Bicycles Porto 9.4, Test
Bewertung
Sehr gut
Gewicht
22,2 kg
Preis
1999 Euro
Test

Bicycles Porto 9.4: E-Bike im Test – Reichweite, Antrieb, Bewertung

Bicycles Porto 9.4: E-Bike im Test – Reichweite, Antrieb, Bewertung

Bicycles Porto 9.4: Genuss-Tourer und mehr

Das Bicycles Porto 9.4 ist ein ausgewogenes Genuss-Tourenrad. Was macht es aus? Wo liegen die Stärken? Wo liegen Schwächen? Wie schneidet das E-Bike im Vergleich ab? Der Test.
BEWERTUNG
Sehr gut
GEWICHT
22,2 kg
PREIS
1999 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Bicycles, Eigenmarke der BOC-Händler, kombiniert gekonnt wertigen Fahrradbau, auf den Einsatzbereich hin konzipierte Komponenten, bestückt mit von Verbraucher gewünschten Motoren und faire Preise. Für Touren-Einsätze bietet sich das elegante Bicycles Porto 9.4 an.

Es glänzt mit einem tollen Rahmen, der einen tiefen und – durch den hinter das Sitzrohr verlagerten Akku – weiten Einstieg bietet. Für Sicherheit sollen Scheibenbremsen sorgen, ein erhöhter Lenker für entspanntes Sitzen. Für Komfort an Bord: Sattel mit Kaltschaum-Polsterung (von vielen Nutzern hochgelobt) sowie ein ergonomischer Lenker mit Flossengriffen.

Um unter der 2000-Euro-Schwelle zu bleiben, sorgt am Genuss-Tourer der passende, neue Bosch Active­Line-Motor (mit kleinem Purion-Display) für Schub: leise, mittel-kräftig, deshalb auch Reichweiten-effizient. Ferner verbaut ist die 9-Gang-Kettenschaltung aus Shimanos günstigem Altus-Regal. Und es gibt statt eines teureren 500-Wh-Akku einen 400-er – für Genuss-Ausflüge ausreichend.

Fahreindruck des Bicycles Porto 9.4

Auffallend: weiter Einstieg, sehr angenehme Sitzposition. Lob für den Sattel: Passform und Polsterung sind optimal für Genusstouren. Gekonnte Lenker-Ergonomie, prima Ergo-Griffe. Mit Feinsinn rollt das Porto 9.4 flott, fast sportiv dahin. Fahreigenschaften: bestens ausgewogen – lässiger Geradeauslauf und Kurvenfreudigkeit in Harmonie. Der Motor zeigt sich enorm kultiviert, nicht zu bullig, ist an Anstiegen mehr als zuverlässig.

Dass das Display nur rudimentäre Angaben zeigt und außerhalb der Blickachse am Lenker sitzt, ist akzeptabel. Dafür bietet dies Raum für eine Lenkertasche. Top: Funktion der Scheibenbremsen. Überzeugend: das flüssige Schalten. Verbesserungsvorschlag: Der Heckträger sollte eine Extra-Strebe für das tiefere Einhängen von Packtaschen besitzen.

Bicycles Porto 9.4: Detailaufnahmen des E-Bikes

Bicycles Porto 9.4, Test

 

Bicycles Porto 9.4, Test

 

Bicycles Porto 9.4, Test

 

Bicycles Porto 9.4, Test

 

Bicycles Porto 9.4, Test

 

Bicycles Porto 9.4, Test

 

Bicycles Porto 9.4 im Test: Fazit

Sehr ausgewogenes Genuss-Tourenrad mit hervorragend passendem Bosch ActivePlus-Motor, fast schon sportiven Fahreigenschaften und überzeugender Gesamtharmonie. Grandios!

Positiv: Fahrverhalten, sportiv, Sitzposition, Gesamtharmonie

Negativ: Gepäckträger ohne Packtaschenleiste, keine Flaschenhalterösen

Bicycles Porto 9.4, Test

Bicycles Porto 9.4 im Test: Charakter und Fazit

Das Bicycles Porto 9.4 hat Ihr Interesse geweckt? Holen Sie sich jetzt weitere Informationen auf der B.O.C.-Website!

Bicycles Porto 9.4: Technische Details und Informationen

Reichweite Tour 83 km
Reichweite Ebene >100 km
Preis 1999 Euro
Rad-Gewicht 22,2 kg (mit Pedalen)
Zuladung 100,0 kg
Rahmenarten und Größen Wave: 48, 52, 57 cm

Ausstattung des Bicycles Porto 9.4

Rahmenmaterial Aluminium
Gabel Federgabel Suntour NEX DS
Bremsen hydr. Scheibenbr. Tektro
Schaltung Kettenschaltung Shimano Altus, 9 Gang
Lichtanlage Trelock
Bereifung Schwalbe Citizen, 42 mm
Sonstiges Winkelverstellb. Vorbau, Bassano Volare-Sattel

Antrieb des Bicycles Porto 9.4

Antriebskonzept Mittelmotor, Bosch ­ActiveLine
Akkukapazität 400 Wh

Alles zum Großen ElektroRad-Test 2019

ElektroRad-Test 2019: Diese 62 E-Bikes haben wir getestet!
Ablauf beim Großen E-Bike-Test: So haben wir getestet!
ElektroRad 1/2019: Das erwartet Sie in der großen Test-Ausgabe
Preis-Leistung und Kauftipp: Alle ausgezeichneten Räder beim E-Bike-Test 2019
City/Urban-Bikes im Großen ElektroRad-Test
Tour/Trekkingräder im Großen ElektroRad-Test
Sport/Performance-Bikes im Großen ElektroRad-Test

Schlagworte
envelope facebook social link instagram