Mehr in unserem aktuellen Heft  
ADFC, IAA, VDA, Verkehrswende

ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters kritisiert IAA-Konzept 2021

ADFC: Massive Kritik an IAA-Konzept 2021

ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters kritisiert IAA-Konzept 2021

Die Automobilausstellung IAA soll 2021 erstmals in München stattfinden. Das vorgestellte neue Konzept kritisiert die ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters deutlich.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Zum am heutigen Mittwoch, 1. Juli, in München vorgestellten neuen Konzept der Internationalen Automobilausstellung (IAA) hat sich die stellvertretende ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters in einer Pressemitteilung des Verkehrsclub für Fahrradfahrer geäußert.

Darin wirft sie dem Verband der Automobilindustrie (VDA) „Kulissenschieberei “ vor, die nicht darüber hinwegtäuschen dürfe, dass das Geschäftsmodell der Automobilindustrie weiterhin fatal ist.

Sommerurlaub 2020: So sehen Traumreisen in Deutschland aus

ADFC formuliert deutlichen Vorwurf an VDA

„Die Bundesbürger sollen immer mehr immer größere Autos kaufen, in denen sie dann schwerpunktmäßig Kurzstrecken ohne Gepäck und Beifahrer zurücklegen. Unsere Städte verkraften nicht noch mehr Autos – zu Stoßzeiten geht schon jetzt nichts mehr voran.“

Bike & Spa-Events: Genuss-Touren und Thermen-Entspannung

ADFC, IAA, VDA, Verkehrswende

Die ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters kritisiert das IAA-Konzept 2021.

Wegen der ganzen überdimensionierten SUVs gäbe es keinen Platz mehr für gute Radwege, für Spielplätze und Spazierstraßen. „Wir sagen: Mit dem VDA ist keine Verkehrswende zu machen. Deutschland braucht weniger und viel kleinere Autos und stattdessen viel mehr aktive Mobilität und ÖPNV. Nur so gelingen sauberer Verkehr und lebenswerte Städte!“

Über den ADFC

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit mehr als 190.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.

aktiv Radfahren 7-8/2020: Die Ausgabe können Sie hier bei uns im Shop als Printmagazin oder E-Paper bestellen!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram