Mehr in unserem aktuellen Heft  
ADFC, Burkhard Storck, Radfahren, Fahrrad

ADFC: Burkhard Stork beendet Tätigkeit als Bundesgeschäftsführer

ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork hört im März 2021 auf

ADFC: Burkhard Stork beendet Tätigkeit als Bundesgeschäftsführer

Burkhard Stork beendet seine Tätigkeit als Bundesgeschäftsführer des ADFC im März 2021 - und wechselt als Geschäftsführer zum ZIV.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Nach neun Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Bundesgeschäftsführer beendet Burkhard Stork im März 2021 seine Tätigkeit beim Fahrradclub ADFC. Er wechselt als Geschäftsführer zum Zweirad-Industrieverband ZIV.

ADFC stellt sich an der Spitze neu auf

Die Rolle der ADFC-Bundesgeschäftsführung übernimmt bis zur Nachfolgeregelung ADFC-Geschäftsführerin Maren Mattner. Der ehrenamtliche ADFC-Bundesvorstand dankt Burkhard Stork ausdrücklich für die hervorragende Arbeit.

Verlosung: Gewinnen Sie ein E-Bike im Wert von 4700 Euro!

ADFC-Bundesvorsitzender Ulrich Syberg sagt: „Mit Burkhard als Bundesgeschäftsführer hat sich der ADFC in den vergangenen Jahren immens weiterentwickelt. Burkhard Stork hat den ADFC als kampagnenfähigen Treiber der Verkehrswende mit dem Rad im Zentrum aufgestellt, er hat den ADFC bestens in der politischen Welt und in den Medien positioniert – und wir haben mit ihm die 200.000 Mitglieder-Marke geknackt.“

ADFC dankt Burkhard Stork

Von Seiten des ADFC sei man optimistisch, auf dieser Grundlage die Erfolgsgeschichte des Allgemeine Deutsche Fahrrad-Clubs weiter schreiben zu können. Ulrich Syberg wünscht Burkhard Stork bei seiner zukünftigen Tätigkeit von Herzen viel Erfolg. Als Gegengewicht zur Autolobby brauche man auch einen starken Zweirad-Industrieverband.

ADFC, Ulrich Syberg, Radfahren, Fahrrad

Der ADFC Bundesvorsitzende Ulrich Syberg dankt Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork für dessen Arbeit.

Über den ADFC

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit mehr als 200.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.

aktiv Radfahren 11-12/2020, Heftinhalt, Inhalt, Ausgabe

Nachhaltigkeit, Beleuchtung, Tourentipps: aktiv Radfahren 11-12/2020 bietet alles, was das Radfahrer-Herz begehrt. Hier können Sie die Ausgabe als E-Paper oder Printmagazin bestellen

 

Schlagworte
envelope facebook social link instagram