Mehr in unserem aktuellen Heft  
Cannondale Mavaro Neo 1, Test, Kaufberatung, E-Bike-Test, E-Bike, Pedelec
Gewicht
29,2 kg
Preis
5999 Euro
Test

Cannondale Mavaro Neo 1: E-Bike für die Stadt im Test

Cannondale Mavaro Neo 1: E-Bike für die Stadt im Test

Cannondale Mavaro Neo 1: Hightech trifft Fahrspaß

Das Cannondale Mavaro Neo 1 ist ein E-Bike für die Stadt, das Fahrspaß und Sicherheit kombiniert. Wo liegen die Stärken und Schwächen? Das Pedelec im Test.
GEWICHT
29,2 kg
PREIS
5999 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Cannondale legt auf dem Markt für Stadträder mit einem E-Bike nach, das große Freude macht. Die Amerikaner setzen mit dem Cannondale Mavaro Neo 1 nicht nur farblich moderne Akzente, sondern erhöhen mit einem Radarsensor zusätzlich die Sicherheit im Stadtverkehr – eine absolute E-Bike-Neuheit in der Serienproduktion.

Der tiefe, breite Einstieg ist komfortabel beim Aufsteigen, Fahrkomfort und -sicherheit erhöhen die Head­Shock-Federgabel mit leichten 1550 Gramm sowie 50 Millimeter Federweg. Der zum Fahrer gedrehte Lenker sorgt für eine angenehme und Verkehrsübersicht bietende aufrechte Sitzposition.

Die Sattelstütze reagiert sensibel und federt Unebenheiten ebenso angenehm ab wie die von etwas knapp bemessenen Schutzblechen abgedeckten 50 Millimeter breiten, griffigen Reifen.

Radfahren.de - E-Bike-Kaufberater, Banner, Sonderheft

Das Test-Sammelwerk: 138 E-Bikes für 2020 im Test – jetzt im Radfahren.de E-Bike-Kaufberater!

Sensor statt Rückspiegel

Ein Highlight ist das automatische Warnsystem vor rückwärtigem Verkehr. Auf dem Garmin Varia-System basierend wird der Fahrer per LED-Anzeige am Lenker gewarnt – zeitgleich erhöht sich die Helligkeit des Rücklichts beim Näherkommen. Die helle Supernova-Lichtanlage sowie die hydraulischen Bremsen mit großen 180-Millimeter-Scheiben machen das Mavaro Neo 1 zu einem sehr verkehrssicheren Stadtrad.

Mit betont ruhigem Geradeauslauf rollt es trotz recht hohem Gewicht äußerst souverän dahin. Spaß macht vor allem der angenehm einsetzende, an Anstiegen sehr überzeugende Bosch-Motor mit 625-Wh-Akku. Die Kraft des CX-Antriebs wird über eine stufenlose Enviolo-Schaltung ans Hinterrad übertragen. Die Verbindung stellt ein Gates-Riemen sicher – lautlos, wartungsfrei, langlebig.

Insgesamt gefallen die moderne Optik, der hohe Fahrkomfort und das durchdachte Sicherheitskonzept. Zusätzlich weiß das Mavaro Neo 1 mit einer hohen Akku-Reichweite in der Stadt und auf Genusstouren zu begeistern.

Pedelecs für die City im Test

Detailaufnahmen des E-Bikes

Cannondale Mavaro Neo 1, Test, Kaufberatung, E-Bike-Test, E-Bike, Pedelec

Die Akku-Ladebuchse befindet sich in angenehmer Höhe

Cannondale Mavaro Neo 1, Test, Kaufberatung, E-Bike-Test, E-Bike, Pedelec

Integriert: Das eingelassene Tagfahrlicht am Steuerrohr

Cannondale Mavaro Neo 1 im Test: Fazit

Großer Fahrspaß & hohe Sicherheit: Das Cannondale Mavaro Neo 1 1 erfreut mit starker Fahrleistung und toller, Cannondale-typischer Optik. Außerdem überzeugt das automatische Warnsystem.

Positiv: Garmin Radarsystem, HeadShok-Federgabel, Sitzposition, kompatibler Gepäckträger

Negativ: Knappe Schutzbleche, hohes Gewicht

Cannondale Mavaro Neo 1, Test, Kaufberatung, E-Bike-Test, E-Bike, Pedelec

Cannondale Mavaro Neo 1 im Test: Charakter und Fazit

Sie interessieren sich für das Cannondale Mavaro Neo 1? Mehr Informationen erhalten Sie auf der Cannondale-Website.

Cannondale Mavaro Neo 1: Technische Details und Informationen

Reichweite Ebene >100 km
Preis 5999 Euro
Rad-Gewicht 29,2 kg (mit Pedalen)
Zuladung (Fahrer und Gepäck) 130 kg
Rahmenarten und Größen Wave: 44, 52, 58* cm

*Testgröße

Ausstattung des Cannondale Mavaro Neo 1

Rahmenmaterial Aluminium
Gabel HeadShok DL50
Bremsen hydraulische Scheibenbremsen ­Shimano MT400
Schaltung Enviolo CT, stufenlose Schaltnabe
Lichtanlage vorne Supernova V521S / hinten: M99
Bereifung Schwalbe Big Ben, GreenGuard, 50 mm
Sonstiges Kabel innenverlegt, Riemen, Speichenschloss, Federsattelstütze, Radarsystem

­Antrieb des Cannondale Mavaro Neo 1

Antriebskonzept Mittelmotor Bosch ­Performance Line CX
Akkukapazität 500 Wh

 

Schlagworte
envelope facebook social link instagram