Mehr in unserem aktuellen Heft  
E-Bike oder Mountainbike, Beratung
E-Bike oder Mountainbike: Welches Fahrrad für welchen Zweck?

E-Bike oder Mountainbike? Welches Bike brauchen Sie?

E-Bike oder Mountainbike: Welches Fahrrad für welchen Zweck?

„Wer die Wahl hat, hat die Qual“. Diesen Ausspruch kennen viele, auch in Hinsicht auf das richtige Fahrrad. Hier stellt sich die Frage, ob es lieber ein E-Bike oder ein Mountainbike werden soll. Welches Bike ist für welchen Zweck geeignet und wo sind die Unterschiede? Dieser Frage gehen wir auf den Grund.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Mountainbikes – was zeichnet die sportlichen Bikes aus?

Es gibt viele verschiedene Varianten eines Mountainbikes, z.B. All-Mountain, Fully oder Hardtail. Generell lässt sich allerdings sagen, dass die Reifen breiter sind, die Federung stärker und auch die Bremsen sehr stark. Generell ist das Mountainbike voll und ganz auf das Fahren über Stock und Stein ausgelegt, wie die nachfolgende Auflistung der Eigenschaften zeigt.

  • Reifen – Ein Mountainbike hat profilierte, breite Reifen, die auch auf nassen, steinigen oder erdigen Untergrund gut und verlässlich auf dem Boden greifen müssen.
  • Federung und Bremsen – bei den Bergfahrten über Stock und Stein, abwärts ins Tal, wird eine gute Federung und starke Bremsen benötigt.
  • Gangschaltung – Mountainbiker benötigen je nach Steigung viele Variationen, um den Berg zu befahren. Eine 30-Gangschaltung ist deshalb von Vorteil.
  • Mountainbike sollte leicht sein – Da beim Mountainbike an Zubehör gespart wird, ist es leichter als ein Citybike oder Trekkingrad.
  • Rahmen sind stärker – beim Mountainbike sind die Rahmen stärker, da die Rahmen auch stärkeren Belastungen im Gelände aushalten müssen.
  • Nicht Verkehrstauglich – Mountainbikes werden ohne Beleuchtung, Klingel und Rückstrahler verkauft, deshalb sind nicht verkehrstauglich. Bevor die Mountainbikes im Straßenverkehr eingesetzt werden, muss das Zubehör überprüft werden und ein Anbau der fehlenden Grundausrüstung erfolgen.
  • Sitzposition – für den Schwerpunkt in der Steigung, ist die Sitzhaltung stark nach vorne geneigt.
  • Transport – das Mountainbike ist kein Rad zum Transportieren, da es keine Gepäckträger oder Fahrradkorb besitzt und auch keinen Kettenschutz.

E-Bikes – was zeichnet ein E-Bike aus?

Bei den E-Bikes wird jede Menge Unterstützung geboten, da ein kleiner Motor hilft, die Strecken zu bewältigen. Das ist vor allem für den Arbeitsweg, aber auch für schwierige Strecken oder ältere Radfahrer sinnvoll.

  • Arbeitsweg – wer gern mit dem Fahrrad auf Arbeit fährt, aber nicht verschwitzt ankommen möchte, für den ist ein E-Bike genau das richtige.
  • Strecken – besonders bei großem Höhenunterschied und viel Gegenwind ist ein E-Bike perfekt geeignet.
  • Lange Strecken – egal ob lange Strecken im Ausland oder im Urlaub in Deutschland, zur Arbeit oder Freizeit, hierfür ist das E-Bike genau richtig.
  • Ältere Menschen – egal ob es das Alter oder eine körperliche Beeinträchtigung ist. Wer auch im Alter noch beweglich sein möchte, für den ist das E-Bike genau das richtige und es hält jeden fit.
  • Transporte – beim E-Bike dürfen keine Anhänger für Kinder oder Lasten angebracht werden.
Test, ElektroRad, E-Bike

Zum Shop!

Obwohl klassische Mountainbikes meistens leichter sind als E-Bikes, so gibt es mittlerweile auch sehr leichte elektrische Fahrräder. Wir haben uns außerdem in diesem Artikel den Trends und E-Bike-Neuheiten 2019 gewidmet.

E-Bike oder Mountainbike: Welches Rad für welchen Zweck?

Das Mountainbike ist eher für sportliche Touren geeignet, wenn es über Stock und Stein geht. Besonders großen wert wird hier auf folgende Punkte gelegt: Federung, Leichtigkeit, Kraftübertragung und Geländetauglichkeit für Bergfahrten.

E-Bikes gibt es dagegen für jedes Vorhaben und in unterschiedlichen E-Bike-Ausführungen. Vor dem Kauf eines E-Bikes muss der Einsatzzweck im Klaren sein. Genau wie bei einem normalen Fahrrad, gibt es beim E-Bike auch verschiedene Typen, vom Cityrad bis hin zum Mountainbike. Nicht nur im Alltag finden E-Bikes ihren Einsatz, sondern auch bei sportlichen Betätigungen. Die E-Mountainbikes werden immer beliebter und eröffnen neue Horizonte. Mit der elektrischen Hilfe kann jeder Berg erklommen werden.

Beim E-Bikes wird in zwei Kategorien unterschieden. Pedelec (Pedal Electric Cycle) und dem klassischen E-Bike. Pedelecs können bis 25 Stundenkilometer fahren. Der Motor wird nur angetrieben, wenn die Pedale des Fahrrades getreten werden. Das klassische E-Bike kann bis 45 Stundenkilometer fahren. Dabei läuft der Motor unabhängig. Für das Fahren eines E-Bikes wird ein Führerschein (Moped) benötigt. Je nachdem, für welchen Zweck ein Rad benötigt wird, zeichnen sich beide Fahrrad-Varianten als vorteilhaft aus.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram