Mehr in unserem aktuellen Heft  
Weltfahrradtag, Radfahren, World Bicycle Relief

Weltfahrradtag: Weltweite Mitmachaktion der World Bicycle Relief

World Bicycle Relief startet Mitmachaktion

Weltfahrradtag: Weltweite Mitmachaktion der World Bicycle Relief

Der Weltfahrradtag jährt sich zum dritten Mal. World Bicycle Relief ruft eine Mitmachaktion für Radfahrer ins Leben - die sich rund um den Globus spannt.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Seit dem Jahr 2018 gibt es den Weltfahrradtag, der jährlich am 3. Juni das Bewusstsein für das Fahrrad als einfaches, erschwingliches, zuverlässiges und umweltfreundliches Transport- und Fortbewegungsmittel schafft. Eingeführt von der Vollversammlung der Vereinten Nationen, soll auch auf die wichtige Rolle, die das Fahrrad für nachhaltige Entwicklung in ärmeren Ländern spielt hingewiesen werden – dabei stehen insbesondere der Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung im Mittelpunkt.

Weltfahrradtag als Startschuss

Zum Weltfahrradtag 2020 startet die die gemeinnützige Organisation World Bicycle Relief die Aktion “Cycling Acts of Kindness – Freude schenken mit dem Fahrrad”. Die globale Bewegung verfolgt ein klares Ziel: All das Gute sichtbar machen, was Menschen jeden Tag bewirken, indem sie sich für das Fahrradad entscheiden.

Bike & Spa-Events: Genuss-Touren und Thermen-Entspannung

„Gerade in der Corona-Krise sind viele Menschen – in Deutschland und weltweit – auf das Fahrrad umgestiegen. Zum einen um öffentliche Verkehrsmittel aus gesundheitlichen Gründen zu vermeiden, aber auch um sich in Zeiten von Homeoffice und „Schule zu Hause” Bewegung zu verschaffen. Die Bedeutung des Fahrrads war selten so klar wie in den zurückliegenden Wochen – der Anfang einer neuen Fahrrad-Ära?“, sagt die International Communications Managerin Lena Kleine-Kalmer von World Bicycle Relief.

Weltfahrradtag, Fahrrad, World Bicycle Relief

World Bicycle Relief ist eine internationale Hilfsorganisation, die Menschen in ländlichen Entwicklungsregionen mit Fahrrädern mobil macht.

„Vielerorts hat Nachbarschaftshilfe durch die Corona-Beschränkungen eine völlig neue Bedeutung bekommen. Dem Fahrrad als Fortbewegungs- und Transportmittel kam und kommt dabei eine besondere Rolle zu: Mit dem Rad den Einkauf für ältere Nachbarn erledigen oder den Brief an die Großeltern zur Post bringen. Müll im Park aufsammeln oder ein Fahrrad-Ausflug mit den Kindern ebenfalls.“

Fahrrad Mitmachaktion

Mit der Aktion möchte World Bicycle Relief das Radfahren feiern und die positive Wirkung des Fahrrads sichtbar machen. Dazu eingeladen sind alle Menschen in Deutschland und weltweit, die ihre “Cycling Acts of Kindness” mit der Welt möchten.

Wie funktioniert die Teilnahme?

  • EIn Foto von der Aktion machen und über Social Media mit dem Hashtag #CyclingActsofKindness allen davon berichten – so entsteht eine Galerie der kleinen Freuden per Fahrrad von Menschen weltweit.
Weltfahrradtag, World Bicycle Relief

Mit der Aktion möchte World Bicycle Relief die positive Wirkung des Fahrrads sichtbar machen.

World Bicycle Relief stellt sich vor

World Bicycle Relief (WBR) ist eine internationale Hilfsorganisation, die Menschen in ländlichen Entwicklungsregionen mit Fahrrädern mobil macht. Seit der Gründung im Jahr 2005 entwickelt und produziert die Organisation robuste und lastentaugliche Fahrräder. Die wiederrum im Rahmen von Hilfsprogrammen sowie Social Business Verkäufen in ländliche Regionen, die unter dem Mangeln an Infrastruktur und Transportmitteln leiden, gebracht werden. Die Fahrräder sind speziell für den Einsatz auf schwierigem Terrain entwickelt.

Weltfahrradtag: Bike-Bridge Gründerin Shahrzad Mohammadi im Interview

Kleinstunternehmer erhöhen mit verlässlichen Fahrrädern ihre Produktivität sowie ihr Einkommen, Kinder erhalten Zugang zu Bildung und außerdem erreicht das Krankenpflegepersonal seine Patienten schneller und kann die Versorgung verbessern. Durch die Montage der Räder vor Ort und die Ausbildung von Mechanikern in den Programmregionen schafft die WBR Jobs und sichert den Zugang zu Ersatzteilen.

Bis heute hat die World Bicycle Relief in Summe 506.000 Fahrräder ausgeliefert. Außerdem wurden mehr als 2.300 Mechaniker in Afrika, Südostasien und Südamerika ausgebildet. Die WBR ist als Non-Profit Organisation in Kanada, den USA, Großbritannien, Deutschland, der Schweiz sowie Australien registriert. Montagestätten und Programmbüros stehen in Kenia, Kolumbien, Malawi, Sambia und Simbabwe.

Die aktiv Radfahren 6/2020 – jetzt im Shop als Printmagazin oder E-Paper bestellen!

 

 

Schlagworte
envelope facebook social link instagram