Der Deutsche Fahrradpreis wird auch 2019 wieder vergeben.
Der Deutsche Fahrradpreis

Der Deutsche Fahrradpreis 2019: Radprojekte mit Vorbild-Charakter

Die besten Radverkehr-Projekte werden gesucht!

Auch 2019 wird wieder der Deutsche Fahrradpreis an vorbildliche Projekte der Radverkehrsförderung vergeben. Jetzt können sich Initiativen und Vereine, aber auch Unternehmen und Einzelpersonen bewerben.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Ab sofort und noch bis zum 31. Januar 2019 können Bewerbungen für den Deutschen Fahrradpreis 2019 eingereicht werden. In dem Wettbewerb geht es um die gesamte Bandbreite der Radverkehrsförderung, wie beispielsweise bauliche Maßnahmen, Dienstleistungen oder Kampagnen sein. Die Einsendungen werden den Kategorien „Infrastruktur“, „Service“ und „Kommunikation“ zugeordnet.

Der Deutsche Fahrradpreis 2019

Bereits zum 19. Jahr wird der Wettbewerb „Der Deutsche Fahrradpreis“ ausgerufen. Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur erklärt dazu: „Jedes Jahr erreichen uns zahlreiche Bewerbungen beim Deutschen Fahrradpreis. Vom Brückenbau bis zur engagierten Bürgerinitiative ist meist alles vertreten und zeigt, wie vielseitig Radverkehrsförderung sein kann. Wir sind sehr gespannt, welche beeindruckenden Projekte und Maßnahmen uns dieses Jahr erreichen.“ Eine Fachjury wählt aus allen Einsendungen im März 2019 die Gewinner. Bewertungskriterien sind Innovationsgrad, Nachhaltigkeit sowie die Übertragbarkeit auf nadere Regionen. Wichtig: Die eingereichten Projekte müssen mit der deutschen Straßenverkehrsordnung vereinbar sein!

Jetzt anmelden!

Wer kann mitmachen und was gibt es zu gewinnen?

Der Deutsche Fahrradpreis wird an Initiativen, Gruppen und Vereine vergeben, aber auch an Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Ebenso können sich Einzelpersonen mit einem Beitrag bewerben. Entscheidend ist, dass das eingesendete Projekt die Förderung des Radverkehrs zum Ziel hat. Der Preis wird auf dem 6. Nationalen Radverkehrskongress im Mai 2019 verliehen, er ist mit insgesamt 18.000 Euro dotiert.

Über den Deutschen Fahrradpreis

Der Deutsche Fahrradpreis wirdvom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS) finanziert. Unterstützung erhält die Auszeichnung außerdem vom Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) und dem Verbund Service und Fahrrad e.V. (VSF). Aktuelle Informationen zum Wettbewerb sowie das Bewerbungsformular für die Bewerbung gibts hier.

Im vergangenen Jahr wurden das Bremer Fahrradquartier, die Initiative Volksentscheid Fahrrad sowie das Geflüchteten-Projekt Bikeygees ausgezeichnet (hier unser Artikel zu den Gewinnern). Fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2018 war der Schauspieler Hannes Jaenicke.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram