Mehr in unserem aktuellen Heft  
Rahmenhöhe-E-MTB

Passende Rahmengröße fürs E-Bike

So wählen Sie die richtige Rahmengröße aus

Passende Rahmengröße fürs E-Bike

Ein neues E-Bike soll's sein? Doch in welcher Rahmengröße? ElektroRad hilft bei der Auswahl.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Wie bei einem herkömmlichen Drahtesel, spielt beim E-Bike die Größe des Modells eine entscheidende Rolle. Stimmt die Rahmengröße nicht, hat das sowohl auf den Fahrspaß als auch auf die Gesundheit negative Auswirkungen. Nachfolgend wird thematisiert, wie sich die ideale Rahmenhöhe ermitteln lässt, um von einem perfekten Alltagsbegleiter auf zwei Rädern zu profitieren.

Was ist die Rahmengröße und warum ist diese wichtig?

Die Rahmenhöhe wird in der Regel in Zentimetern oder Zoll angegeben und misst den Abstand zwischen Tretkurbel-Mitte und Sattelklemme. Die Rahmenhöhe ist bei der Auswahl des Bikes deshalb so wichtig, weil sie direkten Einfluss auf die Sitzposition hat. Stimmt die Höhe nicht, kann das auf Dauer massive Haltungsschäden mit sich bringen. Hinzu kommt, dass auch Sicherheit und Komfort leiden. Sitzt der Fahrer zu hoch, kommt er nur umständlich mit den Füßen an den Boden, was in brenzlichen Situationen sehr gefährlich werden kann. Und bequem ist das Fahrradfahren selbstverständlich auch nicht, wenn die Position auf dem Fortbewegungsmittel nicht passend ist.

Kompetente Händler sind bestrebt beim Verkaufen von E-Bikes darauf zu achten, dass die Kundschaft rückengerecht und sicher Platznehmen kann. Auch beim Internetkauf muss die Rahmengröße bei seriösen Anbietern angegeben werden, um den Kauf überhaupt abschließen zu können. So auch beim Schweizer Onlineshop für Fahrradzubehör Bikester, wo neben Modell und Marke die gewünschte E-Bike-Rahmengröße in Zentimeter ausgewählt werden muss, um das virtuelle Angebot entsprechend zu individualisieren.

Wie wird die passende Rahmenhöhe errechnet?

Mit einem Maßband wird im ersten Schritt der Abstand zwischen Fußboden und Schritt gemessen. Diese Bein-Innenlänge, auch Schritthöhe genannt, ist zur Ermittlung des geeigneten Rahmens unverzichtbar. Beim Messen sollten Sie barfuß sein und aufrecht stehen. Zur Verdeutlichung eines Beispiels, gehen wir von einer Bein-Innenlänge von 80 Zentimeter aus. Die Tabelle enthält die Formel, die zur Berechnung herangezogen wird (Bsp.: Bein-Innenlänge 80cm):

Für E-Mountainbikes:
Bein-Innenlänge (z.B. 80cm) x 0,574 =
Empfohlene Rahmengröße (45,92cm*)

Für E-City- und Trekkingbikes:
Bein-Innenlänge (z.B. 80cm) x 0,66 =
Empfohlene Rahmengröße (52,80cm*)

*Die Ergebnisse werden entsprechend gerundet.

Video: So lässt sich die Schritthöhe ermitteln

Ist gerade kein Maßband zur Hand, um die Schritthöhe zu messen, vermittelt die folgende Tabelle Anhaltspunkte zur Rahmenhöhe. Die Körpergröße wurde hierfür als Grundlage verwendet:

E-Mountainbikes:

Körpergröße 190-195 cm ≙ 51-56 cm
185-190 cm ≙ 49-52 cm
180-185 cm ≙ 46-49 cm
175-180 cm ≙ 44-47 cm
170-175 cm ≙ 42-45 cm
165-170 cm ≙ 40-43 cm
155-160 cm ≙ 35-38 cm
150-155 cm ≙ 33-36 cm

E-City- und Trekkingbikes

190-195 cm ≙ 60-63 cm
185-190 cm ≙ 58-60 cm
180-185 cm ≙ 56-58 cm
175-180 cm ≙ 54-56 cm
170-175 cm ≙ 52-54 cm
160-170 cm ≙ 47-52 cm
150-160 cm ≙ 42-47 cm

Die Ergebnisse der Formel sowie die Angaben zur empfohlenen Rahmengröße basierend auf der Körpergröße sollten allerdings nicht als Nonplusultra für die Auswahl des perfekten E-Bikes gelten. Stattdessen dienen diese Daten lediglich als Orientierung. Denn die Rahmenhöhe hängt vom Typ und Aufbau des E-Bikes ab. Bei einem Mountainbike ist eine andere Höhe erforderlich als bei einem City-Cruiser. Schließlich ist auch die Sitzposition auf diesen beiden Varianten verschieden. Während beim Mountainbike eine sehr sportliche Haltung eingenommen wird, sitzt der Fahrer auf dem E-City-Bike aufrechter.

Ob die Rahmenhöhe richtig gewählt wurde, lässt sich mit folgendem Check feststellen: Beim Sitzen auf dem E-Bike die Pedale durchtreten. Jetzt muss sich beim Bein eine leichte Beugung ergeben. Ist das Bein gestreckt, wäre der Rahmen zu hoch. Rund fünf Prozent ist bei der Knie-Beugung vorteilhaft.

Was ist außerdem einzubeziehen?

Dass für eine gesunde Haltung auf dem E-Bike aber nicht allein die Rahmenhöhe elementar ist, sondern auch Lenker, Sattelhöhe und Griffe eine Rolle spielen, wird oft vernachlässigt. Einschlafende Füße, schmerzende Handgelenke und Verspannungen in den Schultern sind das Ergebnis. Ergonomische Lenker und Griffe sind daher sehr sinnvoll. Diese schonen die Gelenke und beugen Muskelschmerzen vor. Wie sich die Sattelposition korrekt einstellen lässt, verrät das Onlinemagazin Triathlon-Tipps im Video:

Quelle: www.youtube.com/embed/GLd0xyB46WQ

Fazit

Formeln und Richtlinien zur Ermittlung der erforderlichen Rahmen sind hilfreich, sollten aber nie das alleinige Kaufkriterium sein. Bei einer Probefahrt lässt sich erkennen, ob die Ergonomie stimmt und das Fahrgefühl zufriedenstellend ist. In unserem Ratgeber „E-Bike – Checkliste für die Probefahrt“ haben wir wesentliche Punkte arrangiert, die es erlauben das E-Bike angemessen unter die Lupe zu nehmen.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram