Niederlande - ein echtes Paradies für Radtouren
Radtouren für die ganze Familie

Radtouren durch die Niederlande

Lekker Radeln durch „Das andere Holland“

Im Osten der Niederlande liegen die grenznahen Provinzen Gelderland und Overijssel, wo es sich anbietet, herrliche Radtouren zu machen. Beide gelten als wahre Radlerparadiese und wurden als Radprovinzen mit fünf Sternen ausgezeichnet.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Im Osten der Niederlande liegen die grenznahen Provinzen Gelderland und Overijssel, wo es sich anbietet, herrliche Radtouren zu machen. Beide gelten als wahre Radlerparadiese und wurden als Radprovinzen mit fünf Sternen ausgezeichnet. Tausende Kilometer an Radwegen und zahllose Radrouten sind über die Radknotenpunkte miteinander vernetzt. In Eigenregie kann die ideale Radtour zusammengestellt werden. Man bestimmt selbst, wo gestartet wird, wie weit und wohin es geht. Alle Provinzen haben ihren eigenen Charakter und lassen sich für einen Fahrradurlaub perfekt kombinieren.
Gelderland ist unglaublich vielseitig. Die Radstrecken führen entlang von Waldgebieten und Moränenlandschaften, kurz darauf geht es über freie Felder, entlang von Heidefeldern mit Heideseen und nicht selten endet die Tour an einem Deich am Fluss. Die wunderbare Natur hat hier viele Gesichter. Die rasante Mischung aus Natur, Wasser, Ruhe und Kultur übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Fahrradfreunde aus. Nicht umsonst wird Gelderland schon seit Jahren in Folge zur „besten Fahrradprovinz der Niederlande“ gekürt. In den vier Teilgebieten Achter­hoek, Veluwe, Rivierenland und Arnheim-Nimwegen gibt es großartige Strecken auf über 5000 Radkilometern. Auf so einer Radtour geht es zum Beispiel durch blühende Wiesen und Weinanbaugebiete. Es bietet sich an, hier und da einen Stopp zu machen, um eines der vielen Museen, Schlösser oder Landgüter am Wegesrand zu besuchen. Auch Abstecher in die netten Städte und malerischen Dörfer zum Shoppen oder Kaffee trinken lohnen sich.
Als Radprovinz wurde Overijssel vom nationalen Fahrrad-Verband (Landelijke Fietsplatform) mit fünf Sternen ausgezeichnet. Das heißt, dass die Qualität des Radwegenetzes, die Serviceeinrichtungen, die Beschaffenheit der Wege und die Attraktivität der Umgebung von Radfahrern hoch eingestuft werden. Kurzum: In Overijssel gibt es 365 Tage pro Jahr Fahrradspaß! Die Radfahrregionen Salland, Vechtdal, Twente, IJsseldelta und Weerribben-Wieden bieten Abwechslung pur bei einer Kulisse aus echtem Landleben und urigen Örtchen. Jede Region hat ihren eigenen Charme. Auf dem Rad erlebt man die landschaftliche Kulisse von Twente hautnah. Ein Abenteuer ist ein Aufstieg auf die waldigen Hügel im Nationalpark Sallandse Heuvelrug oder das Vordringen in das Röhricht des Nationalparks Weerribben-Wieden. Äußerst fotogen sind auch die Hansestädte, die typischen sächsischen Höfe und die Schlösser. Im IJsseldelta fährt man durch die Flussauen des schönsten Flusses der Niederlande, der IJssel. Im Vechtdal wird man erwartet von einer abwechslungsreichen Landschaft mit Flüssen, Wäldern, Heide, kleinen Seen und Sandverwehungen.
Schnell merkt man, dass beim Radeln im „anderen Holland“ absolut keine Langeweile aufkommt. Weitere Informationen sind zu finden unter: www.das-andere-holland.de

Schlagworte
envelope facebook social link instagram