Mehr in unserem aktuellen Heft  
Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff, Test, Megatest, Reisrad, Kaufberatung
Bewertung
1,2 - Sehr gut
Gewicht
14,3 kg
Preis
8765 Euro
Megatest

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff: Reiserad–Empfehlung

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff: Reiserad–Empfehlung

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff im Test: Göttliche Ewigkeit

Der Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff ist ein wartungsarmes, unkompliziertes Reiserad mit tollen Fahreigenschaften. Der Test.
BEWERTUNG
1,2 - Sehr gut
GEWICHT
14,3 kg
PREIS
8765 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Das göttliche Leichtmetall Titan ist der Werkstoff der Wahl für das Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff. So teuer es in der Herstellung und damit auch im Endpreis ist, so wertvoll ist es als Rahmenmaterial: korrosionsbeständig, schlag-unempfindlich, bruchsicher, komfortabel, leicht – schlicht nahezu ewig haltbar und gut zu fahren.

Dazu kommt die exzellente Rahmenentwicklung mit vielen Finessen wie extra stabilen Vierkant-Kettenstreben oder ausgedrehtem Tretlager für eine durchgehend innen verlegte Bemsleitung. Das Sportrad Aristos wird hier zum schnellen Reisetourer. Es ist etwas wendiger als ein Randonneur und etwas komfortabler in der Sitzhaltung. Und es trägt auch mehr als vermutlich jeder andere Randonneur im Markt. 190 kg sind eine sichere Reserve. Da kann man schon was mitnehmen! Der Wert verdeutlicht eindrucksvoll, wie robust das Rad ist.

Dazu passt unbedingt die Zuverlässigkeits-Schaltung schlechthin: die Rohloff. Auch, wenn sie auf den ersten Blick nicht ganz in das sportliche Gefüge passt. Am Reiserad ist sie perfekt.

Sportlich lebendig, stark

Vom erhöhten Sattel aus treibt man das Aristos Speedster über den steifen Hinterbau zügig nach vorne. Passend dazu rollen die Reifen sportlich leicht. Die Rohloff per Rennradhebel zu bedienen, ist prinzipiell super, hier aber nicht ergonomisch genug: lange Hebelwege für die Mittelfinger kombiniert mit hohen Bedienkräften (bei Einzelgangwechsel). Der Lenker ist dafür ergonomisch perfekt und sehr gut gepolstert. Damit steuert und kontrolliert man das lebendige Aristos sehr gerne und zielstrebig.

Der Komfort des Rades ist allgemein sehr hoch, auch auf schlechteren Wegen. Wobei die Reifen eher tempo- als grip-orientiert sind.  Die 160er Bremsen sind sehr standfest und reichen allgemein sehr gut aus. Die Gangbandbreite ist tourig und klettertauglich.

Detailaufnahmen des Reiserads

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff, Test, Megatest, Reisrad, Kaufberatung

 

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff, Test, Megatest, Reisrad, Kaufberatung

 

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff, Test, Megatest, Reisrad, Kaufberatung

 

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff, Test, Megatest, Reisrad, Kaufberatung

 

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff, Test, Megatest, Reisrad, Kaufberatung

 

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff im Test: Fazit

Man muss es sagen: der Preis ist hoch. Der Gegenwert aber auch. Das kräftige Aristos belohnt mit Haltbarkeit, Sorgenfreiheit, Unkompliziertheit und tollen Fahreigenschaften.

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff, Test, Megatest, Reisrad, Kaufberatung

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff im Test: Charakter und Fazit

Positiv: Sehr hohe Zuladung, hohe Beständigkeit, hoher Komfort, Vielseitigkeit

Negativ: Schalten nicht ergonomisch

Sie interessieren sich für das Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff? Mehr Informationen erhalten Sie auf der Website des Herstellers.

Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff: Technische Details und Informationen

Preis 8765 Euro
Rad-Gewicht 14,3 kg (mit Pedalen)
Zuladung (Fahrer und Gepäck) 190,7 kg
Rahmenarten und Größen Diamant: S, M, L*, XL, XXL

*Testgröße

Ausstattung des Falkenjagd Aristos CR Speedster Rohloff

Rahmenmaterial Titan
Gabel Falkenjagd Titan
Schaltung Getriebeschaltung: Rohloff, Hebel: Campagnolo Chorus, 14-Gang
Entfaltung 1,55– 8,14 m
Laufrad Naben: SON 28 12 100 Nabendynamo/ Rohloff Speedhub; Felgen: Mavic EX1025, 32-Loch
Reifen Schwalbe G-One Speed, 28“, 40 mm
Bremsen hydr. Disc Campagnolo Chorus, 160/160 mm
Cockpit Vorbau: Falkenjagd Titan; Lenker: Acros Gravel; Lenkerband: Selle San Marco Ultragrip
Sattelstütze Rennstahl Carbon
Sattel Selle Italia SLR Titan Superboost Flow
Lichtanlage SON Edelux II/SON
Sonstiges Riemenantrieb: Gates CDX; Gepäckträger: Falkenjagd Titan Axios/ Lowrider Falkenjagd Titan; Schutzbleche: SKS; Klingel: Spurcycle; Seitenständer: Hebie

Alles zum Fahrrad-Test 2022

Fahrrad-Test 2022: Diese Fahrräder haben wir getestet
Ablauf beim Fahrrad-Test 2022: So haben wir getestet
Radfahren 1-2/2022: Alle Themen unserer großen Test-Ausgabe

Schlagworte
envelope facebook social link instagram