Mehr in unserem aktuellen Heft  
Kombination aus Pinion Tretlagerschaltung und GoSwizzDrive Heckmotor

Test: Kombi aus Pinion und GoSwissDrive

Spaß mit Pinion/Goswiss Drive: "Fährt spitzenmäßig"

Test: Kombi aus Pinion und GoSwissDrive

Momentan echt heiss: die Kombi aus Pinion Tretlagerschaltung und GoSwissDrive Heckmotor. 4 E-Bike im ElektroRad-Test.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Das ist schon eine Überraschung. Der komplett überarbeitete GoSwissDrive-Heckmotor kann im aktuell laufenden ElektroRad Test „4 Räder mit Pinion Tretlagerschaltung kombiniert mit Pinion P1.18 sowie neuen 9-Gang im Test“ absolut überzeugen. Ebenso im parallel laufenden zweiten Test „Was kann Rekuperation“. Bei dem wir auf nun > 800 Touren-Kilometern unter Praxisbedingungen die Mehr-Kilometer austesten, die sich ergeben, wenn wir an jeder Abfahrt (!) die 2-stufige Stromrückgewinnung einschalten. Mit dabei im Test Rekuperation: je ein Rad mit Motoren von Goswiss Drive (Pinion Phenol), BionX (ein Crossrad von BionX Europe) sowie NeoDrives/Alber (Simplon Kaga). Mit dabei im Test Pinion/Goswiss Drive: ein Maxcycles (Stadt/Touren), das Poison Phenol (sportive Touren), ein Patria Touros (Tourenrad) sowie das Flitzbike (Schnelles Pedelec).

Flusstour – flüssig dank Flitzbike!

Heute stand wiederholt die Ausfahrt mit dem Flizzbike an. Ausgestattet mit 500 W Goswiss Drive Heckmotor, Starrgabel aber breiten 50mm Schwalbe Pneus, einem langen Unterrohr-Akku, Tektro-Scheibenbremsen und der für ElektroRader äußerst empfehlenswerten Pinion 9-Gang Schaltung. Diese gefällt uns für E-Bike definitiv besser eine Ausstattung mit der noblen „großen“ 18 Gang-Pinion P1.18. Den Kraftschluss zwischen Tretlagerschaltung und Hinterrad/zum Motor übernimmt auch beim schnellen S-Pedelec Flitzbike „Tour“ ein wartungsfreier, langlebiger Gates Carbon-Drive Riemen. PS. Schaltung vorn hat viele Vorteile: gerader „Kettenlauf“, langlebiger als Kette, keine Antriebe-Einflüsse auf die Schaltung, der Riemen ist sauber, leise …

Sensationell stringent & lautlos ..

… schiebt der 500 W Motor an, beflügelt das Flitzbike lässig über die 40 km/h Schwelle. Geschwindigkeiten zu halten um die 35-38 km/h … fällt absolut leicht. Sodass man kaum ins Schwitzen kommt – für Pendler hoch interessant. Background: Auch bei längeren Anstiegen hält sich die neue Goswiss Drive-Heckmotor Generation in Sachen  Temperatur zurück, sodas dieser Schwachpunkt Schnee von Gestern sein dürfte. Reichweite heute: 100 Kilometer, aber dann …

Wir fuhren heute im Touren-Modus, wollten eine große Runde schaffen. Also genauer in Stufe 1 und 2, was eine zügig-lässige Fahrweise um die 25-28 km/h erlaubt. Durch diesen Energie Sparmodus kamen wir heute exakt 100 Kilometer weit. Danach verballerten wir die vermeindlichen 14 Restkilometer (im Display) durch eine Hatz im 42 km/h Tempo. Doch nach 4 Kilometern war schlagartig … Schluss. Zur Strafe musste der Fahrer die 26 Kilo-Kiste mit Muskelkraft mit geduldigen 18 km/h nach Hause treten. Aber … das Flitzbike hängt schon am Ladegerät. Morgen folgt der nächste Streich.

Technische Daten

Rahmen: AL 7020 handmade in EU/ Gabel: flitzbike rigid o. Federgabel a.W. / Schaltung: Pinion P1.9xr gearbox / Kraftübertragung: Gates Carbon Drive Riemenantrieb / Motor: Goswiss Drive Heckmotor 250/500W / Akku: Varta Downtube Batterie, Li-Ion, 36V, 530 Wh, BMZ Batterie opt. / Display: Goswiss Drive EVO m. Smartphoneanbindung / Bremsen: Tektro Dorado HD-E715 Scheibe 180 / Laufräder: Ryde Andra 10 28” / Sattel: Brooks CAMBIUM C17 / Frontbeleuchtung: Supernova E3 eBike / Heckbeleuchtung: Supernova Tail Light Sattelstützenbefestigung / Griffe: Brooks CAMBIUM “Slender” / Reifen: Schwalbe Big Ben/Fat Frank 50 balloon / Schutzbleche: Curana Alu /Gewicht lt Hersteller: 24,9 kg / Rahmenhöhen: S (48) M (52), L (55), XL (60) / Farbe mattrot, schwarz, RAL-Töne gg. Aufpreis. Version S25 und S45 (im ElektroRad Test Ausgabe 4/15, ab 25.9.15 im Kiosk (hier bestellen: service@bva-bikemedia.de (4.90 E zzgl. 2 E Versand)

Schlagworte
envelope facebook social link instagram