Canyon Precede:ON AL 7, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Kaufberatung
Bewertung
91 - Sehr gut
Gewicht
25,3 kg
Preis
3699 Euro
E-Bike-Test

Canyon Precede:ON AL 7: E-Bike im Test – Antrieb, Ausstattung, Preis

Canyon Precede:ON AL 7: E-Bike im Test – Antrieb, Ausstattung, Preis

Canyon Precede:ON AL 7: Auf den Punkt gebracht

Das Canyon Precede:ON AL 7 ist eine Spaßmaschine mit Alltagswert. Wie schneiden die Ausstattung und die Fahrperformance ab? Das E-Bike im Test.
BEWERTUNG
91 - Sehr gut
GEWICHT
25,3 kg
PREIS
3699 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Brandneu: Das Canyon Precede:ON AL ist erst seit wenigen Tagen auf dem Markt. Mit der Aluminium-Version des im vergangenen Jahr präsentierten Precede:ON CF mit Carbon-Rahmen besetzen die Koblenzer im Urban-Segment die etwas darunter angesetzte Preisklasse. Das Grundkonzept des stylischen, alltagstauglichen Bikes bleibt bestehen. Wir haben das Precede:ON AL mit dem Typenschild „7“ bereits getestet. Es ist das Aluminium-Topmodell und kostet in der Testradvariante 3699 Euro. Der Einstieg in die Precede:ON-Klasse gelingt mit dem AL 5 ab 2599 Euro.

Das Canyon Precede:ON AL 7 (vorn) in Action

Das Canyon Precede:ON AL 7 (vorn) ist ein stylisches Urban-Bike

 

Nach dem bulligen Precede:ON CF mit Carbonrahmen bringt Canyon mit dem Precede:ON AL die etwas zivilisiertere Version mit Alurahmen auf den Markt. Das betrifft in diesem Fall aber eigentlich nur die Optik, die tatsächlich etwas zurückhaltender ausgefallen ist als beim sehr progressiven Carbon-Bruder.

Im Detail bedeutet das etwa, dass die Kabel nicht komplett integriert sind, aber doch bereits direkt unterhalb des Lenkers ins Innere des Rads verschwinden. Die fließende Carbon-Form weicht beim AL selbstbewussten Schweißlippen an den Rahmenübergängen, die Front des AL baut nicht ganz so turmhoch auf. Eine Alu-Sattelstütze ersetzt die mit viel Flex versehene Carbon-Stütze.

Erhalten bleiben die großvolumigen Schwalbe-Gravelreifen und die Carbon-Starrgabel. Sie sorgen für straffen, aber spürbaren Federungskomfort. Die Fahrleistungen des Alu-Rads stehen dem rund ein Kilo leichteren Ur-Precede:ON kaum nach.

Punktgenaues Bremsen

Das heißt: Der Geradeauslauf des Bikes ist sehr exakt. Gleichzeitig lässt es sich agil wie ein Mountainbike im Slalom bewegen. Die stufenlose Enviolo-Schaltung ist für den Stadtverkehr ebenso gut geeignet wie auf Langstrecke. Die Spreizung fällt geringer aus als bei Kettenschaltungen, ist aber breiter als bei den meisten anderen Naben.

Gemeinsam mit Boschs Performance-Line-Motor und dem Gates-Carbonriemen ergibt sich ein sehr touriges, fast wartungsfreies Gesamtpaket. Damit trifft Canyon sehr genau die Vorlieben von Pendlern. Die freut zudem der Spannriemen und das Ortlieb QL3.1-System am Gepäckträger, die das Rad variabel und sogar reisetauglich machen.

Damit das maximal 140 Kilogramm schwere Gespann sicher zum Stehen kommt, dafür sorgt die punktgenaue Bremsanlage von Magura. Wer nachts unterwegs ist freut sich zudem über den hellen Scheinwerfer mit Fernlicht.

Der komplette Überblick in einem Sammelwerk – 120 E-Bikes für 2022, alle getestet und bewertet: Der Radfahren.de E-Bike-Kaufberater 2022 – jetzt ab 7,80 Euro bestellen!

Detailaufnahmen des E-Bikes

Canyon Precede:ON AL 7, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Kaufberatung

 

Canyon Precede:ON AL 7, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Kaufberatung

 

Canyon Precede:ON AL 7, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Kaufberatung

 

Canyon Precede:ON AL 7, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Kaufberatung

 

 

Canyon Precede:ON AL 7 im Test: Fazit

Das Canyon Precede:ON AL 7 ist genauso eine Spaßmaschine mit Alltagswert wie seine Carbon-Geschwister. Verarbeitung, Komponentenmix und Fahrleistungen setzen Maßstäbe.

Positiv: Progressive Optik, Preis, innenverlegte Züge, Antrieb, Gepäckaufnahme, Fernlicht

Negativ: Tief an der Kettenstrebe angebrachte Ladebuchse

Canyon Precede:ON AL 7, Test, E-Bike, E-Bike-Test, Kaufberatung

Canyon Precede:ON AL 7 im Test: Charakter und Fazit

Sie interessieren sich für das Canyon Precede:ON AL 7? Mehr Informationen erhalten Sie auf der Canyon-Website.

Technische Details und Informationen

Preis 3699 Euro
Rad-Gewicht 25,3 kg
Zul. Gesamtgewicht 140 kg
Rahmenarten und Größen Diamant: M, L*, XL cm; Tiefeinst.: XS, S, M, L

* Testgröße

Ausstattung des Canyon Precede:ON AL 7

Rahmen Aluminium
Gabel Carbon, starr
Bremsen hydr. Scheibenbremsen, Magura MT Thirty, 180/180 mm
Schaltung stufenlose Nabenschaltung, Enviolo
Lichtanlage v: Supernova Mini 2 Pro mit Fernlicht / h: Supernova Tail Light
Bereifung Schwalbe G-One Allround, 57-584
Sonstiges Gates-Carbonriemen, Gepäckträger mit Expander und QL 3.1 Taschenaufnahme

­Antrieb des Canyon Precede:ON AL 7

Antriebskonzept Mittelmotor, Bosch Performance Line, 65 Nm, Display: Bosch Purion
Akkukapazität 625 Wh
Reichweite 90 km

Alles zum E-Bike-Test 2022

E-Bike-Test 2022: Diese Pedelecs haben wir getestet
Die besten E-Bikes 2022: Alle ausgezeichneten Räder im Überblick
Ablauf beim E-Bike-Test 2022: So haben wir getestet
ElektroRad 1/2022: Alle Themen der großen Test-Ausgabe
ElektroRad 2/2022: Alle Themen der zweiten großen Test-Ausgabe
E-Bike-Kaufberater 2022: 120 E-Bikes im Test – das große Sammelwerk
Verlosung: Gewinnen Sie ein Kreidler-E-Bike im Wert von 3900 Euro

Schlagworte
envelope facebook social link instagram