
Sattelstütze Parapera Carbon
Sattel Selle Italia SLR Titan Superboost Flow
Lichtanlage
Sonstiges Inkl. Falkenjagd-Titangepäckträger

Alles zum Fahrrad-Test 2022

Fahrrad-Test 2022: Diese Fahrräder haben wir getestet
Ablauf beim Fahrrad-Test 2022: So haben wir getestet
Radfahren 1-2/2022: Alle Themen unserer großen Test-Ausgabe

Schlagworte
envelope facebook social link instagram