Mehr in unserem aktuellen Heft  

Corona-Virus: Deutsche Fahrradindustrie startet Spendenaktion für China

Corona-Virus: Hilfe für Menschen in China!

Corona-Virus: Deutsche Fahrradindustrie startet Spendenaktion für China

Das Corona-Virus greift weiterhin um sich. Die deutsche Fahrradindustrie hat jetzt eine Spendensammlung für China gestartet, darüber soll vor allem Schutzkleidung für die betroffenen Menschen finanziert werden.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Für die Spendenaktion haben sich die Firma Bike & Co, der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) und der Verbund Service und Fahrrad e.v. (VSF) zusammengetan. Mit den gesammelten Geldern soll die vom Corona-Virus betroffene Bevölkerung in China unterstützt werden.

Enge Zusammenarbeit mit China

Auch in Deutschland gibt es Erkankungen durch das Corona-Virus, doch die größten Probleme bestehen bekanntlich in China. Weil die deutsche Fahrradbranche schon seit langem enge Kontakte nach China hat, fühlt man sich nun den Kooperationspartnern gegenüber verfplichtet. „Nach so vielen Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit ist es nun an der Zeit, unseren Freunden in China etwas zurück zu geben und Ihnen bei Ihren Bemühungen zur Eindämmung des Corona-Virus zu helfen“, erklärt daher Jörg Müsse, Geschäftsführer der BICO Zweirad Marketing GmbH.

Schutzkleidung gegen Corona-Virus dringend benötigt

Derzeit fehlt in den betroffenen Gebieten vor allem Schutzkleidung, also Gesichtsmasken, Schutzanzüge, Einweg-Handschuhe. Zwar produziert China selbst alle diese Artikel in großem Stil, doch im Moment ist keine mehr erhältlich, was einerseits auf den Stillstand in den Fabriken und andererseits auf den sehr hohen Bedarf zurückzuführen ist. Die Unterversorgung betrifft sogar Krankenhäuser.

„Wir beabsichtigen, so schnell wie möglich große Mengen an Schutzbekleidung an bedürftige Institutionen zu liefern. Um zu garantieren, dass das Material auch an den richtigen Orten ankommt, arbeiten wir in China mit den regionalen Regierungen und örtlichen Organisationen direkt zusammen“, so Jörg Müsse. Dabei müsse es möglichst schnell gehen, damit das Virus eingebremst werden und das normale Leben wieder stattfinden könne. Er fügt hinzu: „Letztlich ist auch die Produktionsleistung in China von einer schnellen Eindämmung des Virus abhängig, was für unsere Branche sehr wichtig wäre.“

Wundermittel Fahrrad: Warum Radfahren gut für Körper, Geist und Seele ist.

aktiv Radfahren 1-2/2020, Megatest 2020, Banner

Die aktiv Radfahren 1-2/2020 mit dem Megatest 2020: Jetzt im Shop bestellen!

Konkrete Hilfe vor Ort

Für die Unterstützung bei dieser Hilfsaktion bedankt sich die BICO Zweirad Marketing GmbH öffentlich ZIV und VSF, sowie persönlich bei Bernhard Lange von Paul Lange & Co. OHG. Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des ZIV, erklärt dazu: „Wir unterstützen natürlich sofort und gerne eine gemeinsame Hilfsaktion. Die Krise in China hat nach ersten Umfrageergebnissen unter unseren Mitgliedern gezeigt, dass diese sicherlich auch teilweise Auswirkungen auf Geschäftstätigkeit und Lieferfähigkeit der Hersteller hat.“ Seine Hoffnung ist jedoch, dass mit der Spendenaktion erstmal konkrete Hilfe für die Menschen vor Ort möglich ist. Neuberger: „Das ist jetzt das Wichtigste.“

Wie kann ich helfen?

Jeder kann bei der Spendenaktion mitmachen! Überweisen Sie einfach Ihre Spende auf das für diese Aktion eingerichtete Konto mit dem Verwendungszweck „Deutsche Fahrradwirtschaft hilft China“. Die weiteren Kontodaten:

Empfänger: BICO Zweirad Marketing GmbH
IBAN: DE83 4785 3520 0025 0223 77
BIC: WELADED1WDB

*Bitte vermerken Sie zusätzlich im Verwendungszweck, wenn Sie im Anschluss eine Spendenquittung erhalten möchten.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram